Autor Thema: Erwartungen aus der Zielgruppe - Was wird das bloß für 1 junges Angebot?  (Gelesen 869 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.022
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de

Quelle Logo:http://www.dwdl.de/grafik/features/logodl_dwdl_a_weiss.jpg
Erwartungen aus der Zielgruppe
Was wird das bloß für 1 junges Angebot?


Quelle: DWDL 28.09.2016 von Miguel Robitzky


Zitat
Ja, das junge Angebot von ARD und ZDF hat es schon vor dem Start alles andere als leicht. Ein einfaches Opfer. Macht Spaß draufzuhauen. Die Wörter „jung“ in einem Satz mit ARD und/oder ZDF klingen ja schon allein amüsant: Zwei klapprige Sender, deren Publikum im Durchschnitt über sechzig Jahre alt ist, versucht sich schmierig an die entgleiten zu drohende, junge Zielgruppe zu hängen.

[...]

Und noch zum Schluss ein kleiner Tipp zur Güte für den größten Notfall: Falls es alles nichts wird, liebe ARD, liebes ZDF, versucht es einfach mal mit Pornografie. Das kommt im Internet immer gut an.

weiterlesen auf:
http://www.dwdl.de/meinungen/57918/was_wird_das_bloss_fuer_1_junges_angebot/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 28. September 2016, 22:35 von Bürger »

azdb-opfer

  • Gast
Zitat
Warum schmeißen die Sender nicht einfach ein paar alte „Magnum“-Folgen aus ihren eingestaubten Programmen und füllen diese mit Inhalten, die Menschen unter dreißig gefallen könnten, ohne gleich einen neuen Sender aus der Taufe zu heben?

Im Prinzip hat das junge Angebot von ARD und ZDF bereits verloren, bevor es überhaupt an den Start gehen durfte.

Die Anstalten schaffen es nicht einmal mit den Hauptprogrammen zu überzeugen. Es war ein großer Fehler, zusätzliche Spartensender zu genehmigen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: