Autor Thema: SZ-online: MDR startet neues Schlagerradio  (Gelesen 893 mal)

Offline sergal

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 102
SZ-online: MDR startet neues Schlagerradio
« am: 01. September 2016, 01:55 »

Bildquelle: http://www.sz-online.de/Layout/Custom/Boilerplate/img/content/logo_szonline.png


Sächsische Zeitung, Mittwoch, 31.08.2016
MDR startet neues Schlagerradio

Zitat
Leipzig. Nach den „Meine Schlagerwelt“-Sendungen im MDR-Fernsehen und dem gleichnamigen Schlagerportal im Internet geht am Freitag im Digitalradio DAB+ erstmals die MDR-Schlagerwelt auf Sendung.
[...] Wenig Begeisterung für das neue Angebot gibt es bei der privaten Konkurrenz.

Wenig Begeisterung (...) bei der privaten Konkurrenz. :laugh: :laugh:


Weiterlesen unter:
http://www.sz-online.de/nachrichten/kultur/mdr-startet-neues-schlagerradio-3480089.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 01. September 2016, 08:03 von ChrisLPZ »
Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann rufe nicht die Menschen zusammen, um Holz zu sammeln, Aufgaben zu verteilen, und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem großen, weiten Meer.
Antoine de Saint-Exupéry

ZusatzrenteHaetteIchAuchG

  • Gast
Re: SZ-online: MDR startet neues Schlagerradio
« Antwort #1 am: 01. September 2016, 07:46 »
Das passiert, wenn die Privaten (Zeitungen, TV usw...) mit Nu.... ins Bett steigen.
Bis die Privaten gemerkt haben was lost ist, sind sie auch schon längst weg vom Fenster.
Selbst schuld, würde ich sagen.

Es gibt aber Alternativen, wie z.B. Berichterstattung über den immer wachsenden Widerstand gegen den grundgesetzwidrigen und damit grundrechtsverletzeden Zwangsbeitrag, der Kraft Bonner Grundgesetz gemäß Art. 5 Abs. 1 Satz 1 Halbsatz 2 (...UNGEHINDERTE Unterrichtung aus allgemein zugänglichen Quellen...) verboten ist.

Vielleicht ist es an der Zeit die Privaten über die Demo-Aktion am 03.10.2016 entsprechend zu informieren und zu einer ausführlichen Berichtierstattung zu motivieren, falls nicht bereits geschehen!?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: