Autor Thema: Antrag §80 Abs 5 VwGO abgewiesen - Mr. X gibt auf.  (Gelesen 7005 mal)

Offline px3

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 112
Re: Antrag §80 Abs 5 VwGO abgewiesen - Mr. X gibt auf.
« Antwort #15 am: 23. August 2015, 13:31 »
Was soll das bitte jetzt für eine Diskussion werden ?

anne-mariechen kommt hier mit Verschwörungstheorien, ich belege das Gegenteil mit Gesetzen und PersonX kommt jetzt wieder mit "ich glaube aber etwas anderes, kann es aber nicht belegen".

Könnte ein Mod bitte den Thread zumachen, weil eine sachliche Diskussion hier nicht möglich ist.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Kurt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.819
Re: Antrag §80 Abs 5 VwGO abgewiesen - Mr. X gibt auf.
« Antwort #16 am: 23. August 2015, 13:38 »
Liebe/r px3,

der/die einzige mit Unterstellung von Verschwörungstheorie(n) bist Du.

Man muss nicht alles und jedes gleich in diese Richtung lesen (wollen) !?

Danke für die Aufmerksamkeit.

Gruß
Kurt

edit - um das Ding nicht noch mehr aufzublähen:

Was soll das bitte jetzt für eine Diskussion werden ?

anne-mariechen kommt hier mit Verschwörungstheorien, ich belege das Gegenteil mit Gesetzen und PersonX kommt jetzt wieder mit "ich glaube aber etwas anderes, kann es aber nicht belegen".

Könnte ein Mod bitte den Thread zumachen, weil eine sachliche Diskussion hier nicht möglich ist.
Wie wahr. Siehe nachfolgendes posting #17.
Bin raus.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 23. August 2015, 14:12 von Kurt »
"Deutschland, unendlich viele (ok: 16) Bundesländer. Wir schreiben das Jahr 2018. Dies sind die Abenteuer abertausender ÖRR-Nichtnutzer, die sich seit nunmehr 5 Jahren nach Beitragseinführung immer noch gezwungen sehen Gesetzestexte, Urteile usw. zu durchforsten, zu klagen, um die Verfassungswidrigkeit u. die Beitragsungerechtigkeit zu beweisen. Viele Lichtjahre von jeglichem gesunden Menschenverstand entfernt müssen sie sich Urteilen unterwerfen an die nie zuvor je ein Mensch geglaubt hätte."

Offline px3

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 112
Re: Antrag §80 Abs 5 VwGO abgewiesen - Mr. X gibt auf.
« Antwort #17 am: 23. August 2015, 13:54 »
... Der Minister kann den Gerichten Weisungen erteilen.

DAS ist doch sicherlich überall schon flächendeckend passiert (siehe alle bisher "Im Namen des Volkes" ergangene Urteile) :-X

Wie deutest Du denn Deinen mehr als sinnfreien Post ohne Belege ?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


anne-mariechen

  • Gast
Re: Antrag §80 Abs 5 VwGO abgewiesen - Mr. X gibt auf.
« Antwort #18 am: 23. August 2015, 14:12 »
Sehr geehrter px3

anne-mariechen kommt hier mit Verschwörungstheorien, ich belege das Gegenteil mit Gesetzen und PersonX kommt jetzt wieder mit "ich glaube aber etwas anderes, kann es aber nicht belegen".
Könnte ein Mod bitte den Thread zumachen, weil eine sachliche Diskussion hier nicht möglich ist.

Wo bitte habe ich eine Verschwörungstheorie aufgestellt??? Darüber weiter Worte zu verlieren ist absolut zwecklos.

Hier glaubt wohl einer der Betragservice hält sich an Gesetze ! Glaube heißt Hoffnung.


Gruß Annemariechen


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline px3

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 112
Re: Antrag §80 Abs 5 VwGO abgewiesen - Mr. X gibt auf.
« Antwort #19 am: 23. August 2015, 14:21 »
Wo Du eine Verschwörungstheorie aufgestellt hast ?

Da:
Der Minister kann den Gerichten Weisungen erteilen.

Wenn Du Dich mit den rechtlichen Grundlagen in Deutschland nicht auskennst, solltest Du auch keine Märchen verbreiten.
Ich hatte Dir die entsprechende Rechtsgrundlage der Unabhängigkeit der Richter gepostet, die Du da ja zu ignorieren scheinst.

Ich wäre mehr als erfreut, wenn Du für Deine Aussage eine Rechtsgrundlage liefern würdest.


EDIT:
und da:
Hier glaubt wohl einer der Betragservice hält sich an Gesetze ! Glaube heißt Hoffnung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 23. August 2015, 14:39 von px3 »

mk222

  • Gast
Re: Antrag §80 Abs 5 VwGO abgewiesen - Mr. X gibt auf.
« Antwort #20 am: 23. August 2015, 14:56 »
Sollte ich mich jemals dazu entschliessen, dem Beitragsservice Geld zu überweisen, werde ich 10 Daueraufträge einrichten, die jeden 3ten Tag im Monat automatisch 1-3 Cent überweisen.

Jegliche €uro Angaben in Mahnungen und Beitragsbescheiden der GEZ, sind dann automatisch Ihrer Höhe nach sukzessive ungültig.

Ausserdem wird die Beitragskontonummer bei jedem Dauerauftrag mit etwas anderen Leerzeichen geschrieben. Das heisst, ein menschlicher Mitarbeiter muss sich um diese Mikrozahlungen kümmern.



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline wonko65

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
Re: Antrag §80 Abs 5 VwGO abgewiesen - Mr. X gibt auf.
« Antwort #21 am: 23. August 2015, 16:02 »
@gurke7: 
Der Streitwert ist schon richtig, auf Seite 1 das Ergebis und die Kostenberechnung korret, nur halt das Rechenergebis auf Seite 12 wurde beim kopieren nicht "angepasst." Von daher macht eine Beschwerde keinen Sinn.

@mk222:
Das kannste dir nur erlauben, wenn dein Konto aboslut Gebührenfrei läuft. Sonst zahlst du mit Buchungsposten und ggf. Dauerauftragsgebühren ein zigfaches oben drauf.
Solange die Beitragsnummer nicht durch andere Zeichen unterbrochen wird bringen die Leerstellen - oder _ nix. Das wird per Software heute sauber rausgefiltert. Also nix manuell.

Bitte an alle anderen:
Bei Kommentare bitte an das Thema halten.

Danke.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: