Autor Thema: Das Hoff zum Sonntag: Das ewig unsinnige Schimpfen auf ARD und ZDF  (Gelesen 847 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.697
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!

Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/dwdl.png

DWDL, 15.04.2018

Das ewig unsinnige Schimpfen auf ARD und ZDF

RD und ZDF werden oft und gerne kritisiert, doch diese Kritik trifft oft die falschen Personen, meint Hans Hoff. Denn es sind vor allem die Politiker in den Landesparlamenten, die das System entscheidend beeinflussen könnten - den Status Quo aber eigentlich gerne behalten würden.

von Hans Hoff 

Zitat
[…]
Gerade sind die Ministerpräsidenten dabei, aber schon jetzt ist absehbar, dass sie am Ende nicht mehr als ein paar Stellschrauben anziehen oder lockern. Von großartigen Veränderungen kann da keine Rede sein. Das ist jetzt schon deutlich absehbar.

Das liegt natürlich auch an den Sendern, die der Aufforderung, doch mal vorab selbst an ihrer Aufgabenbeschreibung und Struktur herumzudoktern, zu sagen, was ihnen wichtig ist und was weniger, nur sehr zögerlich nachgekommen sind. Wie auch anders? Man fragt doch nicht die Frösche, wenn man einen Sumpf trockenlegen will. Man legt einfach los.

Davor schrecken die Länderparlamente allerdings zurück, weil die Politiker nämlich selbst das größte Interesse am Bestand des bestehenden Systems haben. Immer noch bilden sie sich nämlich ein, sie würden im Fernsehen nicht mehr vorkommen, wenn man insbesondere aus dem üppigen System der vielen ARD-Dritten mal die Boulevardluft lassen würde.
[…]

Weiterlesen auf:
https://www.dwdl.de/hoffzumsonntag/66478/das_ewig_unsinnige_schimpfen_auf_ard_und_zdf/



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline unGEZahlt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.232
  • Bin Wohnungsmieter bekam 2013 dafür Lebenslänglich
Wenn dieser Journalismus-*** mit diesem unnützen "Beitrag" irgendetwas mitzuteilen versucht,
dann wahrscheinlich am ehesten, dass
seiner Meinung nach ARDZDFDR Opfer der gesetzgebenden Politik
wären.
Und absolut keinerlei Schuld am Aufkommen des Rundfunkbeitrages
hätten.

***

Markus


***Edit "Bürger":
Beitrag musste leider angepasst werden. Bitte auf die Wortwahl achten! Das Forum ist auch auf seine Außenwirkung bedacht.
Begriffe/ Aussagen, die von Lesern falsch oder als Beleidigung interpretiert werden könnten, sollten vermieden werden.
Danke für das Verständnis und die zukünftige konsequente Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 16. April 2018, 12:59 von Bürger »
Lebenslänglich für NICHTS? -> Nein Danke, ö.-r. R.!
Ist der Rundfunkbeitrag nun die Strafe für das Bedürfnis, ein Dach über den Kopf haben zu wollen?
Zwangsbeitragszahlung = Korruptionsunterstützung. Das zahle ich NICHT, schon allein aus Gewissensgründen.

"Lasst Gerechtigkeit walten, selbst wenn die Welt einstürzt!“ (aus -JFK, Tatort Dallas-, 1991)

Offline drboe

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.688
  • seit 01.01.2013 nicht gezahlt
An dem Beitrag kann man wunderbar erkennen, wie überbewertet Herr Hoff ist. Was ist falsch daran den ÖRR für seine Fehler, z. B. der Betrichterstattung zu Syrien, Ukraine, Griechenland etc. zu kritisieren? Warum beim Zwangsbeitrag nur auf Politiker einschlagen, wo doch das dem Gesetz zu Grunde liegende Gutachten im Auftrag des ÖRR entstand? Ist die Arroganz des Herrn Schönenborn mit dem Spruch vom sogn. Rundfunkbeitrag als "Demokratieabgabe" weniger dummdreist, weil die Politiker über die Finanzierung beschließen? Oder das Gehalt des Thomas "Tom" Buhrow weniger unverschämt? Nein! Man kann Politiker kritisieren, ganz ohne den ÖRR bei diesem Thema in Ruhe zu lassen.

Und daher sind es auch keine armen Gestalten in den Sendern , sondern Menschen, von denen sich nicht wenige berufen fühlen uns zu belehren. In diese Reihe möchte sich u. U. nun Herr Hoff einreihen. Darauf kann ich ganz gut verzichten!

M. Boettcher


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 16. April 2018, 13:38 von Bürger »
Während unseres endlosen Krieges gegen Syrien habe ich keinen einzigen glaubwürdigen Beweis dafür gesehen, dass die "Gasangriffe" von der syrischen Armee ausgingen. Und ich habe es satt, dass wir Syrien jedes Mal bombardieren, wenn Al-Qaidas "Weisshelme" ein weiteres Ereignis unter falscher Flagge veranstalten. Ein mutiger Journalist sollte sich fragen, warum alle Gasopfer Zivilisten sind und niemals die Terroristen selbst. (Richard H. Black, US-Senator, Republikaner, auf Facebook)

Offline Tracker

  • Moderator
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 232
Nachdem ich in den letzten Wochen erstaunt war, dass ich mit Herrn Hoff oft einer Meinung war (Zum Beispiel letzte Woche, als er die Krimi-Flut in ARD und ZDF kritisierte), so bin ich dieses Mal enttäuscht.

Vielleicht musste er (auf Druck (?)) nach der vielen Kritik am ÖR in den letzten Wochen dieses Mal wieder etwas zur Wiedergutmachung verfassen, anders kann ich mir das nicht erklären.

Zitat
Fällt mir morgens die Zahnbürste ins Klo, sage ich: Scheiß ARD. Mault der Chef an meinen Leistungen herum, murmele ich "Staatsfunk" in mich hinein. Und wenn ich dann wegen zu schnellen Fahrens angehalten werde, komme ich mit dem ultimativen Argument und brülle so laut, dass sich alle erschrecken: "Zwangsgebühr."

Alleine diese Zeilen sind doch wieder darauf angelegt, die Kritik der Beitragsgegner ins Lächerliche zu ziehen...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Peli

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 373
Da er auch für den WDR arbeitet, ist diese Art der Berichterstattung keineswegs ungewöhnlich. "Wessen Brot ich es, dessen Lied ich sing". Vielleichte musste er etwas "wiedergutmachen". Sachlich und neutral ist diese Art der Berichterstattung jedenfalls nicht. Nicht dann, wenn man sich etwas mit der Materie auskennt, wovon ich bei Herrn Hoff ausgehe.
Vielleicht sind ihm seine "nicht-ÖRR"-Kunden abgesprungen oder weniger geworden, so dass man sich jetzt "werbend" sein Fähnlein in Richtung ÖRR ausrichtet.   

Lg Peli


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Online Frühlingserwachen

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 715
Video-Mitschnitt der ARD-Pressekonferenz am 20. September 2017

Zu Herrn Hoff, und seinen kritischen Fragen, die keinen Intendanten in besondere Verlegenheit bringen. Er wäre an diesem Tag besser Zuhause geblieben, und hätte seine Fragestellung: wieviel Direktoren.....? und das muss ich mir jetzt alles zusammensuchen.......? Nein, Zuhause bleiben und ein Mittagsschläfchen machen, besser einem schneidigen und giftig fragenden GEZ-Boykotteur überlassen. ;D

Ab 1.02.28 Herr Hoff zum einschlafen, und Herr Buhrow kann nur noch lachen. Dann kommt die Erklärung von Frau Wille: das drei-Klick Prinzip, das wars. Und Herr Hoff ist wieder mal zufrieden. Hauptsache nicht unangenehm auffallen. Und daran hat sich bis zum heutigen Tag scheinbar nichts bei Herrn Hoff geändert.


https://anon.to/?http://www.ard.de/home/die-ard/presse-kontakt/pressearchiv/Video_Mitschnitt_der_ARD_Pressekonferenz/4337904/index.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 16. April 2018, 14:16 von Frühlingserwachen »

Offline jedi_ritter

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 182
  • Zwangsbeitrag = Diktatur pur
Wer ständig Nichtnutzer mit unsinnigen, unberechtigten sowie unsozialen Forderungen belästigt, hat das Schimpfen völlig verdient.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Möge die Macht des Grundgesetzes Zwangsbeitrags-Imperien stürzen.

Offline observer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 426
  • bislang 313€ der Zahlung verweigert
Herr Hoff hat ja prinzipiell nicht Unrecht. Natürlich hat die Politik das derzeitige Gebührenmodell so abgesegnet und ist mitverantwortlich, dass der ÖRR so dermaßen in den letzten Jahrzehnten (Jahren) ausgeufert ist. Der ÖRR hat nur massiv dazu hingewirkt den heutigen Stand zu erreichen. Wobei die Unterscheidung zwischen ÖRR oder Politik eh keinen Sinn macht. Ist Malu Dreyer Politikerin oder Rundfunkfunktionärin?

Es gibt eine Personengruppe in Deutschland, welche ein starkes Eigeninteresse daran hat, dass der ÖRR so wie derzeit existiert. Und diese Personengruppe muss kritisiert werden.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Ich konsumiere nicht, ergo bezahle ich auch nicht. --> seit 2008 rundfunklos glücklich und noch nie bezahlt.

six2seven

  • Gast
observer:  . Ist Malu Dreyer Politikerin oder Rundfunkfunktionärin?

Hallo,
Frau Malu Dreyer ist Ministerpräsidentin von Rh./Pfalz
Vorsitzende der Rundfunkkommission der Länder  und …..Vorsitzende im Verwaltungsrat beim ZDF
und….. SPD Vize

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/malu-dreyer-bleibt-bei-ab...

….da geht ein Intendant gerne brav bei Fuß und lädt Gäste wieder aus einer Quasselrunde aus, wenn
“ Malu “ Ihre Abneigung signalisiert.

Soviel zur Unabhängigkeit und Politikferne des  Öffentlich - Rechtlichen - Rundfunks.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline nexus77

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 389
Der "Rundfunk" hat es doch selbst in der Hand, ob viele über ihn schimpfen oder nicht. Zb. wäre er mir total egal (ich würde also auch nicht schimpfen über ihn, da ..egal...), wenn er nicht behaupten würde, ich hätte 600,- + Schulden bei ihm ;)

Da könnten die auch noch so viel absurdes o. "zurechtgebogenes" senden, ärgern würde ich mich darüber nicht mehr. Es steht nämlich jedem frei, Berichterstattung der Medien zu glauben oder nicht.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: