Autor Thema: hilfe für ein beweisen einer tat sächlichen religion  (Gelesen 1862 mal)

Offline galaktische religion

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
irgend wie funktioniere da hier nicht .....
ich habe eine an frage > wegen möglichen be weisen für die existenz einer realen religion ge stellt
da religiöse ein richtungen ja aus ge nommen von dieser haus halts ab gabe ...

dar nach wurde ich ver albert von andern mit glieder
keine einzieg reale hilfe !!!

und dann diese schliesung der an frage > weil alle andern nicht hilf reich

und >>>> das aller schlimmste > man poche auf die gröste gleich schaltungs ver ordnung aller zeiten
also dieser recht schreibe ver ordnung ......

die kein einziger bürger be folgen sollte
ganz ein fach als wider stand ....

unter artikel 20 absatz 4 grund gesetz

weil alles in diesem lande ja nichts ander
wie der dauer hafte beseitigung der ver fassungs gemäsen ordnung diene !!!
konkurierend .... der mama wegen ....

siehe banditen ver fassungs gericht

ich werde also mich hier bald ab melden müssen !
will nur noch diese " recherchen " dieses " bürger " ab warten

galaktische religion

http://galacticreligion.org


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Kurt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.707
Re: hilfe für ein beweisen einer tat sächlichen religion
« Antwort #1 am: 17. Juli 2015, 13:38 »
Gu te Bess erung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Deutschland, unendlich viele (ok: 16) Bundesländer. Wir schreiben das Jahr 2018. Dies sind die Abenteuer abertausender ÖRR-Nichtnutzer, die sich seit nunmehr 5 Jahren nach Beitragseinführung immer noch gezwungen sehen Gesetzestexte, Urteile usw. zu durchforsten, zu klagen, um die Verfassungswidrigkeit u. die Beitragsungerechtigkeit zu beweisen. Viele Lichtjahre von jeglichem gesunden Menschenverstand entfernt müssen sie sich Urteilen unterwerfen an die nie zuvor je ein Mensch geglaubt hätte."

Offline Hailender

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.154
  • Gegen die Wohnungssteuer
    • OB
Re: hilfe für ein beweisen einer tat sächlichen religion
« Antwort #2 am: 17. Juli 2015, 13:50 »
dar nach wurde ich ver albert von andern mit glieder
keine einzieg reale hilfe !!!

Kein Wunder bei der Schreibweise!
Mein Vorschlag wäre diesen Thread kommentarlos zu löschen - diesen Post inbegriffen.



Edit "Bürger" @"galaktische religion":
Der andere Thread
religiöse Einrichtungen sind ausgenommen
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,15029.0.html
wurde *bewusst* geschlossen - und zwar ausdrücklich *nicht* mit dem Ziel, diesen dann anderswo wieder entstehen zu lassen, bevor die Überprüfung nicht abgeschlossen ist.
Die Einhaltung der deutschen Rechtschreibung ist eine der Foren-Regeln, die bei Registrierung *akzeptiert* wurden und auf deren Einhaltung entsprechend gedrungen wird. Wer sich damit nicht abfinden kann oder will, dem können wir hier nicht weiterhelfen, weil dies unsere ohnehin schon arg begrenzten Kapazitäten auffrist und die Übersicht und Verständlichkeit negativ beeinflusst.
Dieser Thread hier wird in Kürze wahrscheinlich gelöscht.
Inwiefern der andere erhalten bleibt, bleibt der Überprüfung vorbehalten.
Im Übrigen verweise ich auf diesen aktuellen Thread:
Klage vor Verwaltungsgericht - Gott gegen Gebühren
http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,15064.0.html
Danke für das Verständnis und die zukünftige Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 17. Juli 2015, 19:51 von Bürger »
Es ist besser, für den gehasst zu werden, der man ist, als für die Person geliebt zu werden, die man nicht ist.
(Kurt Cobain)

Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.
(Jean-Jacques Rousseau)

Zivi­ler Unge­hor­sam wird zur hei­li­gen Pflicht, wenn der Staat den Boden des Rechts ver­las­sen hat.
(Mahatma Gandhi)

Die größte Angst des Systems sind "wissende Menschen" ohne Angst.

Tags: