Autor Thema: Hobby-Wahlanalysten mit dem korrekten Ergebnis der Hessenwahl blamieren ARD+ZDF  (Gelesen 288 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.022
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de

Quelle Logo:http://fum-digital.de/data/uploads/partner/meedia.jpg
Wie ein paar Hobby-Wahlanalysten mit dem korrekten Ergebnis der Hessenwahl ARD, ZDF und alle anderen großen Medien blamierten

Quelle: Meedia 29.10.2018 Von Jens Schröder

Zitat
Trotz großer Spannung bei der Hessenwahl verabschiedeten sich alle TV-Sender noch vor der Verkündung des Endergebnisses aus ihrer Live-Berichterstattung. Und verpassten so die Wende hin zu einer nun doch möglichen Fortsetzung der schwarz-grünen Koalition. So gelang es der kleinen Website Wahlrecht.de und ihrem Twitter-Account, das korrekte Ergebnis zu verkünden - und die großen Medien in gewissem Maße zu blamieren.

weiterlesen auf:
https://meedia.de/2018/10/29/wie-ein-paar-hobby-wahlanalysten-mit-dem-korrekten-ergebnis-der-hessenwahl-ard-zdf-und-alle-anderen-grossen-medien-blamierten/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Shuzi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 359
So gelang es der kleinen Website Wahlrecht.de und ihrem Twitter-Account, das korrekte Ergebnis zu verkünden - und die großen Medien in gewissem Maße zu blamieren.

Das Bruderurteil des BVerfG vom 18.07.2018 verlautbart u. a. in Rn. 80 dazu:

Zitat
[...] Der einzelne Nutzer muss die Verarbeitung und die massenmediale Bewertung übernehmen, die herkömmlich durch den Filter professioneller Selektionen und durch verantwortliches journalistisches Handeln erfolgt. Angesichts dieser Entwicklung wächst die Bedeutung der dem beitragsfinanzierten öffentlich-rechtlichen Rundfunk obliegenden Aufgabe, durch authentische, sorgfältig recherchierte Informationen, die Fakten und Meinungen auseinanderhalten, die Wirklichkeit nicht verzerrt darzustellen und das Sensationelle nicht in den Vordergrund zurücken, [...]

Tja, da hat sich der örR nicht nur ordentlich blamiert, sondern mal wieder offensichtlich seine ihm obliegende Aufgabe nicht erfüllt. Rechtliche Konsequenzen? Keine! >:(


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 30. Oktober 2018, 20:31 von Shuzi »
Vielleicht wären wir zusammen in der Lage,
uns von diesen alten Zwängen zu befreien.
Oder ist die Welt für jetzt und alle Tage,
viel zu wahr, viel zu wahr um schön zu sein?

Offline Nevrion

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 263
Ohne jetzt die Seite Wahlrecht.de irgendwie schlechter zu reden als sie ist, so hatte ich bei Welt.de zu ähnlichen Zeitpunkten nach 23 Uhr ebenfalls ein Ergebnis wie bei Wahlrecht.de gesehen. Es war also sicher nicht das einzige Medium, was da etwas gründlicher war.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: