Autor Thema: Immer noch keinen Bescheid  (Gelesen 1574 mal)

Offline badboy-72

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 74
Immer noch keinen Bescheid
« am: 20. August 2015, 08:32 »
Hallo zusammen.

Person x bekommt seit 1 1/2 jahren immer wieder Post vom Beitragsservice. Allerdings nur diese Infoschreiben das ich doch BITTE 500 Euro überweisen soll, ein Überweisungsträger... usw usw.

Macht es Sinn das Person x um einen Bescheid zu bittet? Person x schwebt irgendwie in der Luft und hat etwas bammel davor das eines Tages ein Gerichtsvollzieher vor der Tür steht und Geld sehen will.

Mit einem Bescheid und dem Widerspruchsverfahren ist Person x davor erst mal sicher. Klagen will Person x auf jeden Fall. Ziel wäre hier das Ruhen bis höchstrichterlich endschieden wurde.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

---------------
Mfg
badboy-72

mk222

  • Gast
Re: Immer noch keinen Bescheid
« Antwort #1 am: 20. August 2015, 10:18 »
Zitat
Macht es Sinn das Person x um einen Bescheid zu bittet?

Ist das Dein voller Ernst? Du willst mit der GEZ verhandeln? Du willst freiwillig Aufmerksamkeit auf Dich lenken?

Mein Tip: Fang an zu verhandeln, wenn Du Post vom GV bekommst. Vorher nicht.



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline DiddiFisch

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 59
Re: Immer noch keinen Bescheid
« Antwort #2 am: 20. August 2015, 10:21 »
Person X sollte froh darüber sein, dass bisher noch kein Bescheid kam. Person X sollte nicht um einen Bescheid bitten. Bevor kein Bescheid ankommt, kommt kein GV und selbst dann beginnt erst einmal das Widerspruchsverfahren, danach danach das Verwaltungsgerichtsverfahren usw.

Person X sollte sich Maßnahmen für den Fall, wenn der Bescheid eingeht, vorbereiten.

Bis Person X das ganze Verfahren durchlaufen hat und der GV kommt, könnte Person X schon so abgestumpft sein, dass sich Person X ohne festen Wohnsitz beim Meldeamt anmeldet.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

*zensiert* [Nachricht hat den Adressaten wohl erreicht]

Offline badboy-72

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 74
Re: Immer noch keinen Bescheid
« Antwort #3 am: 20. August 2015, 12:28 »
Also Person x will nicht Aufmerksamkeit erregen. Person x ist sich bei dem Haufen nicht sicher ob die nicht so die Hunde raus lassen und gleich eintreiben. Das wollte ich damit nur umgehen.

Dann warte ich mal ab. Auf deren Fahndungsliste steht Person x eh schon, da regelmäßig Infobriefe über den Kontostand kommen. Nur den GV Schergen will man damit umgehen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

---------------
Mfg
badboy-72

Offline DiddiFisch

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 59
Re: Immer noch keinen Bescheid
« Antwort #4 am: 21. August 2015, 22:09 »
Person X könnte sich beim Meldeamt als ohne festen Wohnsitz melden, so könnte Person X einen Bescheid des Beitragsservices vermeiden. Person X sollte sich dann aber bewusst machen, dass Person X damit gegen Meldegesetze verstossen würde  :-X.

Hat Person X ein altes Mütterchen, dass GEZ bezahlt? Hierhin könnte Person X sich ebenfalls ummelden.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

*zensiert* [Nachricht hat den Adressaten wohl erreicht]

Tags: