Autor Thema: WDR holt sich Rückendeckung von der Verbraucherzentrale  (Gelesen 2528 mal)

Offline GEZ-Jungfrau

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 87
  • Dagegen!
[Die Akzeptanz der Rundfunkgebühren ist trotz groß angelegter Werbekampagnen der GEZ weiterhin gering. Daher holt sich der Westdeutsche Rundfunk (WDR) nun zusätzliche Rückendeckung von einer unabhängigen Beratungsstelle: Der öffentlich-rechtliche Sender dehnt seine Kooperation mit der Verbraucherzentrale zur Beratung und Information der TV-Zuschauer rund um das Thema Rundfunkgebühren ab Januar 2010 auf ganz Nordrhein-Westfalen aus.
 
Zuvor wurde die Zusammenarbeit seit Herbst 2008 im Großraum Essen getestet. Das Projekt wird nun bis zum Ende der laufenden Gebührenperiode im Jahr 2012 fortgesetzt. "Die Beratung und der Service sind eine gute Ergänzung zu den Angeboten von WDR und GEZ. Die Möglichkeit, sich in Zeifelsfällen an eine neutrale, anerkannte Instanz wenden zu können, war die richtige Idee", erklärt WDR-Intendantin Monika Piel.
...]
http://www.horizont.net/aktuell/medien/pages/protected/Rundfunkgebuehren-WDR-holt-sich-Rueckendeckung-von-der-Verbraucherzentrale_89309.html

Na, dann wird die Akzeptanz ja demnächst RAKETENHAFT steigen!

Aber sowas von!

Freiwillig mehr zahlen werden die Leute!

Ganz bestimmt!

 ;D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Wenn du nicht stark bist - sei klug.
(Sun Tsu)

Offline Shran

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 709
Re: WDR holt sich Rückendeckung von der Verbraucherzentrale
« Antwort #1 am: 21. Januar 2015, 19:01 »
In einer großen/ der größen Community habe ich gelesen dass die Verbraucherzentrale "helfen" würde. Die Auslegung spielt hier sicher eine wesentliche Rolle.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

- Wie alles begann 2016 https://bit.ly/2POB90G
- Zweiter Bescheid während Klage 2018https://bit.ly/2OKfavL

Offline USER9000

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 47
Re: WDR holt sich Rückendeckung von der Verbraucherzentrale
« Antwort #2 am: 22. Januar 2015, 04:59 »
In einer großen/ der größen Community habe ich gelesen dass die Verbraucherzentrale "helfen" würde. Die Auslegung spielt hier sicher eine wesentliche Rolle.

Echt komisch, mein Filzbarometer zeigt gerade an dass Ulrike von der Lühe, Vorstand der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e. V. im ZDF Fernsehrat sitzt.

Ist bestimmt nur Zufall :)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline 20MillionenEuroTäglich

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 719
Re: WDR holt sich Rückendeckung von der Verbraucherzentrale
« Antwort #3 am: 22. Januar 2015, 09:49 »
In einer großen/ der größen Community habe ich gelesen dass die Verbraucherzentrale "helfen" würde. Die Auslegung spielt hier sicher eine wesentliche Rolle.

Echt komisch, mein Filzbarometer zeigt gerade an dass Ulrike von der Lühe, Vorstand der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e. V. im ZDF Fernsehrat sitzt.

Ist bestimmt nur Zufall :)

Derartige Zufälle gab es aber schon verdammt oft...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

21 Millionen BS Mahnmaßnahmen (s. Jahresbericht 2016 GEZ/Beitrags"service" S. 25)+Millionen zähneknirschend zahlende ARD/ZDF&Co Nichtnutzer nicht berücksichtigt. Immer mehr wehren sich, u.a. gegen zwangsfinanzierte, unverschämte örRenten: z.B. 22952 (!) Euro Pension (monatlich, nicht jährlich) für T*m B*hrow/WDR u. weigern sich, so etwas in lebenslänglichen Zwangsraten à 17,50 (=ca. 13000 EUR!) mitzufinanzieren. Zahlst Du noch oder verteidigst Du schon Deine Grundrechte?

Offline Shran

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 709
Re: WDR holt sich Rückendeckung von der Verbraucherzentrale
« Antwort #4 am: 23. Januar 2015, 13:59 »
ja eben...tzz....typisch fehlinformation


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

- Wie alles begann 2016 https://bit.ly/2POB90G
- Zweiter Bescheid während Klage 2018https://bit.ly/2OKfavL

Offline seppl

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.559
Re: WDR holt sich Rückendeckung von der Verbraucherzentrale
« Antwort #5 am: 23. Januar 2015, 14:06 »
!Der Eingangspost ist von 2009!

Zur Verbandelung der LRAs und Verbraucherzentralen:
GEZ-Verweigerer werden jetzt zwangsangemeldet
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,10907.msg74698.html#msg74698


Edit "Bürger":
Thread wird aufgrund des Alters geschlossen.
Danke für das Verständnis.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 24. Januar 2015, 03:59 von Bürger »
„Eine ewige Erfahrung lehrt jedoch, daß jeder Mensch, der Macht hat, dazu getrieben wird, sie zu mißbrauchen. Er geht immer weiter, bis er an Grenzen stößt.
Wer hätte das gedacht: Sogar die Tugend hat Grenzen nötig. Damit die Macht nicht mißbraucht werden kann, ist es nötig, durch die Anordnung der Dinge zu bewirken, daß die Macht die Macht bremse.“ (Montesquieu)

Tags: