Autor Thema: WDR-Gesetz - Die Lobby der Verlage hat gut gearbeitet  (Gelesen 827 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator++
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.619
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!

Bildquelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/f/fd/Deutschlandfunk.svg/320px-Deutschlandfunk.svg.png

Deutschlandfunk, 30.01.2016

WDR-Gesetz
"Die Lobby der Verlage hat gut gearbeitet"

Fritz Wolf im Gespräch mit Andreas Stopp

Zitat
Das neue WDR-Gesetz sieht vor, die Werbezeiten in den Hörfunkprogrammen deutlich zu verkürzen. Der Journalist und Fernsehkritiker Fritz Wolf sagte im DLF, es sei kein Geheimnis, dass von der Novelle die 45 Lokalsender in NRW profitieren sollten. Hinter ihnen stünden die Verlage, und deren Lobby habe gut gearbeitet….

Weiterlesen auf:
http://www.deutschlandfunk.de/wdr-gesetz-die-lobby-der-verlage-hat-gut-gearbeitet.761.de.html?dram:article_id=344132



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: