Autor Thema: 75. Geburtstag des ehem. Richters des BVerfG Prof. Dr. Dres. h. c. Paul Kirchhof  (Gelesen 624 mal)

Offline cook

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 719
Paule wird 75!

75. Geburtstag des ehemaligen Richters des Bundesverfassungsgerichts Prof. Dr. Dres. h. c. Paul Kirchhof

Bundesverfassungsgericht - Pressemitteilung Nr. 8/2018 vom 20. Februar 2018

http://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2018/bvg18-008.html

An dieser Stelle ebenfalls meine besten Glückwünsche und nochmals vielen Dank für den juristisch katastrophalen Bockmist, den Sie den Wohnungsinhabern der BRD eingebrockt haben. Jeder muss eben selbst wissen, mit welchem Lebenswerk er uns allen in Erinnerung bleiben will. Aus meiner Sicht hätten Sie auch das Große GEZ-Verdientskreuz mit Stern, Schulterband und goldenem Eurozeichen verdient.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 20. Februar 2018, 15:10 von DumbTV »

cleverle2009

  • Gast
Kube / Mellinghoff / Morgenthaler u.a. (Hrsg.)
Leitgedanken des Rechts
Band II: Staat und Bürger
Paul Kirchhof zum 70. Geburtstag
Die vorliegende Festschrift ehrt Paul Kirchhof zu dessen 70. Geburtstag. Seine Leitgedanken des Rechts werden von Kollegen, Freunden und Weggefährten in Beiträgen zu Recht, Frieden, Freiheit und Demokratie, zu Regierung und Verwaltung, zum Rechtsschutz wie zur Staatengemeinschaft, zur Wirtschaft ebenso wie zur Strafgewalt, zu Religionen und Kirchen, zu Finanzen und Besteuerung dargelegt.
Quelle:
http://www.beck-shop.de/Kube-Mellinghoff-Morgenthaler-u-a-Hrsg-Leitgedanken-Rechts/productview.aspx?product=12064085

Bei uns sitzt der Feind in unserem Boot. Er wird mit unseren Steuergeldern fürstlich alimentiert.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline BR_Nichtnutzer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 103
Herzlichen Glückwunsch!

und jetzt ab in die Rente!!! Und am besten die ganzen Gesinnungsgenossen gleich mitgenommen...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

ich bin ein nichtnutzer! weder schwarzseher, schmarotzer oder was sonst noch so seitens der ör vorgeworfen wird...

wenn ich nicht mit dem bus fahre, kaufe ich auch kein ticket!

Offline NiemalsGEZ

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 15
Zitat
und jetzt ab in die Rente!!!
Nein, bloß nicht! Viel zu teuer für die Bevölkerung. Lieber in einer älteren Sendung des NDR graben und

Sozialverträgliches Frühableben war das Unwort des Jahres 1998 in Deutschland. Damals projektierte weitere Einsparungen führten zu Leistungen- und Qualitäts-Kürzungen, die auch Altgewordene in ihrem letzten Lebensjahrzehnt, wenn die meisten Leistungen der Gesundheitssolidargemeinschaft nötig werden, trafen.

Der Bremer Chirurg und Ärztekammerpräsident Karsten Vilmar verwendete den Begriff in einem Radiointerview mit dem NDR. Das Thema war die Gesundheitspolitik der rot-grünen Bundesregierung, die weitere Einsparungen plante, um steigende Kosten zu begrenzen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline BR_Nichtnutzer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 103
Zitat
und jetzt ab in die Rente!!!
Nein, bloß nicht! Viel zu teuer für die Bevölkerung.

und wenn wir das mit der Rentnerpauschale vorher einführen? Jeder erlegte R...    :P
Und je "höherwertiger" der Rentner war, umso mehr Punkte gibts aufs Konto... Dann wäre am besten noch ne Kennzeichnungspflicht, damit man weiß, ob es sich lohnt.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

ich bin ein nichtnutzer! weder schwarzseher, schmarotzer oder was sonst noch so seitens der ör vorgeworfen wird...

wenn ich nicht mit dem bus fahre, kaufe ich auch kein ticket!

Tags: kirchhof