Autor Thema: ARD-Legende zur Beinfreiheit: «Das ist ein finanzieller Nachteil»  (Gelesen 1642 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator++
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.492
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!

Quelle: Bluewin.ch (Swisscom), 26.10.2015

ARD-Legende zur Beinfreiheit:
«Das ist ein finanzieller Nachteil»

Zitat
Das Rätsel um die Geisterhose ist gelöst: Künftig zeigen die «Tagesschau»-Moderatoren der ARD Bein. Das hat finanzielle Nachteile, wie eine frühere Sprecherin weiss.


.... Doch Dagmar Berghoff betrachtet die Neuerungen auch von einem kritischen Standpunkt aus, sagt: «Die Kleidung muss eben von Kopf bis Fuss abgestimmt werden. Lässige Jeans unten und schicker Blazer oben geht jetzt nicht mehr. Das ist sicher auch ein finanzieller Nachteil, denn die Sprecher müssen ihre Kleidung selbst kaufen.» So gibt beispielsweise Jan Hofer pro Jahr umgerechnet zwischen 3200 und 5400 Franken für seine Arbeitskleidung aus, wie «Bild» weiss.

Auch Nachrichten-Sprecherin Judith Rakers (39) sieht die Veränderung ernüchternd: «Die Zeiten von Jeans und Fellstiefeln oder Turnschuhen untenrum sind jedenfalls vorbei....»


Weiterlesen: http://www.bluewin.ch/de/entertainment/tv/artikel-redaktion1/2015/10/ard-geisterhosen-raetsel-geloest-moderatoren-zeigen-neu-bein.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 27. Oktober 2015, 10:06 von Uwe »

Offline SchwarzSurfer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 555
Bei ARD & ZDF sitzt man doch in der ersten Reihe (bzw. reihert in die ersten Sitze) und hat somit volle Beinfreiheit  >:D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Sophia.Orthoi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.182
Vielleicht setzt sich Verdi ein, dass die Rundfunkanstalten ihnen auch die Bekleidung zahlen.

Geld gibt es immer so viel, wie diese Bedürftigen bedürfen.

Zwangsbeitrag, Zwangsalmosen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline ChrisLPZ

  • Moderator++
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.492
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Top.de, 27.10.2015

Judith Rakers & Jan Hofer – Fashion-Vorlieben der Tagesschau-Sprecher

Zitat
Die "Tagesschau"-Sprecher müssen sich nun auch über ihre Beinbekleidung Gedanken machen. Für Judith Rakers wohl kein Problem und Jan Hofer legt ohnehin mehr Wert auf seine Krawatten. Dennoch könnte die neue Beinfreiheit ein teurer Spaß werden.

Die Sprecher der "Tagesschau" im Ersten zeigen Bein: Am Sonntag bekamen die Zuschauer während der Abmoderation erstmals nicht nur den Oberkörper von Jan Hofer (63), sondern auch dessen untere Körperhälfte zu sehen. Bisher war die immer vom Sprecherpult verdeckt gewesen. Für die Moderatoren bedeutet die Neuerung, dass sie erstmals den Fokus nicht nur auf eine ansprechende Oberbekleidung legen müssen, sondern auch untenrum alles tipptopp aussehen muss. Auftritte von Nachrichtensprecherin Judith Rakers bauchnabelabwärts in sportlicher Kleidung gehören also der Vergangenheit an, wie die 39-Jährige auch der "Bild"-Zeitung bestätigte: "Die Zeiten von Jeans und Fellstiefeln oder Turnschuhen untenrum sind jedenfalls vorbei"....

...Ein teurer Spaß
So oder so: Finanziell dürfte die neue "Beinfreiheit" doch zu Buche schlagen. Ihre Anzüge und Kleider müssen die freiberuflich tätigen "Tagesschau"-Sprecher selbst bezahlen, wie die "Bild"-Zeitung schreibt. Von der Steuer absetzen könnten sie die Kleidungsstücke nicht. Das hatte schon "Miss Tagesschau" Dagmar Berghoff (72) geärgert, als sie noch hinterm Rednerpult stand.

Weiterlesen: http://top.de/news/4Rvp-judith-rakers-jan-hofer-fashion-vorlieben-tagesschau-sprecher


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.090
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Zitat
[...] So gibt beispielsweise Jan Hofer pro Jahr umgerechnet zwischen 3200 und 5400 Franken für seine Arbeitskleidung aus, wie «Bild» weiss.

Vorbehaltlich dessen, dass dies offensichtlich einer BILD-Information entstammt, aber:

Bis zu 5.400 Franken pro Jahr für "Arbeitskleidung" als Moderator?!?!

Das entspricht knapp 5.000 € pro Jahr,
wenn ich richtig eingetippt habe in den erstbesten Währungsrechner
http://www.finanzen.net/waehrungsrechner/schweizer-franken_euro

Sorry, aber wer einen solchen "Verschleiß" an "Arbeitskleidung" hat,
noch dazu bei einer geradezu klinisch reinen "Arbeit",
der hat ein viel *grundsätzlicheres* Problem...


Vorschlag:
Ich vermiete meine gute Hose für - sagen wir... nicht unter 17,50€/mtl.

Anderenfalls soll doch bitte nur noch das Gesicht ab Hals aufwärts gezeigt werden.
Da kann dann auch am Jakett gespart werden.

Die haben Sorgen...! ::) ::) ::)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Der "Rundfunkbeitrag" - Vielfach. Unsozial. Verfassungswidrig.
ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Klagegründe/ Argumente/ Vorgehen nach BVerwG März und Juni 2016 [Sammelthread]

Tags: