Autor Thema: So viel Rundfunkbeitrag zahlst du für die WM bei ARD und ZDF  (Gelesen 793 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.568
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!

Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/handelsblatt_orange.png

orange by Handelsblatt, 19.06.2018

So viel Rundfunkbeitrag zahlst du für die WM bei ARD und ZDF

Rechenspiel: Wenn ARD und ZDF die Fußball-WM 2018 übertragen, bezahlt dafür fast jeder Haushalt. Aber wie viel eigentlich? So viel kostet deine Dauerkarte fürs Wohnzimmer.

Von Andreas Dörnfelder

Zitat
Meine Frage ist so simpel wie ein Elfmeter. Wie viel Rundfunkbeitrag zahlt eigentlich jeder Haushalt für die Fußball-WM? Drei Schritte Anlauf, vielleicht eine Körpertäuschung – und rein ins Tor. Dachte ich. Bis ich den Sprecher der Behörde am Telefon habe, die den Rundfunkbeitrag für ARD, ZDF und Deutschlandradio einsammelt.
Fußball-WM 2018: Wie hoch ist der Rundfunkbeitrag pro Wohnung für die Übertragungsrechte?

Er verweist auf den Jahresbericht im Internet. Und der baut sich auf meinem Bildschirm auf wie ein übergroßer Torwart. In dem Dokument wimmelt es von Fachbegriffen wie „Beitragskonten im privaten und nicht privaten Bereich“, „Betriebsstätten“, „Personen mit Befreiung“ und „Sondereffekte“. Mein Elfer wirkt plötzlich wie eine kaum lösbare Aufgabe. […]

Ergebnis: Für eine Wohnung kosten die 64 WM-Spiele auf dem Sofa exakt 5,49 Euro. Oder mit anderen Worten: etwas mehr als 30 Prozent eines regulären Monatsbeitrags von 17,50 Euro. […]

Weiterlesen auf:
https://orange.handelsblatt.com/artikel/45751


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 19. Juni 2018, 16:04 von ChrisLPZ »

Offline Leo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 344
  • "Gewalt zerbricht an sich selbst" (Laotse)
Re: So viel Rundfunkbeitrag zahlst du für die WM bei ARD und ZDF
« Antwort #1 am: 19. Juni 2018, 17:04 »
Siehe dazu auch den Stern-Artikel zur EM 2016:

Zitat
Durchschnittlich 4,50 Euro zahlt jeder Haushalt für die EM, ZDF und ARD investieren für die Übertragung rechnerisch für jedes Spiel rund 3,5 Millionen Euro

Quelle:
GEZ, Bier, Wetten: So viel Kohle hauen wir zur EM raus - in Echtzeit
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,19029.msg123664.html#msg123664


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Spark

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 347
Re: So viel Rundfunkbeitrag zahlst du für die WM bei ARD und ZDF
« Antwort #2 am: 19. Juni 2018, 17:07 »
Zitat
Bis ich den Sprecher der Behörde am Telefon habe, die den Rundfunkbeitrag für ARD, ZDF und Deutschlandradio einsammelt.
Nach meinen bisherigen Kenntnissen war für das "Einsammeln" der ARD, ZDF Deutschlandradio Beitragsservice in Köln zuständig.
Von welcher angeblichen Behörde ist hier also die Rede?
Aber vielleicht handelt es sich hier ja auch nur um den angeblichen Qualitätsjournalismus?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Wenn so eine Welle des Aufruhrs durch das Land geht, wenn "es in der Luft liegt", wenn viele mitmachen, dann kann in einer letzten, gewaltigen Anstrengung dieses System abgeschüttelt werden."
(II. Flugblatt der Weißen Rose)

"Fear. It's the oldest tool of power. If you're distracted by fear of those around you, it keeps you from seeing the actions of those above."
(Mulder)

Offline maikl_nait

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 471
  • ...ceterum censeo, paludem esse siccandam
    • Sieb'n Millionen
Re: So viel Rundfunkbeitrag zahlst du für die WM bei ARD und ZDF
« Antwort #3 am: 20. Juni 2018, 09:56 »
Hallo!

Laßt Euch nicht die Augen verkleistern.

Neben den Kosten für die Übertragungsrechte muß natürlich auch noch die Nutzung der Übertragungstechnik, sowie der Betriebsausflug der Sportabteilungen der verschiedenen Anstalten bezahlt werden. Dazu kommen die "üblichen" Gehälter und Pensionen.

MfG
Michael


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

- "Überflüssige Gesetze tun den notwendigen an ihrer Wirkung Abbruch." - Charles de Secondat, Baron de la Brède et de Montesquieu
- qui custodiet custodes opinionis?
- Leibeigener mit Empfangsmöglichkeit, sogen. "Schwarzseher", "Lügner", "einsamer Querulant", "Reichsbürger", widerstandshalber günstig abzugeben
- "Wir sind sieben Millionen von Bürgernen, die sich immer mehr vom örR entfernen" (Liedtext 2RaumWohnungsInhaber)

Offline Zeitungsbezahler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 820
Re: So viel Rundfunkbeitrag zahlst du für die WM bei ARD und ZDF
« Antwort #4 am: 20. Juni 2018, 10:10 »
Da schließe ich mich meinem Vorschreiber an, mag sein, daß für 5,49 Übertragungsrechte eingekauft wurden, aber die Studiokosten, die Leute vor Ort (ob hingefahren oder nicht, das Ticket durfte ja mit dem Visum zusammen schon bezahlt worden sein...) und nicht zu vergessen die in dem Monat aufgelaufenen Pensionsrückstellungen, die ja nochmal ein Monatsgehalt ausmachen. Gibts eigentlich wieder einen überbezahlten "Experten" im Studio, über dessen Vergütung geschwiegen werden muss...?
Spekulation: Das macht mehr als die Hälfte des Monatsbeitrages aus!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 25. Juni 2018, 00:45 von Bürger »

Offline linkER

  • Pressemitteilungen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 685
Re: So viel Rundfunkbeitrag zahlst du für die WM bei ARD und ZDF
« Antwort #5 am: 24. Juni 2018, 11:18 »
planet-interview.de      23.06.2018

Interview: Jakob Buhre
Muss man bei der WM zu viele bittere Pillen schlucken, Frau Freitag?

Die Bundestagsabgeordnete Dagmar Freitag (SPD) war früher Sportlehrerin und ist heute Vorsitzende des Sportausschuss. Im Interview spricht sie über die laufende WM, den Zwang, die FIFA zu finanzieren, die Verbindung von Coca-Cola und Sport und den Umgang des DFB mit der Trikot-Affäre.
Zitat
Weil wir alle den Rundfunkbeitrag zahlen müssen, mit dem ARD/ZDF jene 218 Millionen finanziert, die die FIFA für die TV-Rechte verlangt. Halten Sie es für sinnvoll, dass man als Bürger dazu gezwungen ist, die FIFA mitzufinanzieren?
Freitag: Das ist eine alte Frage, ob der Zwang zum Rundfunkbeitrag gerechtfertigt ist, oder nicht.

Mir geht es nicht um den Beitrag generell. Es geht um die Frage, ob die öffentlich-rechtlichen Sender die WM übertragen. Alternativ könnte man andere Sender die WM übertragen lassen und dem Bürger die Entscheidung überlassen, ob er die FIFA mitfinanzieren will oder nicht.
Freitag: Wenn Sie die WM anderen überlassen, werden unzählige Zuschauer in Deutschland ausgeschlossen, die beispielsweise kein Sky-Abo oder Ähnliches haben. Ich glaube, es ist schon sinnvoll, Sportereignisse von weltweiter Bedeutung zu übertragen. Zumal ARD und ZDF in der Vergangenheit ja auch zunehmend dazu übergegangen sind, durchaus kritisch über solche Veranstaltungen zu berichten und nicht nur Gute-Laune-Kommentare zu verbreiten. Was zum Beispiel die ARD-Doping-Redaktion aufgedeckt hat und was ich dort z.B. im Umfeld von Olympischen Spielen an kritischen Kommentaren gehört und gesehen habe – da bin ich dankbar, dass das öffentlich-rechtliche Fernsehen mit an Bord ist.
Zitat
Halten Sie es für denkbar, dass man sich genauer überlegt – insbesondere im gebührenfinanzierten Fernsehen – welche Sponsoren man bei Sportübertragungen ins Boot holt?
Freitag: Im vorliegenden Fall ist das ja keine Entscheidung der öffentlich-rechtlichen Sender.

Sie meinen, die Sender werden gezwungen, dass Coca-Cola dort Werbung macht?
Freitag: Wenn Manuel Neuer oder der DFB einen Vertrag mit Coca-Cola abschließen, ist das nichts, was ARD oder ZDF zu verantworten haben.
 
Die Sender vergeben die Werbezeit. (Anmerkung: Coca Cola ist Co-Sponsor in ARD und ZDF, neben Bitburger, Bauhaus, Check24. Werbejingles laufen bei jeder Übertragung.)
Freitag: Ja gut, aber wir sind mündige Bürger in diesem Land. Dann dürfen Sie ja für fast nichts mehr Reklame machen, dann fallen auch Schokoriegel raus, Kinderschokolade etc.

Bitburger ist einer der anderen Co-Sponsoren bei ARD und ZDF.
Freitag: Das gibt es, glaube ich, auch alkoholfrei. Ich selbst bin keine Biertrinkerin. Aber noch mal: Ich als Konsument entscheide, was ich esse und trinke. Jeder Bürger hat auch die Möglichkeit, sich darüber zu informieren, welche Nahrungsmittel oder welche angebotenen Nahrungsmittel zu viel Zucker, zu viel Kalorien, zu viel Fett haben. Auf vielen Lebens- und Nahrungsmitteln sind mittlerweile die Angaben im Detail verzeichnet. Ich würde den mündigen Bürger nicht völlig unterschätzen – wohlwissend, dass auch das Thema Adipositas (Fettleibigkeit) in unserem Land ein größeres wird.
Weiterlesen auf :
http://www.planet-interview.de/interviews/dagmar-freitag/50338/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline observer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 406
  • bislang 313€ der Zahlung verweigert
Re: So viel Rundfunkbeitrag zahlst du für die WM bei ARD und ZDF
« Antwort #6 am: 24. Juni 2018, 12:49 »
Zitat
Wenn Sie die WM anderen überlassen, werden unzählige Zuschauer in Deutschland ausgeschlossen, die beispielsweise kein Sky-Abo oder Ähnliches haben. Ich glaube, es ist schon sinnvoll, Sportereignisse von weltweiter Bedeutung zu übertragen

Es besteht kein Grundrecht auf Fußball WM! Als kein Sky-Abo Besitzer stehen mir auch viele andere sportliche Ereignisse nicht zur Verfügung. Beklage ich mich?
Wer Fußball sehen möchte, soll auch dafür bezahlen bzw. Fußball ist ein Kommerzprodukt dann wäre es naheliegend, dieses auch im Kommerzfunk auszustrahlen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 25. Juni 2018, 00:46 von Bürger »
Ich konsumiere nicht, ergo bezahle ich auch nicht. --> seit 2008 rundfunklos glücklich und noch nie bezahlt.

Offline FFM1978

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 22
Re: So viel Rundfunkbeitrag zahlst du für die WM bei ARD und ZDF
« Antwort #7 am: 24. Juni 2018, 13:34 »
Zitat
Wenn Sie die WM anderen überlassen, werden unzählige Zuschauer in Deutschland ausgeschlossen, die beispielsweise kein Sky-Abo oder Ähnliches haben. Ich glaube, es ist schon sinnvoll, Sportereignisse von weltweiter Bedeutung zu übertragen

Das stimmt nicht so ganz. Sky hat schon seit längerem seinen Sky Sport News Sender frei für alle zur Verfügung gestellt und dort auch z.B eine Handball-WM übertragen. Somit ist keiner ausgeschlossen und es wäre eine leichtes, diesen Sender auch in dieses überflüssige DVBT-2HD einzuspeisen, damit auch wirklich niemmand ausgeschlossen wird, der kein Kabel oder Satellit hat.

Ein weiterer Grund, warum die ÖRR ihr Geld nicht bzw. nie wert sind.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 25. Juni 2018, 00:47 von Bürger »

Offline jedi_ritter

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 182
  • Zwangsbeitrag = Diktatur pur
Re: So viel Rundfunkbeitrag zahlst du für die WM bei ARD und ZDF
« Antwort #8 am: 24. Juni 2018, 15:11 »
"Sportereignisse"? :o

Wer die größte Manipulation und Korruption der Welt - vgl.
Weitere Veruntreuung von Zwangsabgaben - Betrug bei Fußball-WM 1998
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,27583.msg173420.html#msg173420
noch als "Sport"-Ereignis sieht, der muss dringend in eine psychiatrische Klinik eingeliefert werden.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 25. Juni 2018, 00:48 von Bürger »
Möge die Macht des Grundgesetzes Zwangsbeitrags-Imperien stürzen.

Offline ohmanoman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 763
Re: So viel Rundfunkbeitrag zahlst du für die WM bei ARD und ZDF
« Antwort #9 am: 24. Juni 2018, 17:57 »
planet-interview.de      23.06.2018

Zitat
Bitburger ist einer der anderen Co-Sponsoren bei ARD und ZDF.
Freitag: Das gibt es, glaube ich, auch alkoholfrei. Ich selbst bin keine Biertrinkerin. Aber noch mal: Ich als Konsument entscheide, was ich esse und trinke. Jeder Bürger hat auch die Möglichkeit, sich darüber zu informieren, welche Nahrungsmittel oder welche angebotenen Nahrungsmittel zu viel Zucker, zu viel Kalorien, zu viel Fett (*1)haben (*2). Auf vielen Lebens- und Nahrungsmitteln sind mittlerweile die Angaben im Detail verzeichnet. Ich würde den mündigen Bürger nicht völlig unterschätzen – wohlwissend, dass auch das Thema Adipositas (Fettleibigkeit) in unserem Land ein größeres wird.

farblich hervorgehoben von ohmanoman

Weiterlesen auf :
http://www.planet-interview.de/interviews/dagmar-freitag/50338/

*1 er
*2 möchte

Ohmanoman, für Frau (Mensch) Freitag gibt es keine Bürgerinnen (anscheinend). Und Sie traut dem BÜRGER ja einiges zu!! Oder auch nicht! Scheiß egal - Hauptsache, er zahlt, auch wenn es dem BÜRGER nicht gefällt! Bürgerinnen sind, wie Frau Freitag, natürlich ausgenommen!
Ja, und schön die Lobbyisten unterstützen, da kommt mehr rüber, als bei einem gering verdienenden BÜRGER. Da macht es erst die Masse.
Ohmanoman, was manche so von sich geben?

Nur, das ich als Nichtkonsument des öffentlich-rechtlichen Rundfunks trotzdem zahlen muss, währenddessen ich keine Nahrungsmittel mit viel Zucker, oder Fett konsumieren möchte, diese auch nicht kaufen bzw. nicht zahlen muss (noch nicht, kann ja noch kommen).

Alles so ein Schwachsinn! Fußball? Wieso nicht Pfahlsitzen? Oder Tauben züchten? Etwa Teebeutelweitwurf? Und was ist mit Flohzirkus? Oder Gülle aufs Feld bringen?

Ohmanoman, was für ne Leuchte der Freitag!

Unglaublich!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 25. Juni 2018, 00:53 von Bürger »
ARD: „Bei uns sitzen Sie in der Ersten Reihe“ //// Bei uns reihern Sie in die Ersten Sitze!     ZDF: „Mit dem Zweiten sehen Sie Besser“ //// Ein blinder Mensch nicht! Ich sag halt nix und das werde ich wohl noch sagen dürfen! GEZ = Ganoven-Erpresser- Zyniker // ARD = Anstalt-rechtsloser-Diktatur // ZDF = Zentrum der Finsternis

Offline Dauercamper

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 245
Re: So viel Rundfunkbeitrag zahlst du für die WM bei ARD und ZDF
« Antwort #10 am: 24. Juni 2018, 18:44 »
Wow, wie mündig die Michels plötzlich gehalten werden. Sonst hält man die Michels für zu allem zu doof. Hat diese SPD-Tranfunzel sich schon einmal gefragt, wieso niemand mehr die Spezialdemokraten wählt ??

Die Niederländer haben auch die WM schon seit Jahr und Tag nicht im ÖRR. Dort bricht Niemandem der Ständer zusammen, nur weil in der Halbzeitpause Werbung läuft.

ab vom Fußball:
Den Boxkampf zwischen Klitschko und Joshua habe ich nicht live im Internet gesehen, weil ich dafür nicht gezahlt habe. 8h später war der Kampf schon bei youtube  8)

1990 in Italien hätte ich die WM nicht sehen können, ohne ÖRR
2018 KANN ich der WM gar nicht entkommen, bzw. ich brauche den ÖRR nicht mehr.

Mein Wort zum Sonn.. ääh Freitag  :)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 24. Juni 2018, 18:51 von Dauercamper »

Offline Shuzi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 321
Re: So viel Rundfunkbeitrag zahlst du für die WM bei ARD und ZDF
« Antwort #11 am: 25. Juni 2018, 01:51 »
Zitat
Bitburger ist einer der anderen Co-Sponsoren bei ARD und ZDF.
Freitag: Das gibt es, glaube ich, auch alkoholfrei. Ich selbst bin keine Biertrinkerin. Aber noch mal: Ich als Konsument entscheide, was ich esse und trinke. Jeder Bürger hat auch die Möglichkeit, sich darüber zu informieren, welche Nahrungsmittel oder welche angebotenen Nahrungsmittel zu viel Zucker, zu viel Kalorien, zu viel Fett (*1)haben (*2). Auf vielen Lebens- und Nahrungsmitteln sind mittlerweile die Angaben im Detail verzeichnet.

Und zum Nachtisch wird dann von der "Staatskantine" folgendes empfohlen  ...
Vortrag des Beschwerdeführers (Maxkraft24) vor dem BVerfG am 16.05.2018
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,27497.msg173850.html#msg173850


Edit "Bürger" @alle:
Bitte beim Kern-Thema bleiben, welches da lautet
So viel Rundfunkbeitrag zahlst du für die WM bei ARD und ZDF
Danke für das Verständnis und die Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 25. Juni 2018, 02:17 von Bürger »
Vielleicht wären wir zusammen in der Lage,
uns von diesen alten Zwängen zu befreien.
Oder ist die Welt für jetzt und alle Tage,
viel zu wahr, viel zu wahr um schön zu sein?

Tags: