Autor Thema: DJV-Vorsitzende M.Konken: "Wir brauchen eine Haushaltsabgabe für Printmedien"  (Gelesen 5035 mal)

Offline 20MillionenEuroTäglich

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 714
OT:

... Im Falle ÖRR pseudolegalisiert durch nicht unabhängige Richter, die teilweise selbst im Rundfunkrat sitzen, vom ÖRR für diverse "Gutachten" bezahlt wurden oder mit Intendanten in einer Band Musik machen...
zur Vervollständigung: oder Ehepaare als Richter; "er"- Ferdinand Kirchhof: Vizepräsident des Bundesverfassungsgerichts -; "sie" - Else Kirchhof: Vorsitzende Richterin am Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg in Mannheim, Urteile gestützt auf von "ihm": Paul Kirchhof (Bruder von Ferdinand Kirchhof) erstelltes Gutachten im Auftrag von ARD, ZDF und Deutschlandradio

Armes Deutschland


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

21 Millionen BS Mahnmaßnahmen (s. Jahresbericht 2016 GEZ/Beitrags"service" S. 25)+Millionen zähneknirschend zahlende ARD/ZDF&Co Nichtnutzer nicht berücksichtigt. Immer mehr wehren sich, u.a. gegen zwangsfinanzierte, unverschämte örRenten: z.B. 22952 (!) Euro Pension (monatlich, nicht jährlich) für T*m B*hrow/WDR u. weigern sich, so etwas in lebenslänglichen Zwangsraten à 17,50 (=ca. 13000 EUR!) mitzufinanzieren. Zahlst Du noch oder verteidigst Du schon Deine Grundrechte?

Offline ellifh

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 806
Wir brauchen dringend auch eine undemokratische und finanzielle Freiheit raubende Abgabe à la Rundfunkbeitrag für:
- Opel,
- Schlecker,
- die Reste der Textilindustrie,
- verschuldete Städte,
- usw.

GEZ-noch!

Höchstens brauchen wir Leute an der Spitze, denen das Denken noch nicht abhandengekommen ist.

Du  hast in Deiner Aufzählung VW - Der Beschiss vergessen  >:D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 31. Oktober 2015, 04:33 von Bürger »
Gattungen, die sich nicht anpassen, gehen zugrunde.

Paul Watzlawick

Offline ellifh

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 806
OT:

... Im Falle ÖRR pseudolegalisiert durch nicht unabhängige Richter, die teilweise selbst im Rundfunkrat sitzen, vom ÖRR für diverse "Gutachten" bezahlt wurden oder mit Intendanten in einer Band Musik machen...
zur Vervollständigung: oder Ehepaare als Richter; "er"- Ferdinand Kirchhof: Vizepräsident des Bundesverfassungsgerichts -; "sie" - Else Kirchhof: Vorsitzende Richterin am Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg in Mannheim, Urteile gestützt auf von "ihm": Paul Kirchhof (Bruder von Ferdinand Kirchhof) erstelltes Gutachten im Auftrag von ARD, ZDF und Deutschlandradio

Vielleicht nochmal ein dezenter Hinweis an Erich Sixt!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Gattungen, die sich nicht anpassen, gehen zugrunde.

Paul Watzlawick

Offline Daniel61

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 312
  • liberté, égalité, fraternité!
Ob dem Herrn Konken bewusst ist, dass er mit seiner Idee massiv auf die Wettbewerbsverzerrung hinweist, die durch den Rundfunkbeitrag und die nachfolgende horrende Über-Alimentierung des ÖRR verursacht wird?
Wieviele Zeitungen haben Existenzprobleme und mussten schon den Betrieb einstellen?  Wievielen - wirklich gut gemachtenen - Magazinen fallen die Konsumenten weg, weil die sich die 215 EUR Zwangsgebühr pro Jahr für den ÖRR UND die 442 EUR Abo-Kosten für 52 Wochen nicht mehr leisten können?

(Satire an) An sich wäre die Idee beachtenswert!  Ein ABO für 120 EUR im Jahr wäre ja noch auf jeden Fall einem Staats-TV-Zwangs-Abo in Höhe von 215 EUR vorzuziehen.  Natürlich nur, solange dass keine neue "Prawda" ist....(Satire aus)

D61


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.
(Jean-Jacques Rousseau)

Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei – mögen sie noch so zahlreich sein – ist keine Freiheit.   Freiheit ist immer Freiheit des Andersdenkenden.
(Rosa Luxemburg)

Tags: