Autor Thema: Kanzlerin lädt sich selbst in ZDF-Sendung ein  (Gelesen 2548 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.942
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Kanzlerin lädt sich selbst in ZDF-Sendung ein
« am: 10. Februar 2018, 10:47 »

Quelle Logo:https://botw-pd.s3.amazonaws.com/styles/logo-thumbnail/s3/042012/bild-converted.png?itok=gWErv5yg
Kanzlerin lädt sich selbst in ZDF-Sendung ein

Quelle: BILD 10.02.2018


Zitat
Nach BILD-Informationen soll sich die Kanzlerin über ihre Mitarbeiter selbst in die Sendung eingeladen haben. Das ist – zumindest für Merkel – ein sehr ungewöhnlicher Vorgang. Normalerweise sind es die Journalisten, die um Interviews bitten, nicht die Politiker.

weiterlesen auf:
https://www.bild.de/politik/inland/angela-merkel/laedt-sich-selbst-in-zdf-sendung-54764482.bild.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Winston Smith

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 30
Re: Kanzlerin lädt sich selbst in ZDF-Sendung ein
« Antwort #1 am: 10. Februar 2018, 11:26 »
Mit Staatsfunk ist das doch ganz normal.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Tereza

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 216
Re: Kanzlerin lädt sich selbst in ZDF-Sendung ein
« Antwort #2 am: 10. Februar 2018, 11:29 »
Was erwartet die BILD von der Sonnenkanzlerin A. M., die in der zweiten dt. Diktatur gelernt hat, wie Agitation und Propaganda funktioniert?

Zur Erinnerung – auch wenn schon fast exakt 11 Jahre alt:


Zitat
Angela Merkel, eine Neokonservative als Präsidentin der Europäischen Union
von Thierry Meyssan
Voltaire Netzwerk | Paris (Frankreich) | 5. Februar 2007

Zitat
Gleichzeitig engagiert sie sich politisch bei der Freien Deutschen Jugend (FDJ), einer staatlichen Jugendorganisation. Sie steigt dort bis zur Sekretärin der Abteilung für Agitation und Propaganda auf und wird eine der wichtigsten Experten für politische Kommunikation in der sozialistischen Diktatur.

Noch Fragen?

Quelle: http://www.voltairenet.org/article145118.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Nimm das Recht weg – was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande
Augustinus von Hippo (354-430)
römischer Philosoph und Kirchenlehrer

Offline Tracker

  • Moderator
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 229
Re: Kanzlerin lädt sich selbst in ZDF-Sendung ein
« Antwort #3 am: 10. Februar 2018, 12:46 »
Beim ZDF ist sie definitiv sicher vor kritischen Fragen.  >:(


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline muuhhhlli

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 407
Re: Kanzlerin lädt sich selbst in ZDF-Sendung ein
« Antwort #4 am: 10. Februar 2018, 13:14 »
Hab jetzt gerade heute am Samstag einen Anruf von einem Forschungsinstitut im Auftrag vom BMAS bekommen.
2,5 Std. hab ich dem die Meinung gegeigt. Der Mann hat nicht aufgelegt, sondern schön mitnotiert.
Bringen tut das sicherlich nix, das ist mir schon klar denn die Fragen waren voll am Thema vorbei.

Ein Frage war die Beurteilung der Behörden von ganz oben bis zum BGM-Amt.

Wie zufrieden sind Sie mit der Bundesregierung - beurteilen Sie von 1 - 5
1 = sehr gut und 5 = schlecht. (Setzen 6 fehlte).

Nur einmal dürft Ihr raten, was meine Beurteilung war.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 10. Februar 2018, 13:21 von muuhhhlli »

Offline Tereza

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 216
Re: Kanzlerin lädt sich selbst in ZDF-Sendung ein
« Antwort #5 am: 10. Februar 2018, 13:47 »
Zitat
Wie zufrieden sind Sie mit der Bundesregierung - beurteilen Sie von 1 - 5
1 = sehr gut und 5 = schlecht. (Setzen 6 fehlte).
Das ist noch/wieder die DDR-Benotung, da gab's nur 1 bis 5 ...
Diese abgespeckte Zensierung hat wohl die ehemalige "Sekretärin der Abteilung für Agitation und Propaganda" so vorgegeben. Denn ein Urteil "6 - sehr schlecht" für DIESE Regierung geht gar nicht.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Nimm das Recht weg – was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande
Augustinus von Hippo (354-430)
römischer Philosoph und Kirchenlehrer

Offline jedi_ritter

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 182
  • Zwangsbeitrag = Diktatur pur
Re: Kanzlerin lädt sich selbst in ZDF-Sendung ein
« Antwort #6 am: 11. Februar 2018, 17:56 »
Was erwartet die BILD von der Sonnenkanzlerin A. M., die in der zweiten dt. Diktatur gelernt hat, wie Agitation und Propaganda funktioniert?

Zur Erinnerung – auch wenn schon fast exakt 11 Jahre alt:


Zitat
Angela Merkel, eine Neokonservative als Präsidentin der Europäischen Union
von Thierry Meyssan
Voltaire Netzwerk | Paris (Frankreich) | 5. Februar 2007

Zitat
Gleichzeitig engagiert sie sich politisch bei der Freien Deutschen Jugend (FDJ), einer staatlichen Jugendorganisation. Sie steigt dort bis zur Sekretärin der Abteilung für Agitation und Propaganda auf und wird eine der wichtigsten Experten für politische Kommunikation in der sozialistischen Diktatur.

Noch Fragen?

Quelle: http://www.voltairenet.org/article145118.html

Diesbezüglich erinnere ich gerne an den offenen, fundierten Dialog, der auf dieser Plattform von Herrn Ketterer im Jahr 2016 initiiert wurde: https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,19159.msg124348.html#msg124348. Und sehr gravierend ist es, dass dieser offene, fundierte Dialog von der Sonnenkanzlerin A. M. in keiner Weise angenommen wurde.

In meinen Augen muss sich das Land dringend folgende Frage stellen:
Würden im heutigen Deutschland undemokratische, illegale Aspekte wie Zwangsmitgliedschaft, Zwangsabgaben, zwangsfinanzierte Staatspropaganda sowie staatlich kontrollierte Meinungsbildung (wenn deine Denke für Lobbyisten nicht passt, wirst du mundtot gemacht) zugunsten politischer Lobbys bei einem mit Prinzipien der freiheitlichen demokratischen Grundordnung aufgewachsenen Regierungschef immer noch existieren?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Möge die Macht des Grundgesetzes Zwangsbeitrags-Imperien stürzen.

Offline drboe

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.549
  • seit 01.01.2013 nicht gezahlt
Re: Kanzlerin lädt sich selbst in ZDF-Sendung ein
« Antwort #7 am: 11. Februar 2018, 18:16 »
Wer glaubt, ein Wechsel des Regierungschefs, womöglich hin zu einem im Westen sozialisierten Menschen, würde die Demokratie in Deutschland verbessern, retten oder gar herstellen, - es ist ein Kinderglaube anzunehmen, es ginge hier wirklich demokratisch zu, - der sollte sich auf eine herbe Enttäuschung gefasst machen. Der Einfluß von Frau Merkel oder überhaupt eines Regierungschefs auf die Politik wird m. E. maßlos überschätzt. Frau Merkel ist nicht die mächtigste Frau der Welt und nicht einmal in Deutschland. - Friede Springer und Susanne Klatten werden sicher milde lächeln, wenn sie entsprechende Berichte lesen. - Und auch innerhalb der CDU ist ein Kanzler nicht auf ewig gesetzt. Wer nicht performt, d. h. möglichst vielen Parteigängern den Zugang zu den Fleischtöpfen sichert, wird abgesägt. Mit Frau von der Leyen und dem aktuell hochgejazzten Herrn Spahn scharren mindestens zwei Kandidaten mit den Hufen das Amt zu übernehmen. Die sind, das lässt sich heute schon sagen, keinen Deut besser als Frau Merkel, die ja schon öffentlich geäußert hat, dass das GG die Demokratie nicht auf ewig garantiere. Was übrigens wahr ist, das tut ein Dokument nämlich  sicher nicht;  das müssen die Bürger dieses Staates schon selbst tun.

M. Boettcher


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Während unseres endlosen Krieges gegen Syrien habe ich keinen einzigen glaubwürdigen Beweis dafür gesehen, dass die "Gasangriffe" von der syrischen Armee ausgingen. Und ich habe es satt, dass wir Syrien jedes Mal bombardieren, wenn Al-Qaidas "Weisshelme" ein weiteres Ereignis unter falscher Flagge veranstalten. Ein mutiger Journalist sollte sich fragen, warum alle Gasopfer Zivilisten sind und niemals die Terroristen selbst. (Richard H. Black, US-Senator, Republikaner, auf Facebook)

Offline jedi_ritter

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 182
  • Zwangsbeitrag = Diktatur pur
Re: Kanzlerin lädt sich selbst in ZDF-Sendung ein
« Antwort #8 am: 13. April 2018, 11:38 »
@drboe:
Stimmt, auch in Deutschland geht es kaum demokratisch zu. Letztendlich geht es mittlerweile dem mündigen Bürger darum, die wenigen demokratischen Prinzipien, welche heute auf der Welt noch existieren zu verteidigen.
Seit 2013 mit der Einführung der Zwangsabgabe wird Bürgern und Unternehmern eine der letzten Entscheidungs- sowie Handlungsfreiheiten systematisch gestohlen und mit der groben Verletzung von Art. 5 GG eine fundamentale demokratische Grundlage begraben. Indiskutabler Fakt ist, das Ganze geschieht unter der Regierung Merkels. Es kann sein, dass sie nicht bei allen Themen die mächtigste Frau der Welt ist (bei der Flüchtlingskrise war sie das wohl), trotzdem kam der Zwangsbeitrag unter ihrer Aufsicht zustande. Dies wird jedem Bürger, mit der Tatsache, dass sie gegen Lobbyarbeit sowie DDR-Methoden nichts unternahm (Aufforderungen zum Handeln diesbezüglich hat sie genügend erhalten) zurecht in negativer, wenn nicht sogar empörender, Erinnerung bleiben.
Für viele Träumer wird es schwer zu akzeptieren sein, dennoch langfristig hat sich die sogenannte "Mutti der Nation" als Stiefmutter entlarvt.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 13. April 2018, 11:45 von jedi_ritter »
Möge die Macht des Grundgesetzes Zwangsbeitrags-Imperien stürzen.

Tags: