Autor Thema: Unlautere Werbung? Das SWR-Filmchen über eine surfende Flugbegleiterin  (Gelesen 1518 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.036
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de

Quelle Logo:http://resources.emartin.net/blog/pic/meedia-live.jpg
Unlautere Werbung? Das SWR-Filmchen über eine surfende Flugbegleiterin

Quelle: Meedia 08.08.2017


Zitat
Im September vergangenes Jahr veröffentlichte die Lufthansa einen Image-Film mit der surfenden Flugbegleiterin Dani Mischon-Gross. Das SWR-Jugendangebot DasDing nahm den Erfolg des Films zum Anlass, aktuell auch über die surfende Stewardess zu berichten. Im Social Web wird nun debattiert, ob dies unzulässige Werbung ist.

Bei Facebook hat der Medienjournalist Daniel Bouhs (arbeitet u.a. für das NDR-Medienmagazin „Zapp“) darüber angestoßen, ob der Beitrag unangemessen werblich ist. „Für den SWR mag das junger Journalismus sein – für die Personalabteilung der Lufthansa, die sonst viel Geld für ‚Warum Du bei uns arbeiten solltest‘-Werbung ausgeben muss, ist das zweifellos ein Geschenk. Erstaunlich jedenfalls, was eine öffentlich-rechtliche Redaktion verlässt.“

weiterlesen auf:
http://meedia.de/2017/08/08/unlautere-werbung-das-swr-filmchen-ueber-eine-surfende-flugbegleiterin/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline seppl

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.531
Das ist eine hohe Form der Werbung: Der Inhalt der Werbung suggeriert ja: Komm zur Lufthansa als Flugbegleiter, da hast Du genug Zeit, an den "fantastischen" Zielorten der Flüge beliebige, Dir Spaß bringende Aktivitäten durchzuführen. - Was, wie ich glaube, allermeistens nicht der Realität entspricht. - Aber erstmal althergebrachte Werbestrategie.

Damit aber nicht genug:

Nun  wird in diesem Werbemodelauftritt in der Doku ein Zusammenhang zwischen dem Hobby und dem Lufthansa- Job der jungen Dame gestrickt. Beides kann ja stimmen, aber dass die Damen und Herren Flugbegleiter ihren Job mehr oder weniger nur ausüben, um an die (Flug)Ziele ihres Verlangens zu kommen, um dann ihren Hobbies frönen zu können, ist zu schön um wahr zu sein.

Der SWR hilft nun noch mit, die eigentlich klar illusorische Werbebotschaft durch Verpacken in einen sachlichen Rahmen einen detaillierten wirklichkeitsnahen Ausdruck zu geben. Das ist nicht Werbung, das ist Werbung im Quadrat!! Werbung 4free, unabhängig von teuren Werbeminuten und wohl auch noch gegen Bezahlung vom SENDER!!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 08. August 2017, 15:50 von seppl »
„Eine ewige Erfahrung lehrt jedoch, daß jeder Mensch, der Macht hat, dazu getrieben wird, sie zu mißbrauchen. Er geht immer weiter, bis er an Grenzen stößt.
Wer hätte das gedacht: Sogar die Tugend hat Grenzen nötig. Damit die Macht nicht mißbraucht werden kann, ist es nötig, durch die Anordnung der Dinge zu bewirken, daß die Macht die Macht bremse.“ (Montesquieu)

Tags: