Autor Thema: Brief an die GEZ-Mitarbeiter  (Gelesen 3027 mal)

Offline Buntschuh

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 99
Brief an die GEZ-Mitarbeiter
« am: 16. März 2016, 14:38 »

Quelle Logo:http://www.focus-magazin.de/img/Focus_Logo.jpg

Brief an die GEZ-Mitarbeiter
Warum ich es richtig geil finde, dass es den Rundfunkbeitrag gibt


Quelle: Focus 16.03.2016

Ganz Deutschland meckert über den Rundfunkbeitrag. Dabei machen ARD und ZDF mit unserem Geld sehr, sehr viel Gutes. 15 Gründe, warum ich das Geld gerne zahle.


Liebe GEZ-Mitarbeiter,

viele Menschen mögen den Rundfunkbeitrag nicht. Ständig nörgeln sie, der Beitrag wäre zu hoch, die Öffentlich-Rechtlichen zu teuer, das Programm blöd. Ich finde, das stimmt nicht. Da ihr bestimmt auch viele Zuschriften mit Beschwerden bekommt, will ich euch einfach mal sagen, warum ich den Beitrag gerechtfertigt finde.

1. Ich finde es super, dass ihr jeden Monat 17,50 Euro einzieht. Dann bleibt den Leuten weniger Geld für Drogen und Alkohol.

2. Ich finde es super, 28 Stunden Wintersport am Stück gucken zu können. Schlafmittel sind deutlich teurer.

3. Ich finde es super, dass mich niemand fragt, ob ich zahlen will. Ich muss schon genug Entscheidungen treffen.

4. Ich finde es super, dass ihr mein Geld dafür ausgebt, kluge Leute bei Facebook und Twitter zu zitieren. Das ist hip und modern und bereichert mein Leben unheimlich.

5. Ich finde es super, dass ihr Jahr für Jahr Hunderte Millionen ausgebt, um Fußball-Weltmeisterschaften übertragen zu können. Die Privatsender würden solche Randereignisse sicher nicht zeigen. Nur dank euch habe ich die Chance, Fußball zu gucken.

6. Ich finde es super, dass ihr mehr kostet als Netflix oder Amazon Prime. Schon mein Opa sagte immer: Wat nix kostet, ist auch nix.

weiterlesen auf:

http://www.focus.de/kultur/kino_tv/brief-an-den-gez-mitarbeiter-warum-ich-es-richtig-geil-finde-dass-es-den-rundfunkbeitrag-gibt_id_5361732.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 16. März 2016, 14:51 von Uwe »

Offline es reicht

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 49
Re: Brief an die GEZ-Mitarbeiter
« Antwort #1 am: 16. März 2016, 21:20 »
Ich finde es super,daß Ihr Geld für etwas nehmt,daß ich weder nutze noch brauche..
Ich finde es super,daß ich 6 Monate für eine Waschmaschine sparen musste..
Ich finde es super,wenn Ihr von unserm Geld nicht so lange für eine Waschmaschine sparen müsst..
Ich finde es super,wie Geringverdiener erbarmungslos abgezockt werden..
Ich finde es ganz supertoll,wenn der GV vor meiner Tür steht-ich zahle meine Rechnungen,wenn ich etwas bestellt habe!
Ganz super finde ich,daß es immer mehr Menschen gibt,die sich gegen Euch wehren!!!
Ich danke Euch!!!!!!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline ana

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 52
Re: Brief an die GEZ-Mitarbeiter
« Antwort #2 am: 18. März 2016, 15:08 »
Ich finde es super, dass es immer mehr Menschen gibt, die sich gegen die Zwangsabgabe wehren.
Ich finde es super, dass neben dem Rechtsweg auch ziviler Ungehorsam zunehmend in den Focus rückt.
Ich finde es super, dass wir alle uns nicht von Urteilen "im Namen des Volkes" abschrecken lassen und weiterkämpfen.

Und ich fände es super, wenn z.B. über Avaaz eine Petition auf den Weg geschickt werden könnte. Ich kann mir vorstellen, dass es viele, viele Tausende von Unterschriften gäbe, die sich an den richtigen Stellen überreichen ließen. Einfach mal, um zu zeigen, dass wir wirklich sehr viele "Mitglieder" jenes Volkes sind - in dessen Namen hier immerzu Recht gesprochen wird - die den ÖRF in seiner bestehenden Form und Maßlosigkeit, was Geld betrifft, nicht finanzieren wollen.

Leider halte ich mich nicht für kompetent genug, eine solche Petition über Avaaz zu starten. Aber unterstützen würde ich sie ungemein!!

Ana


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.934
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Re: Brief an die GEZ-Mitarbeiter
« Antwort #3 am: 18. März 2016, 17:46 »
Schau mal hier:
Aktionen (Petitionen, Unterschriftenaktionen, Demos usw.)
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,3675.msg76533.html#msg76533

Ich freue mich, folgendes mitteilen zu dürfen:
Die avaaz-Kampagne "Keine Zwangsfinanzierung von Medienkonzernen" von Luigi
https://secure.avaaz.org/de/petition/BUNDESVERFASSUNGSGERICHT_Abschaffung_der_GEZ_Keine_Zwangsfinanzierung_von_Medienkonzernen/
begleitet uns ja jetzt schon seit ca. 11 Monaten.
Nun haben mittlerweile schon mehr als eine halbe Millionen Menschen unterschrieben.

Die Aktion ist möglicherweise - auch außer zum Informieren von vielen Menschen -
meiner Meinung nach, aufgrund der hohen Anzahl von 500 000 Unterschriften,
nun auch eventuell bspw. vielleicht sogar für Verfassungsbeschwerden o. ä. geeignet  >:D

Da sollten wir, meine ich, diesen Erfolg so oder so auf jeden Fall nutzen.

Markus


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 19. März 2016, 01:43 von Bürger »

Offline es reicht

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 49
Re: Brief an die GEZ-Mitarbeiter
« Antwort #4 am: 18. März 2016, 18:32 »
Danke Uwe,
super,habe mich da gleich angemeldet
Die Rundfunkbeitragsklage läuft heute auch hervorragend!
Ich glaube,daß Leipzig einiges ins rollen bringt..
Lieber stehend sterben,als kniend leben!!!!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline ana

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 52
Re: Brief an die GEZ-Mitarbeiter
« Antwort #5 am: 18. März 2016, 18:46 »
Danke, Uwe!
 
Ich bin zwar Mitglied bei Avaaz, doch diese Petition hat mich irgendwie nicht erreicht. Kann sie nicht hier im Forum an exponierter Stelle erscheinen?

Gruß,
Ana


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline bluebluna

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Brief an die GEZ-Mitarbeiter
« Antwort #6 am: 19. März 2016, 13:04 »
Liebe Leute, ich wäre mal ein bißchen vorsichtig, wem ihr euch da so anschließt...AVAAZ siehe hier ein paar Infos dazu
https://[Seite/Begriff nicht erwünscht]/2012/08/02/avaaz-handlanger-von-verbrechern/
Gründer von Avaaz: „MoveOn.org“ und „Res Publica“ – beides Organisationen, die eng mit George Soros in Verbindung stehen bzw. von ihm viel Geld erhalten haben.[3] Soros ist der wohl bekannteste Spekulant und Hedgefondsmanager der Welt, der personifizierte Inbegriff des Heuschrecken-Kapitalismus.

"Die “beste Opposition”, in deren Augen ist natürlich eine gut kontrollierte Opposition! Aber die am besten kontrollierte Opposition, ist natürlich diejenige, welche sie (die globale Mafia) selbst gründet. Am bekanntesten wurde diese Art der Einflussnahme, durch die COINTELORO Aktivitäten des FBI, in den 1950-1960 er Jahren, als sie die Studentenbewegungen infiltrierten.
Innerhalb von drei Jahren wuchs der Verteiler von Avaaz auf über 4.9 Millionen Menschen aus aller Welt an und wurde damit schon zur weltweit größten Internetbewegung. Sie selbst nennen es “Mitglieder”, aber es reicht einmal in einer Kampagne unterzeichnet zu haben und schon ist man “Mitglied”."


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline es reicht

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 49
Re: Brief an die GEZ-Mitarbeiter
« Antwort #7 am: 12. Dezember 2016, 20:07 »
Brief an die GEZecken,

Stille Nacht,heilige Nacht
Der Postbote hat heut nix gscheids gebracht.
Statt Glückwunsch und Geschenken gibts böse Drohungen,
das macht mir Angst und gibt mir zu denken.
Ihr wollt Geld von mir für nichts!
Nehmts auch direkt vom Konto,
wenn ich nicht zahl ganz pronto.
übers Arbeitseinkommen oder Rente,Mietkaution ist auch in Gefahr,
Ihr findet das wohl wunderbar.
Ich finde Euch.

Ganz
Einfach
Zum ***!


***Edit "Bürger":
Bitte auf die Wortwahl achten. Das Forum ist auch auf seine Außenwirkung bedacht.
Danke für das Verständnis und die zukünftige Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 13. Dezember 2016, 01:46 von Bürger »

Tags: