Autor Thema: Warum die empfindliche Reaktion der ARD auf die Spiegel-Titelstory ein gutes ...  (Gelesen 395 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.490
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! 86=1

Bildquelle: http://up.picr.de/27124084fq.png

Meedia, 10.10.2017

Warum die empfindliche Reaktion der ARD auf die Spiegel-Titelstory ein gutes Zeichen ist

Die aktuelle Titelstory des Spiegel, „Die unheimliche Macht“, über ARD und ZDF, wurde im Netz heiß debattiert. Nun meldet sich auch die ARD mit einer ungewöhnlich langen Stellungnahme zu Wort. Und bleibt dabei ähnlich im Ungefähren wie der Spiegel. Dass ARD und ZDF aber ganz generell einem erhöhten öffentlichen Druck zur Reform ausgesetzt sehen, ist zu begrüßen.
Ein Kommentar von Stefan Winterbauer

Zitat
Wer sich für Medienpolitik nicht so sehr interessiert, könnte sich vielleicht fragen, warum in jüngerer Zeit so viel über ARD und ZDF und den Auftrag des öffentlich-rechtlichen Rundfunks berichtet und debattiert wird. Hintergrund ist, dass die für den Rundfunk zuständigen Ministerpräsidenten der Bundesländer in Kürze einen neuen, bzw. überarbeiteten Rundfunkstaatsvertrag beschließen sollen. Dieser Vertrag regelt, grob gesagt, was öffentlich-rechtliche Medien tun und lassen sollen und dürfen. ARD, ZDF und Deutschlandfunk wünschen sich vor allem mehr Freiraum im Digitalen. Die Öffentlich-Rechtlichen (ÖRs) möchten beispielsweise Inhalte länger in Mediatheken zur Verfügung stellen, als dies bisher erlaubt ist. Und sie hätten auch gerne, dass die Vorgabe der Sendungs-Bezogenheit für digital veröffentlichte Texte gelockert wird. Bislang dürfen die Sender längere Texte online nur dann veröffentlichen, wenn diese einen direkten Bezug zu einer Sendung haben. Und – last not least – wünschen sich die ÖRs auch eine gesicherte Finanzierung, um ihrem Auftrag der Grundversorgung nachzukommen. Konkret bedeutet dies nach ihrer Lesart wohl eine Beitragserhöhung. [..]

Weiterlesen auf:
http://meedia.de/2017/10/10/warum-die-empfindliche-reaktion-der-ard-auf-die-spiegel-titelstory-ein-gutes-zeichen-ist/

Spiegel 41/2017: Die unheimliche Macht - Wie ARD und ZDF Politik betreiben
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,24758.0.html

sowie die Reaktion der ARD unter
ARD-Stellungnahme zum Spiegel-Artikel 41/2017 "Die unheimliche Macht"
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,24779.msg157020.html#msg157020


Zur Vermeidung von Mehrfachdiskussionen bleibt der Thread vorerst geschlossen.
Danke für das Verständnis und die Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: