Autor Thema: Vollstreckungsankündigung der Finanzbuchhaltung  (Gelesen 608 mal)

Offline Isomniac

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Vollstreckungsankündigung der Finanzbuchhaltung
« am: 09. Februar 2016, 17:59 »
Hallo,

Person A hat seit Einführung der Rundfunkgebühren nie einen Cent an den Westdeutschenrundfunk bezahlt, Briefe und Mahnungen wurden immer ignoriert und es wurde auch nie Klage eingereicht.
Nun droht Person A eine Vollstreckung.
Person A ist aber seit circa einem Jahr Arbeitslos, und wohnt seit circa 2 Monaten wieder erstmal bei seinen Eltern.
Wie muss sich Person A jetzt verhalten? Person A ist leider juristisch nicht sehr im Bilde wie es nun weitergehen soll.
Soll Person A den Fall bei der Stadt erklären und auf Ratenzahlung hoffen? Person A kann den kompletten Betrag nicht sofort zahlen da das Konto von Person A auch ständig im Minus ist.  :-\


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 09. Februar 2016, 18:06 von Isomniac »

Tags: