Autor Thema: ARD und ZDF haben es bei der Jugend schwer  (Gelesen 585 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.053
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
ARD und ZDF haben es bei der Jugend schwer
« am: 16. Februar 2018, 15:57 »

Quelle Logo:https://www.swissinfo.ch/static/Themes/basic/img/logos/swi_logo_small.png
ARD und ZDF haben es bei der Jugend schwer

Quelle: Swissinfo 18. Januar 2018


Zitat
Es war ein Meilenstein: Am 1. Januar 1984 ging mit Sat.1 der erste Privatsender Deutschlands auf Sendung. Einen Tag später kam RTL plus hinzu. Seither konkurrieren im dualen Rundfunksystem Deutschlands die öffentlich-rechtlichen Sender wie ARD und ZDF mit kommerziellen Anbietern.

Vorwurf der politischen Färbung
Während einige Kritiker eine vermeintliche Linkslastigkeit der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten monieren und von "Rot-Grün-Funk" sprechen, sehen andere wiederum insbesondere im Bayerischen Rundfunk den deutlichen Stempel der bürgerlich-konservativen Christlich-Sozialen Union (CSU). Tatsächlich sitzen in den Aufsichtsgremien öffentlich-rechtlicher Sender paritätisch verteilt neben Vertretern vieler gesellschaftlicher Gruppen wie Gewerkschaften und Wirtschaftsverbänden auch Abgesandte politischer Fraktionen, die durchaus ihre Stimme zu Gehör bringen. Auch auf die Wahl der Intendanten versucht die Politik zuweilen Einfluss zu nehmen.

weiterlesen auf:
https://www.swissinfo.ch/ger/rundfunk-deutschland_ard-und-zdf-haben-es-bei-der-jugend-schwer/43816444


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: