Autor Thema: Boardregeln / Netiquette  (Gelesen 8326 mal)

Offline Daniel

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 126
    • GEZ Boykott
Boardregeln / Netiquette
« am: 26. Oktober 2007, 22:22 »
Diese Boardregeln wurden durch diese ersetzt:

http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,5770.0.html




Die Netiquette oder Netikette (Kunstwort aus engl. net – Netz und etiquette – Etikette) ist ein wichtiger Bestandteil der Netzkultur. Sie beschrieb ursprünglich Verhaltensempfehlungen im Usenet, wird aber mittlerweile für alle Bereiche in Datennetzen verwendet, in denen Menschen miteinander kommunizieren. Obwohl sie von vielen Netzteilnehmern als sinnvoll anerkannt wird, hat sie keinerlei rechtliche Relevanz. Teilaspekte werden häufig kontrovers diskutiert. Es gibt keinen einheitlichen Netiquettetext, sondern eine Vielzahl von Dokumenten, die sich inhaltlich überschneiden.
(Quelle: www.wikipedia.de)

Die Board- und Gästebuchregeln

Inhalt:


 0. Anwendung geltenden Rechts
 1. Sachlichkeit
 2. Höflichkeit
 3. Ausdrucksweise
 4. Rechtschreibung, Aufbau, Formatierung von Beiträgen
 5. Themen wie Selbstverwaltung,  Souveränität, Deutsches Reich, Verschwörungstheorien usw.
 6. Verantwortlichkeiten
 7. Selbstregulierung
 8. Akzeptanz
 9. Registrierung / Sperrung
10. Eigenwerbung
11. Verlinkung
12. Quellenangaben, Urheberschutz, Veröffentlichungsrechte auf unserer gesamten Plattform


0. Anwendung geltenden Rechts
  • Unerlaubte Rechtsberatung, wie sie durch das deutsche Rechtsdienstleistungsgesetz definiert ist, ist verboten. Hier werden ausschließlich hypothetische Probleme mit dem Beitragsservice behandelt, die keinen Bezug zu realen Personen, Daten, Orten usw. haben. Wenn Sie eine Frage stellen, schreiben Sie so genau wie möglich, worum es Ihnen geht, vermeiden Sie aber jegliche Angabe über Namen, Orte und sonstige Daten, die aus einem hypothetischen Fall einen echten machen würden. Verwenden Sie Platzhalter wie z. B. "Person A", "Firma B", "Ort C" usw. um Ihr Anliegen zu beschreiben. Beispiel: "Ein Zwangsbeitragzahler A bekommt ein Schreiben... Was könnte er machen?" – Beiträge, die diese Regeln missachten, werden ohne Vorwarnung gelöscht.

1. Sachlichkeit
  • Führt die Diskussionen bitte immer so, als ob Ihr mit Eurem Diskussionspartner persönlich in einem Raum befindet.
2. Höflichkeit
  • Beleidigungen, rechtsradikale Äußerungen oder Äußerungen durch die Rechte Dritter (z.B. diskriminierende oder Ruf bzw. Ehre schädigende Äußerungen) verletzt werden, sind verboten und werden sofort nach Kenntnisnahme ohne jegliche Vorwarnung von uns entfernt.
3. Ausdrucksweise
  • Das Thema Verständlichkeit ist für den erfolgreichen Betrieb des Forums natürlich auch sehr wichtig. Das soll heißen, dass Beiträge so verfasst werden müssen, dass es für die anderen Forenmitglieder auch inhaltlich nachvollziehbar ist, was da auf dem Bildschirm zu lesen ist.
4. Rechtschreibung, Aufbau, Formatierung von Beiträgen
  • Kleinschreibung ist ausdrücklich unerwünscht. Man darf nicht vergessen, dass wir uns in einem deutschen Forum befinden, in dem wir ein deutsches Problem behandeln – daher gilt hier die deutsche Sprache und demnach die richtige Rechtschreibung, insbesondere was Groß- und Kleinschreibung angeht.

    Denkt bitte immer daran, dass, was ihr schreibt, von anderen gelesen und verstanden werden sollte. Bewusst falsch schreiben, ist nicht nur inkorrekt, sondern auch unhöflich.

    Kleinschreibung ist nicht verboten, aber ausdrücklich unerwünscht. Wer dennoch die Rechtschreibung missachtet, darf sich über fehlende Antworten nicht wundern.

  • Achtet bitte auf den Aufbau eurer Beiträge und denkt immer daran, dass je besser dieser ist, umso höher stehen die Chancen, eine Antwort zu bekommen. Keine überlangen Sätze, sondern lieber mehrere kürzere schreiben – das steigert die Lesbarkeit enorm. Auch wichtig: möglichst nur eine Hauptfrage pro Thema/Beitrag. Falls man unterschiedliche Fragen hat, dann bitte mehrere Themen eröffnen.

  • Bei der Formatierung von Beiträgen sollte man ebenfalls an folgendes denken: Weniger ist mehr! Formatierungen bitte möglichst sparsam benutzen, ansonsten sinkt bekannterweise die Akzeptanz bei schlecht gegliederten und extrem formatierten Beiträgen, diese zu lesen und darauf zu antworten.
5. Themen wie Selbstverwaltung,  Souveränität, Deutsches Reich, Verschwörungstheorien usw.
  • Themen und Beiträge, die sich mit dem Status der Bundesrepublik Deutschland beschäftigen und diesen als Lösung für das hier diskutierte Thema vorschlagen, sind ausdrücklich verboten. Auch Unterhaltungen darüber im Bereich "Dies und Das!" werden nicht geduldet. Für dieses Thema gibt es Spezialforen, die sich damit beschäftigen. Allerdings haben viele davon eine rechtsradikale Gesinnung, von der wir uns energisch und ausdrücklich distanzieren. In diese Ecke werden wir uns nicht drängen lassen. Daher werden solche Beiträge sofort nach Kenntnisnahme ohne jegliche Vorwarnung von uns entfernt..

  • Themen und Beiträge, die Verschwörungstheorien behandeln, sind verboten und werden sofort nach Kenntnisnahme ohne jegliche Vorwarnung von uns entfernt.
6. Verantwortlichkeiten
  • Für die Beiträge auf der gesamten Plattform (u. a. Forum, Facebook, Google+, Twitter usw.) ist immer der Autor des Beitrages verantwortlich.
7. Selbstregulierung
  • Da es für uns nicht möglich ist alle Beiträge auf Rechtsverstöße zu prüfen bitten wir Euch um Eure Hilfe. Lest Ihr einen Beitrag, der Eurer Meinung nach gegen die Boardegeln verstößt, informiert uns bitte. Die entsprechenden E-Mail-Adressen findet Ihr auf der Website bei Über uns / Kontakt. 
8. Akzeptanz
  • Akzeptiert / Toleriert die Meinung von Anderen. Eine Diskussion kann nur zustande kommen, wenn mehrere Parteien aufeinandertreffen, die verschiedene Meinungen haben.
9. Registrierung / Sperrung
  • Um gegebenenfalls Anwender sperren zu können, müssen wir leider die Registrierung im Forum aufrecht erhalten. Einen Anspruch von Benutzern, das Forum nutzen zu können, besteht nicht. Das Team von gez-boykott.de kann nach eigenem Ermessen Benutzer von der Nutzung des Forums durch Sperrung abhalten. Dies geschieht ohne Angaben von Gründen, allerdings bekommt der entsprechende Nutzer durch uns bis zu 3 Verwarnungen. Eine Sperrung ist auch nur bei mehrfachen groben Verstößen, die eine Warnung durch uns mit sich brachten, gegen die Boardregeln denkbar. 
10. Eigenwerbung
  • Beiträge, die nur zu dem Zweck dienen, für die eigene Website Werbung zu machen, sind unerwünscht. Habt Ihr auch eine Webseite, die sich mit dem Thema von gez-boykott.de auseinandersetzt, informiert uns bitte, damit wir Euch entsprechend verlinken können. Alles andere hat hier nichts zu suchen. Das Forum oder das Gästebuch dient nicht als kostenlose Werbeplattform.
11. Verlinkung
  • Links, Bilder, Hinweise oder sonstige Verweise zu rechts- bzw. linksextremen, illegalen, pornographischen oder sonst wie anstößigen Seiten sind ausdrücklich verboten und werden sofort nach Kenntnisnahme ohne jegliche Vorwarnung von uns entfernt.

  • Links, Bilder, Hinweise oder sonstige Verweise zu Seiten, die Verschwörungstheorien verbreiten sind ausdrücklich verboten und werden sofort nach Kenntnisnahme ohne jegliche Vorwarnung von uns entfernt.

  • Links, Bilder, Hinweise oder sonstige Verweise zu Ruf bzw. Ehre schädigenden Seiten sind ausdrücklich verboten und werden sofort nach Kenntnisnahme ohne jegliche Vorwarnung von uns entfernt.

  • Links zu Artikeln  selbst verfasster Blogs, die keine Quellenangabe nennen oder von keinem seriösen Blatt, Zeitung, Verlag o. ä. erwähnt werden, sind unerwünscht und werden nach Prüfung von uns entfernt. In solchen Fällen zunächst Kontakt mit der Moderation aufnehmen.
12. Quellenangaben, Urheberschutz, Veröffentlichungsrechte auf unserer gesamten Plattform
  • Urheberrechtlich geschützte Inhalte dürfen nur mit der Zustimmung des Urhebers und/oder entsprechender Quellenangabe im Forum publiziert werden.

    • Keine Bilder oder sonstige Inhalte direkt anzeigen, ohne die ausdrückliche Erlaubnis des Rechteinhabers.

    • Keine Vollzitate ohne die ausdrückliche Erlaubnis des Rechteinhabers. Man kann selbstverständlich Teile eines Artikels zitieren, um dann auf den Originalartikel mit voller Quellenangabe zu verweisen.

      Macht euch bitte schlau, wie man mit fremden Bildern und anderen Inhalten in eigenen Artikeln/Beiträgen umgehen muss. Ferner  schaut euch an, was es bei Zitaten auf fremde Artikel erlaubt ist.

  • Rechteabtretung auf Forumsbeiträge. Verfasser von Forumsbeitragen erklären sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die Rechte der von ihnen auf unserer gesamten Plattform veröffentlichten Beiträge an uns abgetreten werden. Ihre Beiträge können auf unserer gesamten Plattform ohne Rückfragen veröffentlicht werden. Dazu zählen unser Portal Online-Boykott.de, wie auch unsere Präsenz auf den unterschiedlichen sozialen Netzwerken. Sollte unsere Plattform erweitert werden, so gilt die Rechteabtretung automatisch auch für die neue Präsenz.  Ein Recht auf Löschung oder Änderung von Beiträgen besteht nicht.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 29. Mai 2013, 00:00 von René »

Tags: