Autor Thema: „Nur wer gucken will, soll zahlen“: Aktionstag gegen Rundfunkbeitrag für ARD/ZDF  (Gelesen 3833 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.005
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de

Quelle Logo:http://www.williamengdahl.com/images/logoSputnik.png
„Nur wer gucken will, soll zahlen“: Aktionstag gegen Rundfunkbeitrag für ARD und ZDF

Quelle: Sputnik News 26.4.2017


Zitat
Die Gegner des Zwangsbeitrages für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk setzen mit einem Aktionstag am kommenden Samstag – einer Kundgebung und einer Demo in Berlin - ihren Protest und Widerstand fort. Am „Es geht darum, die Wahl zu haben“, so einer der Aktivisten im Gespräch.

Mindestens 2.000 Protestierende erwarten die Initiatoren des zweiten Aktionstages gegen den Rundfunkbeitrag am 29. April in Berlin. Dabei soll es wie schon am 3. Oktober 2016 in Karlsruhe gegen die zwangsweise Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Deutschland gehen. Die „eklatanten Verstöße gegen das Grundgesetz sowie die soziale Unverträglichkeit des Rundfunkbeitrages“ sollen angeprangert werden.

Im Aufruf zum Aktionstag heißt es unter anderem: „Seit Jahren geht das Angebot des öffentlich-rechtlichen Rundfunks weit über eine mediale Grundversorgung hinaus. Die Finanzierung des nicht notwendigen und überdimensionierten öffentlich-rechtlichen Rundfunks durch Zwang muss ein Ende haben.“

weiterlesen auf:
https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20170426315529331-aktionstag-gegen-rundfunkbeitraege/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Frühlingserwachen

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 690
Eine Anfrage an die Bad Zeitung Freiburg, über Berichterstattung des Aktionstages ist grade raus. Wer Lust und Zeit hat, diese Frage auch anderen Zeitungen stellen. Vor allem auch nach dem Aktionstag. :)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: