Autor Thema: SWR Koproduktion im Rennen um den Oscar - Preisgekrönter Dokumentarfilm  (Gelesen 251 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.348
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!

Bildquelle: http://up.picr.de/27224846kj.png

Presseportal, 23.01.2018

SWR Koproduktion im Rennen um den Oscar
Preisgekrönter Dokumentarfilm "Die letzten Männer von Aleppo" - "Weißhelme" kämpfen in Syrien für Menschlichkeit


Pressemitteilung SWR

Zitat
[…]
SWR Intendant Peter Boudgoust: "Der Film geht an den Schauplatz des Geschehens. Er zeigt, was wir gerne verdrängen. Er erklärt, was wir verstehen müssen. Es braucht Dokumentarfilme wie diese - solidarisch finanziert über den Rundfunkbeitrag. Ich gratuliere allen Beteiligten zur Oscar-Nominierung!"
[…]
Der Film ist eine Koproduktion von SWR und ARTE mit der Kloos & Co. Medien, Larm Film, Kopenhagen nu und Aleppo Media Center mit DR TV, NKR&YLE. Mit Unterstützung des Danish Film Institute, DANIDA, Nordisk Film & TV Fond, AFAC, Cinereach, Idfa Bertha Foundation, Sundance Institute, Open Society Foundations, JustFilms, IMS.
[…]

Weiterlesen auf:
https://www.presseportal.de/pm/75892/3847859

Anmerkung:
Eventuell hat jemand Lust und Zeit, sich die Beteiligten einmal näher anzusehen.
George Soros' "Open Society Foundations" sollte ja für seine politische Einflussnahme bekannt sein.

Siehe auch:
Kritik zu Die letzten Männer von Aleppo
https://www.epd-film.de/filmkritiken/die-letzten-maenner-von-aleppo


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 24. Januar 2018, 09:58 von ChrisLPZ »

Offline unGEZahlt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.160
  • Bin Wohnungsmieter bekam 2013 dafür Lebenslänglich
Selbstverständlich waren die vom SWR und arte selbst nie in Aleppo.

Dafür haben sie wohl das "Aleppo Media Center" für Aufnahmen bezahlt.

Mahmoud Raslan bspw. ist ein Mitglied vom "Aleppo Media Center".
Gleichzeitig ist er oft auf Bildern zusammen mit der "moderaten"
Islamistengruppe Harakat Nour al-Din al-Zenki zu sehen.

Harakat Nour al-Din al-Zenki ist u. a. bekannt dafür, dass sie einen 12-jährigen enthauptet haben.
( Verdächtigung ein Soldat aus der Assad-Armee zu sein ? ? )
Quellen: https://de.wikipedia.org/wiki/Mahmoud_Raslan und
http://lowerclassmag.com/2016/08/die-enthauptung-des-abdullah-issa/ )
( Achtung, ist natürlich nichts für schwache Nerven! )

Ich wette, das mittels Rundfunkbeitrag aufgekaufte Kriegsaufnahmen-Material ist sicher sehr teuer.

Und Peter Boudgoust aus dem SWR-Glaspalast feiert sich schon mal dafür.

Markus


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Lebenslänglich für NICHTS? -> Nein Danke, ö.-r. R.!
Ist der Rundfunkbeitrag nun die Strafe für das Bedürfnis, ein Dach über den Kopf haben zu wollen?

Zwangsbeitragszahlung = Korruptionsunterstützung. Das zahle ich NICHT, schon allein aus Gewissensgründen.

Offline Markus KA

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.420
  • Das Ende des Rundfunkzwangsbeitrags naht!
Und wieder vergisst Herr Boudgoust das Zauberwort, das da heißt:

Zitat
...zwangsfinanziert über den Rundfunkbeitrag...



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 26. Januar 2018, 20:03 von Bürger »
DER ZWANGSBEITRAG STEHT UND FÄLLT MIT DER ZAHL DER ZWANGSBEITRAGSZAHLER! MIT 18 HAT MAN NOCH TRÄUME, MIT 18 BIST DU JETZT SCHULDNER BEIM RADIOSENDER UND DAS LEBENSLÄNGLICH! 

Tags: