Autor Thema: Die Zahl der "GEZ-Verweigerer" steigt kontinuierlich an  (Gelesen 2142 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator++
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.640
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!

Bildquelle: http://www.nordbayern.de/img/nb-logo-header.png

nordbayern.de, 03.02.2016


Die Zahl der "GEZ-Verweigerer" steigt kontinuierlich an

von Alex Blinten

Zitat
Mit welcher Begründung ein Weißenbrunner keine Gebühren mehr zahlt.

Manfred Zausch ist einer von hunderttausenden Beitragsverweigerern, die der ehemaligen GEZ (heute Beitragsservice) keinen Cent mehr zahlen. Rundfunkgebühren für ARD, ZDF und Deutschlandradio? "Sehe ich nicht mehr ein", schimpft der Weißenbrunner.

Die großen öffentlich-rechtlichen Sender haben offenbar ein Problem. Laut eigenem Geschäftsbericht hat der Beitragsservice im Jahr 2014 rund 21 Millionen Mahnungen verschickt und 891.000 Vollstreckungen beantragt. Für 2015 gibt es noch keine aktuellen Zahlen, vorab wurde aber bekannt, dass man intern bereits mit noch mehr Zahlungsverweigerern rechnet.

Manfred Zausch jedenfalls bleibt gelassen. Sollte der Gerichtsvollzieher kommen, will er dem erklären, weshalb er nicht zahlt. Seine Argumente gegen den Beitragsservice basieren auf dem Umstand, dass die Institution gar nicht rechtsfähig ist, nachzulesen im Impressum der Webseite, einer Gemeinschaftsseite von ARD und ZDF.

Dort heißt es: "ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice ist eine öffentlich-rechtliche, nicht rechtsfähige Gemeinschaftseinrichtung." Deshalb haben alle Aktivitäten der Institution reinen Service-Charakter. Sie kann also Beitragszahlungen entgegennehmen und an die Rundfunkanstalten weiterleiten. Der Beitragsservice kann auch Beitragspflichtige daran erinnern, dass Zahlungen ausstehen….

Weiterlesen auf:
http://www.nordbayern.de/region/die-zahl-der-gez-verweigerer-steigt-kontinuierlich-an-1.4959414



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 03. Februar 2016, 18:09 von Bürger »

Offline EvaA

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 44
Re: Die Zahl der "GEZ-Verweigerer" steigt kontinuierlich an
« Antwort #1 am: 03. Februar 2016, 12:36 »
4 Millionen Haushalte verweigern die Zahlung!

Das sind 10% der deutschen Haushalte!   :o

Die Zahl von hier:
http://www.huffingtonpost.de/2016/02/02/zdf-ard-sendeanstalten_n_9137254.html?1454408567


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Mein aktueller Status:
Erster Termin zur Vermögensauskunft durch Einreichen der Erinnerung ans Amtsgericht verzögert.
Außerdem Strafantrag gegen BS und GV gestellt.
Klage evtl. damit: http://gez-boykott.de/Forum/index.php?action=dlattach;topic=8416.0;attach=4406

Offline Frühlingserwachen

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 697
Re: Die Zahl der "GEZ-Verweigerer" steigt kontinuierlich an
« Antwort #2 am: 03. Februar 2016, 14:51 »
Grad im Deutschlandfunk durchgesagt. Die KEF empfiehlt den Beitrag um 30 Cent nächstes Jahr zu senken. Diese Masche wird den Zusammenbruch des Systems auch nicht mehr verhindern.
Das sind so die letzten Parolen, um die verbliebenen schweigenden Lämmer bei Laune zu halten.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 03. Februar 2016, 18:11 von Bürger »

Offline 20MillionenEuroTäglich

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 714
Vermeidet besser den Begriff "GEZ-Verweigerer". Mit einem "Verweigerer" verbindet man eher etwas Negatives, Ungesetzliches, Ungewöhnliches. Dieser Begriff passt insbesondere auch auf jemanden, der GEZ/BES nicht zahlen möchte, aber möglicherweise  trotzdem nutzt.

Viel positiver ist:

Die Zahl der "ÖrR-Nichtnutzer/Nichtzahler" steigt kontinuierlich an.
Das ist in sich eine logische, somit positiv besetzte Kombination.  ;)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

21 Millionen BS Mahnmaßnahmen (s. Jahresbericht 2016 GEZ/Beitrags"service" S. 25)+Millionen zähneknirschend zahlende ARD/ZDF&Co Nichtnutzer nicht berücksichtigt. Immer mehr wehren sich, u.a. gegen zwangsfinanzierte, unverschämte örRenten: z.B. 22952 (!) Euro Pension (monatlich, nicht jährlich) für T*m B*hrow/WDR u. weigern sich, so etwas in lebenslänglichen Zwangsraten à 17,50 (=ca. 13000 EUR!) mitzufinanzieren. Zahlst Du noch oder verteidigst Du schon Deine Grundrechte?

Offline ChrisLPZ

  • Moderator++
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.640
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Viel positiver ist:
Die Zahl der "ÖrR-Nichtnutzer/Nichtzahler" steigt kontinuierlich an.
Das ist in sich eine logische, somit positiv besetzte Kombination.  ;)

Sollen wir einmal den Journalisten von nordbayern.de anschreiben und ihn bitten dies umzusetzen? ;)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline willnich

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 151
Re: Die Zahl der "GEZ-Verweigerer" steigt kontinuierlich an
« Antwort #5 am: 06. Februar 2016, 00:33 »
Es sind auch Verweigererinnen und Nichtnutzerinnen darunter ...  ;)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Am Ende ist alles gut; wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende.

Offline USER9000

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 46
Re: Die Zahl der "GEZ-Verweigerer" steigt kontinuierlich an
« Antwort #6 am: 06. Februar 2016, 02:49 »
Zitat
Sollen wir einmal den Journalisten von nordbayern.de anschreiben und ihn bitten dies umzusetzen?

Glaube nicht dass es zielführend wäre. Eine kleine Recherche über dieses "Blatt" und dessen Herausgeber macht klar warum solche Angstmachartikel mit passender Poente überhaupt erscheinen. Erkennbar ist das am gebetsmühlenartigen wiederholen von verfassungsrechtlich untragbaren Zuständen, die dem Leser als geltendes Recht ins Gehirn gemeisselt werden sollen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline 20MillionenEuroTäglich

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 714
Re: Die Zahl der "GEZ-Verweigerer" steigt kontinuierlich an
« Antwort #7 am: 06. Februar 2016, 08:07 »
Es sind auch Verweigererinnen und Nichtnutzerinnen darunter ...  ;)

Die Zahl der "ÖrR-NichtnutzerInnen/NichtzahlerInnen" steigt kontinuierlich an!  ;)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

21 Millionen BS Mahnmaßnahmen (s. Jahresbericht 2016 GEZ/Beitrags"service" S. 25)+Millionen zähneknirschend zahlende ARD/ZDF&Co Nichtnutzer nicht berücksichtigt. Immer mehr wehren sich, u.a. gegen zwangsfinanzierte, unverschämte örRenten: z.B. 22952 (!) Euro Pension (monatlich, nicht jährlich) für T*m B*hrow/WDR u. weigern sich, so etwas in lebenslänglichen Zwangsraten à 17,50 (=ca. 13000 EUR!) mitzufinanzieren. Zahlst Du noch oder verteidigst Du schon Deine Grundrechte?

Tags: