Autor Thema: Kinderkanal greift erstmals nach Marktführerschaft  (Gelesen 1290 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator++
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.619
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Kinderkanal greift erstmals nach Marktführerschaft
« am: 19. Dezember 2015, 17:33 »

Bildquelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/thumb/8/82/Focus-logo.svg/320px-Focus-logo.svg.png

Focus, 19.12.2015

Medien
Kinderkanal greift erstmals nach Marktführerschaft

von dpa

Zitat
Kinderarmut, Flüchtlingskrise und Flugzeugabsturz: Der KiKA hat in diesem Jahr viele ernste Nachrichten für sein junges Publikum aufgegriffen und sich damit an die Spitze des Marktes gesetzt.

Der Kinderkanal von ARD und ZDF (KiKA) wird voraussichtlich erstmals in seiner fast 19-jährigen Sendergeschichte die Marktführerschaft im deutschen Kinderfernsehen übernehmen.

Trotz gestiegener Konkurrenz durch den seit Anfang 2014 frei empfangbaren Disney Channel blicke der Sender auf sein bisher erfolgreichstes Jahr, sagte der KiKA-Programmgeschäftsführer Michael Stumpf im Interview mit der Deutschen Presse-Agentur. KiKA habe nicht nur mit Spaß und Serien, sondern vor allem mit nachrichtlichen Themen punkten können.

Frage: Bislang stand der Kölner Privatsender Super RTL immer an der Spitze. Wie sieht der Markt jetzt aus?

Antwort: Der Markt hat sich sehr verändert. Es ist nicht nur die Schwächung der anderen Privatsender durch einen weiteren Mitbewerber, die uns eher stärkt, sondern wir haben bei Wissensvermittlung und Information ein Alleinstellungsmerkmal. Von Januar bis Mitte Dezember kommen wir bei den 3- bis 13-Jährigen in unserer Sendezeit von 6.00 bis 21.00 Uhr auf einen Marktanteil von 19,2 Prozent. Super RTL liegt demnach bei 18,7 Prozent, Nickelodeon erreicht 9,3 Prozent und der Disney Channel 9,0 Prozent. Das ist eine extrem erfolgreiche Bilanz für uns...

Weiterlesen auf:
http://www.focus.de/panorama/boulevard/medien-kinderkanal-greift-erstmals-nach-marktfuehrerschaft_id_5165471.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline ellifh

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 808
Re: Kinderkanal greift erstmals nach Marktführerschaft
« Antwort #1 am: 19. Dezember 2015, 17:38 »
Lauter Rechtfertigungen...
Wer hat die Umfrage in Auftrag gegeben?
Ist das wieder repräsentativ?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Gattungen, die sich nicht anpassen, gehen zugrunde.

Paul Watzlawick

Offline unGEZahlt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.221
  • Bin Wohnungsmieter bekam 2013 dafür Lebenslänglich
Re: Kinderkanal greift erstmals nach Marktführerschaft
« Antwort #2 am: 19. Dezember 2015, 23:01 »
Wer hat die Umfrage in Auftrag gegeben?
Ist das wieder repräsentativ?

Danke für den Hinweis, Elli.
Das bringt mich auf diese Gedanken:

Klar ist, dass Michael Stumpf vom Kika ab jetzt plötzlich sicher wohl noch sehr viel öfters auf diese
äußerst fragwürdig ermittelten GfK-Quoten hinweisen wird.



Völlig außer Frage hingegen steht jedoch,
dass obdachhabende Familien durch den Rundfunkbeitrag gezwungen sind,
woanders dann Einsparungen vornehmen zu müssen.
Möglicherweise dann leider auch beim Taschengeld für die Kinder.


Es wäre wohl diese Umfrage angebrachter:

Liebe Kinder (bis 13 Jahre), wenn Ihr die Wahl hättet zwischen
der Möglichkeit der Kika-Nutzung
oder
17,50 € monatliches Taschengeld
.
Was würdet Ihr wählen?



Markus




Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 19. Dezember 2015, 23:13 von unGEZahlt »
Lebenslänglich für NICHTS? -> Nein Danke, ö.-r. R.!
Ist der Rundfunkbeitrag nun die Strafe für das Bedürfnis, ein Dach über den Kopf haben zu wollen?
Zwangsbeitragszahlung = Korruptionsunterstützung. Das zahle ich NICHT, schon allein aus Gewissensgründen.

"Lasst Gerechtigkeit walten, selbst wenn die Welt einstürzt!“ (aus -JFK, Tatort Dallas-, 1991)

Tags: