Autor Thema: Welt.de > ARD-CHECK: Das Geld ist bei uns knapp  (Gelesen 1167 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator++
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.654
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Welt.de > ARD-CHECK: Das Geld ist bei uns knapp
« am: 20. Oktober 2015, 08:26 »
Welt.de 20.10.2015

"ARD-CHECK" - Das Geld ist bei uns knapp

Zitat
Kann sich die ARD selbst hinterfragen? Der "ARD Check" bewies: Sie kann es nicht. Über 90 Minuten nach dem Motto: Perfekt sind wir nicht, aber eigentlich finden wir uns ganz in Ordnung.

Da hatte sich die ARD viel vorgenommen für 90 Minuten Sendezeit. Nicht nur stellten sich zwei ARD-Intendanten kritischen Fragen zum öffentlich-rechtlichen System. Nein, es sollte gleich auch noch mit "Lügenpresse"-Vorwürfen abgerechnet werden.

Die Versuchsanordnung des "ARD-Check": 150 ausgewählte Zuschauer, die sich mit ihren Fragen zur ARD um einen Platz in der Live-Sendung beworben hatten. Unklar blieb, nach welchen Kriterien ausgesucht worden war. Dazu zwei Intendanten, NDR-Chef Lutz Marmor und WDR-Boss Tom Buhrow, die derzeit den ARD-Vorsitz haben. Eine Moderatorin, die Talkerin Sandra Maischberger. Und schließlich einige bekannte TV- und Radiomenschen, darunter Anne Will und "Tatort"-Schauspielerin Sabine Postel.

Warum sich die ARD zu der Sendung durchgerungen hat, liegt auf der Hand. Vor allem die Umstellung der Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks auf einen Beitrag, den nahezu alle Haushalte mit oder ohne Fernseher und Computer entrichten müssen, hat dem Senderverbund eine anhaltende Legitimationskrise beschert....

www.welt.de/vermischtes/article147762833/Das-Geld-ist-bei-uns-knapp.html



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.789
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Re: Welt.de > ARD-CHECK: Das Geld ist bei uns knapp
« Antwort #1 am: 21. Oktober 2015, 05:13 »
siehe auch den zwischenzeitlich erstellten anderen Thread...

Das Geld ist bei uns knapp – Buhrow verdient 367.000 EUR im Jahr
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,16205.0.html

Zur Vermeidung von Mehrfachdiskussionen im Forum wird dieser Thread hier vorsorglich geschlossen, da im anderen bereits diskutiert wurde.
Danke für die Mitwirkung!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: