Autor Thema: „Sandmännchen“ für Rentner: kuriose Quoten für MDR und RBB  (Gelesen 513 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.065
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de

Quelle Logo:http://fum-digital.de/data/uploads/partner/meedia.jpg
„Sandmännchen“ für Rentner:
kuriose Quoten für ein deplatziertes Fernseh-Vorabendritual bei mdr und rbb


Quelle: Meedia 16.03.2018 Von Jens Schröder

Zitat
Allabendlich ist "Unser Sandmännchen" ein großer Publikumserfolg im KiKA. Bis zu einer Million Leute schauen zu, darunter meist zu etwa gleichen Teilen 3- bis 13-jährige Kinder und 14- bis 49-Jährige, wahrscheinlich Eltern. Doch die Traditions-Sendung läuft auch im mdr Fernsehen und rbb Fernsehen. Die Zuschauerschaft dort: fast keine Kinder, stattdessen zu großen Teilen Senioren.

Das Kuriose: Unter den 370.000 waren im Durchschnitt nichtmal 10.000 Kinder. Stattdessen 50.000 14- bis 49-Jährige und 310.000 Über-50-Jährige! Im rbb Fernsehen sieht es mit knapp über 10.000 Kindern bei 240.000 Gesamt-Zuschauern ähnlich aus. Hier gehören zu den 240.000 Sehern 170.000 Über-50-Jährige.

weiterlesen auf:
http://meedia.de/2018/03/16/sandmaennchen-fuer-rentner-kuriose-quoten-fuer-eine-ueberfluessige-tv-tradition-von-mdr-und-rbb/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline pinguin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.200
Da ist nix kurios und auch nix deplatziert; Sandmännchen ist im Osten Kult, gehört schlicht dazu und sollte auch weiterhin seinen Platz haben dürfen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Die Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten hat den Rang eines Bundesgesetzes, (BVerfG - 2 BvR 1481/04 - Rn. 30), und bricht gemäß Art. 31 GG jede Art von Landesrecht, welches sich außerhalb der vom Bund gesetzten Norm bewegt, (BVerfG - 2 BvN 1/95 - Rn. 66).

Keine Unterstützung für jene, die sich über die Verfassung des Landes Brandenburg hinwegsetzen und/oder die Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten mißachten.

Tags: