Autor Thema: Wie ARD und ZDF ihre Mediatheken ausbauen wollen  (Gelesen 426 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.704
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Wie ARD und ZDF ihre Mediatheken ausbauen wollen
« am: 17. Oktober 2017, 07:12 »

Bildquelle: http://up.picr.de/27041787ma.png

Die Welt, 17.10.2017

Wie ARD und ZDF ihre Mediatheken ausbauen wollen

Von Christian Meier

Zitat
Wenn am 19. Oktober die Ministerpräsidenten der Bundesländer in Saarbrücken bei ihrer Jahreskonferenz aufeinandertreffen, steht auch ein Evergreen auf ihrer Agenda. In der „malerischen Kulisse von Schloss Halberg“ (Eigenbeschreibung der Staatskanzlei des Saarlands) werden sich die Länderchefs als oberste Medienpolitiker mit der Zukunft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten beschäftigen müssen. Ein leidiges, weil verzwicktes Ding. Die Medienpolitik setzt auf die Öffentlich-Rechtlichen als Vermittler von politischen Inhalten, als Hüter der Demokratie. [..]

Ob die Ministerpräsidenten die vorgeschlagenen Änderungen Ende der Woche durchwinken, ist unklar. Es verdichten sich aber die Hinweise, dass zunächst alles bleibt, wie es ist. Die Antwort auf eine Anfrage der WELT bei der Staatskanzlei Sachsen bestätigt diese Einschätzung. „Die von den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten vorgelegten Berichte zur Auftrags- und Strukturoptimierung zeigen, dass die Bemühungen noch nicht ausreichen, um den Rundfunkbeitrag stabil zu halten“, stellt Staatsminister Fritz Jaeckel klar, der die Medienpolitik der Unionsländer koordiniert.  [..]

Weiterlesen auf:
https://www.welt.de/print/die_welt/kultur/article169702928/Wie-ARD-und-ZDF-ihre-Mediatheken-ausbauen-wollen.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 17. Oktober 2017, 23:09 von Bürger »

Offline MMichael

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 493
Re: Wie ARD und ZDF ihre Mediatheken ausbauen wollen
« Antwort #1 am: 01. Februar 2018, 13:11 »
Sieben-Tage-Regel bei Mediatheken wird abgeschafft
hier gefunden: https://www.teltarif.de/fernsehen-ard-zdf-internet-7-tage/news/70491.html?update=18051487
Zitat
Die Ministerpräsidenten der Länder wollen am Donnerstag darüber entscheiden, was die öffentlich-rechtlichen Sender im Internet künftig dürfen. Ein unter Federführung Sachsen-Anhalts erarbeiteter Entwurf für ein neues Telemediengesetz solle bei dem Treffen in Berlin auf den Weg gebracht werden, sagte ein Sprecher der Magdeburger Staatskanzlei heute. Staatskanzleichef und Kulturminister Rainer Robra (CDU) sagte der "Süddeutschen Zeitung" (Dienstag), das Gesetz werde in gewisser Weise an die Realität angepasst.

Geplant ist demnach, die umstrittene Sieben-Tage-Regel abzuschaffen, nach der alle Sendungen nur eine Woche in den Mediatheken bleiben sollen. Außerdem soll es dem Bericht zufolge möglich werden, auch europäische Lizenzware wie angekaufte Serien 30 Tage lang im Netz zu zeigen. Und nicht zuletzt geht es um die sogenannte Presseähnlichkeit der Beiträge im Netz, also um die Frage, wie viel Text die Sender online veröffentlichen dürfen. "Es gab eigentlich nie die Idee, dass die Anstalten für das Internet in diesem Ausmaß Texte anbieten, die zusätzlich zu den Sendungen hinterher geschrieben wurden", sagte Robra der Zeitung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 01. Februar 2018, 18:52 von Bürger »

Tags: