Autor Thema: "ZDF-Intendant Bellut sichert Moderator Böhmermann vollen Rechtsschutz zu"  (Gelesen 4814 mal)

Offline Sophia.Orthoi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.180
Der Intendant sichert, der ehrliche Beitragszahler zahlt, der unehrliche auch, eigentlich alle sollen zahlen, deswegen die Vollstreckungen.

Zitat
Das ZDF sichert seinem Moderator Jan Böhmermann für die juristische Auseinandersetzung mit dem türkischen Präsidenten finanzielle Unterstützung zu. Das ZDF stehe hinter dem Satiriker und gebe ihm im Rechtsstreit mit Erdo?an vollen Rechtsschutz., sagte Intendant Thomas Bellut dem „Spiegel“: „Wir gehen mit ihm durch alle Instanzen.“

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/zdf-wir-gehen-mit-boehmermann-durch-alle-instanzen-14181779.html

Ungefähr das verteidigt das ZDF mit dem Geld der Beitragszahler:

Zitat
Sackdoof, feige und verklemmt, ist N.N. der Präsident.
Sein Gelöt stinkt schlimm nach Döner, selbst ein Schweinepfurz riecht schöner.
Er ist der Mann der Mädchen schlägt, und dabei Gummimasken trägt.
Am liebsten mag er Ziegen ficken, und Minderheiten unterdrücken, Kurden treten, Christen hauen, und dabei Kinderpornos schauen.
Und selbst Abends heißt statt schlafen, Fellatio mit hundert Schafen.
Ja, N.N. ist voll und ganz, ein Präsident mit kleinem Schwanz.
Jeden Türken hört man flöten, die dumme Sau hat Schrumpelklöten.
Von Ankara bis Istanbul, weiß jeder, dieser Mann ist schwul, Pervers, verlaust und zoophil N.N. Fritzl Priklopil.
Sein Kopf so leer, wie seine Eier, der Star auf jeder Gangbang-Feier.
Bis der Schwanz beim pinkeln brennt, das ist N.N., der Z. Präsident.

Würde das ZDF vollen Rechtsschutz sichern, wenn da Thomas Bellut als N.N. und ZDF als Z. stünde?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 16. April 2016, 13:30 von Bürger »

Offline PersonX

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.194
Dazu müsste noch die Angabe vorhanden sein:Alle Namen sind frei erfunden und Ähnlichkeiten mit mit rechtlichen Person sind nicht beabsichtigt.

Oder:

Alle Urheberrechte liegen bei den Autoren. Die Redaktion übernimmt keine Haftung für entstehende Schäden gegenüber Dritten. Schadenersatzansprüche sind ausgeschlossen. Die Personen und Handlungen dieses Gedichts sind frei erfunden. Eventuelle Ähnlichkeiten mit verstorbenen oder noch lebenden Personen sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 16. April 2016, 13:30 von Bürger »
Beim Benutzen von Geräten mit zu kleinem Bild werden öfters Zeichen nicht richtig eingegeben auch nicht immer sauber kontrolliert, wer also solche Zeichenfehler findet z.B. "ein" statt "eine", darf diese behalten, wenn der Inhalt des Textes nicht völlig entstellt wird.

Offline René

  • #GEZxit
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.905
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung
Ungeachtet dessen, wie ich zu Erdogan und seiner Politik stehen mag, sollte es so etwas in dem, na tja, so tollen und hochqualitativen öffentlich-rechtlichen Rundfunk nicht geben – ob dies mit "Grundversorgung" überhaupt noch etwas zu tun hat?

Die Kunst-, Presse- und Meinungsfreiheit ist ein hohes Gut, steht aber nicht in einem gesetzlosen Raum. Ganz nebenbei unterschreiten diese Äußerungen alle bisher von mir jemals wahrgenommenen sprachlichen und gesellschaftlichen Tiefstände – man muss sich dafür schämen, solche Strukturen zwangsalimentieren zu müssen, alles unter dem Deckmantel einer qualitätsgesteuerten Grundversorgung, die einen wichtigen Informations- und Bildungsauftrag erfüllen. Unsere Jugend, an die in erster Linie solche Darbietungen gerichtet sind, werden entsprechend von diesem öffentlich-rechtlichen Rundfunk durch solche Sendungen gehörig "grundversorgt" – wie ich mich schäme! Deutschland, Land der Dichter und Denker! Pfui!

Nicht einmal die sog. "bösen" und "schlechten" Privaten bringen solche untergründige Darbietungen.

Und jetzt muss wieder der Beitragsgeprellter finanziell dafür aufkommen? Wow! Wie tief soll das noch gehen? Untergrundversorgung?

Wollen wir tatenlos zusehen, wie der öffentlich-rechtliche Rundfunk sich durch alle Instanzen mit Hilfe seiner sündhaft teuren hochbezahlten Anwalthorden durchkämpft? Wofür? Um schlechten, beleidigenden und verwerflichen Sprachgebrauch unter dem Deckmantel der Kunstfreiheit zu verteidigen? Soll das ein Beispiel für unsere Kinder sein? Bildungsauftrag?

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk macht gerade den nächsten Schritt Richtung Selbstvernichtung – jeder weiß es, nur der öffentlich-rechtliche Rundfunk nicht.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.504
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
UNTERGRUNDversorgung

Wie treffend  ;D

Oder mit anderen Worten eine unterirdische Übergrundversorgung des medialen Untergrunds für 9,6 Mrd. €/Jahr (ab 2017)  ;) :D :laugh:


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline pinguin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.924
Dumme Frage.

Als ehrlicher, konsequenter Rundfunknichtnutzer ist mir der besagte Vorgang im Grunde ja entgangen; hätte ich hier nichts darüber gelesen, wüsste ich davon kaum etwas.

Wenn das im Eingangsbeitrag stehende große Zitat jenes widergibt, was Herr B. ausgesagt haben soll, dann frage ich mich hier, wo es da etwas daran auszusetzen hat? Klar, es ist sog. Fäkalsprache, die im ÖRR eigentlich komplett fehl am Platz ist. Daß sie doch angewendet wird, läßt nur den Schluß zu, daß ÖRR selber *** ist.

Aber in Punkt auf den in diesem Zitat kritisierten Herren stellt sich die Frage, wo dieser auch nur 1x namentlich genannt wird? Daß jener sich die Jacke anzieht, die ihm Herr B. anbietet, ist von Herrn B. nicht zu verantworten.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Die Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten hat den Rang eines Bundesgesetzes, (BVerfG - 2 BvR 1481/04 - Rn. 30), und bricht gemäß Art. 31 GG jede Art von Landesrecht, welches sich außerhalb der vom Bund gesetzten Norm bewegt, (BVerfG - 2 BvN 1/95 - Rn. 66).

Keine Unterstützung für jene, die sich über die Verfassung des Landes Brandenburg hinwegsetzen und/oder die Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten mißachten.

Offline Sophia.Orthoi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.180
Aber in Punkt auf den in diesem Zitat kritisierten Herren stellt sich die Frage, wo dieser auch nur 1x namentlich genannt wird? Daß jener sich die Jacke anzieht, die ihm Herr B. anbietet, ist von Herrn B. nicht zu verantworten.

Es ist nicht ganz ein Zitat: ich habe "N.N." anstatt den Namen, der da ursprünglich stand, gesetzt, "Z." anstatt "türkische". Der "kritisierte" Herr wurde doch namentlich im "Gedicht" genannt.

Ich wollte nicht, dass gez-boykott die Beschimpfungen wiederholt.

Eigentlich ungerne zitierte ich das Zeug, eben wegen der ordinären Sprache.

Hier meine Quelle: http://between-the-lines-ludwig-watzal.blogspot.de/2016/04/jan-bohmermann-merkels-problem.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 16. April 2016, 21:32 von Sophia.Orthoi »

Offline Nichtgucker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 756
Eine rechtliche Einordnung dessen, was Böhmermann getrieben und das ZDF gesendet hat:

Böhmermann Erdogan Schmähgedicht - warum das keine Satire war - Erklärung vom Fachanwalt

https://www.youtube.com/watch?v=tyLpA2RtHR8


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Spark

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 425
  • Keine Akzeptanz durch Zwang!
Eine rechtliche Einordnung dessen, was Böhmermann getrieben und das ZDF gesendet hat:

Böhmermann Erdogan Schmähgedicht - warum das keine Satire war - Erklärung vom Fachanwalt

https://www.youtube.com/watch?v=tyLpA2RtHR8


In diesem Beitrag wird ein ganz elementarer Punkt angesprochen: Die Verletzung der Menschenwürde, also ein direkter Verstoß gegen Artikel 1 Absatz 1 unseres Grundgesetzes.
Bei aller Meinungsfreiheit, welche durch Artikel 5 des Grundgesetzes gewährleistet ist, ist Artikel 1 Absatz 1 eine unverrückbare Grenze.

Sollte ein Gericht zu dem Ergebnis kommen, daß hier eine Verletzung der Menschenwürde vorliegt, dann wird Böhmermann auch verurteilt werden, ja, muß er sogar verurteilt werden.

Es kommt hier nämlich nicht darauf an, wer das Ziel dieser "Satire" war. Das könnte auch der grausamste und schlimmste Despot sein. Entscheidend ist nur, wie wir selber zu unseren Grundwerten stehen und damit umgehen.
Entweder sie gelten ausnahmslos für alle Menschen, oder sie verlieren ihre Bedeutung und wir die Glaubwürdigkeit.

Nein liebes ZDF, das war ein Eigentor der schlimmsten Sorte.
Und nicht nur Böhmermann alleine muß dafür gerade stehen. Auch die Verantwortlichen dahinter beim ZDF müssen zur Rechenschaft gezogen werden.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Wenn so eine Welle des Aufruhrs durch das Land geht, wenn "es in der Luft liegt", wenn viele mitmachen, dann kann in einer letzten, gewaltigen Anstrengung dieses System abgeschüttelt werden."
(II. Flugblatt der Weißen Rose)

"Fear. It's the oldest tool of power. If you're distracted by fear of those around you, it keeps you from seeing the actions of those above."
(Mulder)

Offline GEiZ ist geil

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.393
Zitat
Auch die Verantwortlichen dahinter beim ZDF müssen zur Rechenschaft gezogen werden.

Genau das wird nicht passieren. Die Staatsanwaltschaften trauen sich nicht gegen einen Intendanten oder eine RA. Es wird ein oder zwei Bauernopfer geben, wenn überhaupt.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


six2seven

  • Gast
Fakt bleibt, wem dieser " Satiriker " auch immer
seine unappetitlichen Schüttelreime verkauft hat,
der trägt die weitere Verantwortung, bei der Vermarktung.
Wenn wir das z.B. an einer Anstalt wie dem SWR  aufmachen, 
sind da:
1 Intendant
2 Direktorinnen und
5 Direktoren,   die verantwortlich dafür zeichnen, was über den Äther rauscht.

Wenn eine solche überdotierte " Endabnahme " nicht  / fähig /  willens oder in der Lage
ist, richtig zu entscheiden, kann sich der ist Bommelmann die Hände reiben, er ist aus dem Schneider.

Keinen Cent für den Ö.r.R, der nicht mal die Hausaufgaben fehlerfrei abliefern kann !


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Blitzbirne

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 402
Und da soll nochmal einer das Niveau der öR mit dem von RTL2 vergleichen. In meinen Augen verwendet Böhmermann eine Gossensprache, die ich nicht mal RTL2 zuordnen würde. Seht alle her, DAS ist unser Bildungsfernsehen! Demnächst wird "Ziegenficker" in den Duden aufgenommen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Die Geschichte des Fernsehens ist eine Geschichte voller Missverständnisse. Dabei hat dieser kleine Kasten vielleicht mehr für die Verblödung der Menschheit getan als jedes andere Medium." - Oliver Kalkofe, Kalkofes letzte Worte, Eichborn, 1997, S. 22

Offline Blitzbirne

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 402
Wie bereits in einem anderen Thread schon angemerkt:

JETZT ist der Zeitpunkt, einen Kettenbrief zu starten und alle Empfänger aufzufordern, sich ernsthaft mit der Finanzierung von Straftaten(?) auseinanderzusetzen. Das Thema ist JETZT brandheiss und man würde seeeehr viele Leute erreichen. Jetzt ist die Chance, den Geldfluss an die öR abzugraben oder sogar trockenzulegen!

Wer ist rethorisch begabt und kann eine entsprechende kurze, jedoch schlagkräftige Nachricht mit ca. 160 Zeichen zu verfassen? z.B. für whatsapp, twitter, facebook, threema, telegram, email, sms, fax, etc. Über andere Medienkanäle werden wir nicht die Massen erreichen!

Wie gesagt, machen wir uns alle mit der Finanzierung von Straftaten schuldig, sollte Böhmermann verurteilt werden. Das könnte der größte Teil unserer Bevölkerung sicher nicht verantworten und sollte seine Zahlung an die öR überdenken!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Die Geschichte des Fernsehens ist eine Geschichte voller Missverständnisse. Dabei hat dieser kleine Kasten vielleicht mehr für die Verblödung der Menschheit getan als jedes andere Medium." - Oliver Kalkofe, Kalkofes letzte Worte, Eichborn, 1997, S. 22

Offline Nichtgucker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 756
Für die redaktionelle Bearbeitung und Ausstrahlung des "Gedichtes" ist der Sender - sprich der Intendant - verantwortlich. Daher wäre ein Ermittlungsverfahren gegen den ZDF-Intendanten Dr. Thomas Bellut angebracht. Warum sollte nur das kleine Licht Böhmermann zur Rechenschaft gezogen werden ?

Zur juristischen Einordnung der Sendung verweise ich auf den Aufsatz von Prof. Dr. Dr. Volker Boehme-Neßler aus der Legal Tribune Online :

Böh­m­er­mann zwi­schen Straf­recht, Außen­po­litik und Ver­fas­sung
...
"Die Wortwahl des Gedichts ist der aggressiven und sexualisierten Fäkalsprache entnommen. Der Text befasst sich ausführlich mit dem angeblichen Sexualleben von Erdogan. Dabei benutzt Jan Böhmermann sexuelle Schimpfworte, die besonders ehrverletzend sind. Mit der kritischen Botschaft, um die es geht, hat der Text letztlich nichts zu tun. Sein einziger Sinn liegt darin, Erdogan zu erniedrigen und herabzuwürdigen. Das ist eine Verletzung der Menschenwürde.  Die Verfassung schützt die Kunst sehr weitgehend. Sie gibt den Künstlern einen großen Freiraum. Eines aber tut die Verfassung nicht: Sie entbindet den Künstler nicht von der Verantwortung für die Folgen seiner Kunst.

Juristisch ist der Fall Böhmermann deshalb klar. Würde die Staatsanwaltschaft Anklage erheben und käme auch ein Gericht zu dem Ergebnis, dass Böhmermann sich nach § 103 StGB strafbar gemacht hat, würde ihm eine Strafe von bis zu fünf  Jahren Haft drohen."

...
http://www.lto.de/recht/hintergruende/h/boehmermann-erdogan-gedicht-kunst-meinungsfreiheit-strafrecht-politik-verfassung/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline pinguin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.924
Es ist nicht ganz ein Zitat: ich habe "N.N." anstatt den Namen, der da ursprünglich stand, gesetzt, "Z." anstatt "türkische". Der "kritisierte" Herr wurde doch namentlich im "Gedicht" genannt.
Danke für die Info.

Eigentor? Vieleher ein Check, wie Deutschland zu den Grundrechten steht, die in der EU wie auch in Deutschland selber gelten.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Die Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten hat den Rang eines Bundesgesetzes, (BVerfG - 2 BvR 1481/04 - Rn. 30), und bricht gemäß Art. 31 GG jede Art von Landesrecht, welches sich außerhalb der vom Bund gesetzten Norm bewegt, (BVerfG - 2 BvN 1/95 - Rn. 66).

Keine Unterstützung für jene, die sich über die Verfassung des Landes Brandenburg hinwegsetzen und/oder die Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten mißachten.

Offline 20MillionenEuroTäglich

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 720
Na da kann Bellut nur hoffen, das auch ihm bald jemand vollen Rechtschutz zusichert...
Andererseits verfügt der örR ja über eigene Richter bis in die höchsten Ebenen (der Präsident des Bayrischen Verwaltungsgerichtshofs Stephan Kersten beispielsweise, sitzt höchstpersönlich im Rundfunkrat Verwaltungsrat*** des Bayrischen Rundfunks!). Wenn es allerdings so läuft wie bei den unzähligen Klagen gegen die augenscheinlich sogar gegen Grundrechte verstoßende Pseudosteuer in Höhe von 13000 Euro lebenslang zahlbar in monatlichen Raten a momentan 17,50 für Millionen Menschen, die das "Angebot" des örR heute gar nicht mehr benötigen/nutzen, und die nur noch mit Androhung von Repressalien bis hin zu monatelanger Erzwingungshaft einzutreiben ist, hat Bellut ja nichts zu befürchten...und die Intendanten können sich weiter über Ihre Bezüge bis über 30000 Euro (nicht jährlich, sondern monatlich) plus Millionen-Rente freuen.


***Edit "Bürger":
Korrigiert. Nähere Infos siehe u.a. unter
Gremien: Verwaltungsräte ...Legislative, Judikative - und dunkle Abgründe
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,9610.0.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 17. April 2016, 20:05 von Bürger »
21 Millionen BS Mahnmaßnahmen (s. Jahresbericht 2016 GEZ/Beitrags"service" S. 25)+Millionen zähneknirschend zahlende ARD/ZDF&Co Nichtnutzer nicht berücksichtigt. Immer mehr wehren sich, u.a. gegen zwangsfinanzierte, unverschämte örRenten: z.B. 22952 (!) Euro Pension (monatlich, nicht jährlich) für T*m B*hrow/WDR u. weigern sich, so etwas in lebenslänglichen Zwangsraten à 17,50 (=ca. 13000 EUR!) mitzufinanzieren. Zahlst Du noch oder verteidigst Du schon Deine Grundrechte?

Tags: