Autor Thema: Gerichtsvollzieher bekommen Vollstreckungsschulung vom WDR  (Gelesen 6569 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.877
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Bund der Vollziehungsbeamten e.V.
Landesverband Nordrhein-Westfalen


Gerichtsvollzieher bekommen Vollstreckungsschulung vom WDR


Der Rundfunkbeitrag
Dienstag, 24. Juni 2015
„ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice“ – das ist der neue Name der früheren Gebühreneinzugszentrale (GEZ) in Köln.
Am 01. Januar 2013 startete der Rundfunkbeitrag und löste damit die Rundfunkgebühr ab.
Wer wie viele Geräte zu welchem Zweck bereit hält, spielt jetzt keine Rolle mehr.

weiterlesen auf:

http://www.bdvz-nrw.de/wordpress/wp-content/uploads/2014/12/Seminarheft-2015.pdf


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline vmp

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 94
Re: Gerichtsvollzieher bekommen Vollstreckungsschulung vom WDR
« Antwort #1 am: 25. Juni 2015, 00:22 »
Die bezahlen Leute mit unserem Geld dafür, anderen beizubringen, wie sie von uns Geld abkassieren können?
Großartig Deutschland. Einfach Danke. Für Alles.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline power-dodge

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 651
Re: Gerichtsvollzieher bekommen Vollstreckungsschulung vom WDR
« Antwort #2 am: 25. Juni 2015, 00:23 »
Habt Ihr das durch gelesen?

Der Umgang mit Personen mit Migrationshintergrund

Da steht irgendwas mit Waffen etc.
Die haben Schiss... Ist ja nett.

Da muss dann jeder Ausländer sich beleidigt
und erpresst füllen. Da kann man dann
Nazi Keule rausholen....


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 25. Juni 2015, 01:44 von Bürger »

mk222

  • Gast
Re: Gerichtsvollzieher bekommen Vollstreckungsschulung vom WDR
« Antwort #3 am: 25. Juni 2015, 00:40 »
Diese Schulungen richtet sich an Vollziehungsbeamte.

Mittlerweile sollte der Fakt bekannt sein, das es keine Vollziehungsbeamten mehr gibt. Es gibt nur noch selbstständig arbeitende Gerichtsvollzieher, die von den Gerichten beauftragt werden. Also Menschen ohne Hoheitsrechte, die auf Provisionsbasis arbeiten.

Das ist übrigens keine Theorie, sondern den entsprechenden Gesetzen und Streichungen zu entnehmen.

Dieses ganze Rechtskonstrukt, dem wir alle folgen sollen, ist sowas von undurchsichtig und fadenscheinig.

Naja - die entsprechenden Videos zur Abwehr von GVs findet man ja überall im Netz.

Bleibt ungehorsam!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Mupfel

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 56
Re: Gerichtsvollzieher bekommen Vollstreckungsschulung vom WDR
« Antwort #4 am: 26. Juni 2015, 09:07 »
Da gibt es ja "interessante" Seminare, z.B. Einsatz von Pfefferspray  :laugh:

Aber dieses hier hat echt ein Geschmäckle:

Kombiseminar
Reichsdeutsche, Germaniten und ähnliche Gruppierungen
Erkennen von Falschgeld, insb. bei inländischer Valuta
Besonderheiten der Zwangsvollstreckung
Donnerstag, 17. September 2015 und Freitag, 18. September 2015

"Seit einiger Zeit sind neue Gruppierungen in das tägliche Arbeitsfeld der
Vollstreckungs-behörden getreten. Diese erkennen nach eigener Aussage die
Amtshandlungen der Voll-streckungsorgane nicht an. Dabei wurden Amtsträger
bereits durch Veröffentlichung von Videomaterial in ihren Persönlichkeitsrechten
verletzt."

Gehören da die GEZ-Boykottler dazu?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Knax

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 765
Re: Gerichtsvollzieher bekommen Vollstreckungsschulung vom WDR
« Antwort #5 am: 26. Juni 2015, 09:38 »
Gerichtsvollzieher bekommen Vollstreckungsschulung vom WDR

Vielen Dank für den Hinweis.

Der Umfang, in welchem die Bevölkerung verar*scht wird, ist wirklich atemberaubend.

(1) Die Politik ist der willfährige Helfer, um die dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk genehme Gesetzgebung zu verschaffen. Schließlich hält der öffentlich-rechtliche Rundfunk ja genügend Pöstchen für Politiker bereit.

(2) Die Rechtsprechung greift auf die Rechtsansichten des öffentlich-rechtlichen Rundfunks durch den Hahn/Vesting, Rundfunkrecht, zurück.

(3) Die Gerichtsvollzieher werden durch entsprechende Seminare des öffentlich-rechtlichen Rundfunks auf Linie gebracht.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline PersonX

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.812
Re: Gerichtsvollzieher bekommen Vollstreckungsschulung vom WDR
« Antwort #6 am: 26. Juni 2015, 11:08 »
Es mag zwar Schulungen für Gerichtsvollzieher geben, die Frage bliebe, in wieweit Gerichtsvollzieher aktuell überhaupt verfassungskonform tätig werden können. Vielleicht gibt es ja die eine oder andere Person, welche daran interessiert sei, die verlinkte folgende Abhandlung in der Praxis zu prüfen, also bis zu welchem Grad der dargestellte Sachverhalt überhaupt zutreffend sei und welche Schlüsse sich ziehen lassen.

http://rechtsstaatsreport.de/gerichtsvollzieher/

Der Verlinkte Sachverhalt entspricht nicht zwangsläufig und vollständig der Meinung einer PersonX, ist und stellt keine Rechtsberatung oder Werbung dar, sondern ist und bleibt externes geistiges Eigentum der Personen
Zitat
Herausgeber Grundrechtepartei
, welche diesen Teil Report mit Stand
Zitat
Erscheinungsdatum: 13.03.2013 / Stand: 27.09.2013
veröffentlicht haben.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Beim Benutzen von Geräten mit zu kleinem Bild werden öfters Zeichen nicht richtig eingegeben auch nicht immer sauber kontrolliert, wer also solche Zeichenfehler findet z.B. "ein" statt "eine", darf diese behalten, wenn der Inhalt des Textes nicht völlig entstellt wird.

Offline nexus77

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 344
Re: Gerichtsvollzieher bekommen Vollstreckungsschulung vom WDR
« Antwort #7 am: 26. Juni 2015, 23:14 »
Das hatte ich auch grade gefunden  ;)

Ich vermute, auch die Polizei bekommt solche Schulungen, es gibt genug Hinweise, dass Polizei meint
a) Vollstrecker wären noch Beamte (was sie nicht mehr sind)
b) GEZ wäre eine Behörde
c) Es wäre vollkommen ok, die og. sog. "Vollstrecker" (Teil der Mafia?) in Ihrem tun zu unterstützen. Man kann u.a. dazu ein Video auf YT finden (einfach in Suchfeld eingeben "GEZ Überfall Lünen" oder bei Gugel)

Das heisst, die Justiz wird systematisch korrumpiert.  :police: :-\


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline schoengeist

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Gerichtsvollzieher bekommen Vollstreckungsschulung vom WDR
« Antwort #8 am: 27. Juni 2015, 10:59 »
Dann trifft diese Meldung auch ins Schwarze.

http://www.[Seite/Begriff nicht erwünscht].de/index.php/etc/48217-gez-ueberfall


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline nexus77

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 344
Re: Gerichtsvollzieher bekommen Vollstreckungsschulung vom WDR
« Antwort #9 am: 27. Juni 2015, 14:47 »
Es wäre angebracht imho dieses Thema zu pinnen, da es sehr wichtig ist und zeigt wie die Mafia Verflechtungen weitreichend des Volkes Rechte stehlen...sogar unter dem Vorwand sog. Seminare.

Hier wurde auch ein weiterer Hinweis gefunden:
http://www.bdvz-nrw.de/wordpress/?page_id=10

Zitat: "HINWEIS

Hinweis für alle Teilnehmer des Seminars beim WDR, der Besuch bei dem WDR beginnt bereits um 9.30 Uhr!
GROSSE NACHFRAGE NACH FORTBILDUNGSANGEBOTEN

Vielen Dank für das Vertrauen, dass uns auch für dieses Jahr entgegengebracht wurde. Für einige Seminarangebote können wir bereits jetzt keine Angebote mehr bereithalten:
Grundseminar für Vollziehungsbeamte, Grundlagen zur Eigensicherung und Krav Maga,
eine andere Art des Selbstschutzes.

Darüber hinaus können noch freie Seminarplätze angeboten werden.

Ein Seminarbesuch ist für alle Kolleginnen und Kollegen hilfreich bei der täglichen Arbeit im Innen- u. Außendienst und erleichtert diese. Daher empfehlen wir Ihnen, melden Sie sich an.
Unsere Seminare vermitteln ein hohes Niveau an Kenntnissen über den aktuellen Rechtsstand und vertiefen die Ausbildung in der Zwangsvollstreckung, die für eine erfolgreiche Tätigkeit erforderlich sind."

"Erfolgreiche Tätigkeit" so nennen die dort Plünderung und Bereicherung ???

Edit, der Mr. X hat grade festgestellt dass in seiner Stadt auch einige der "Seminare" stattfinden, ev. wird er dort mal auftauchen und unbequeme Fragen stellen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 27. Juni 2015, 14:54 von Alpha667 »

Offline VorsichtStufe

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 50
Re: Gerichtsvollzieher bekommen Vollstreckungsschulung vom WDR
« Antwort #10 am: 27. Juni 2015, 15:01 »
[quoteMittlerweile sollte der Fakt bekannt sein, das es keine Vollziehungsbeamten mehr gibt. Es gibt nur noch selbstständig arbeitende Gerichtsvollzieher, die von den Gerichten beauftragt werden. Also Menschen ohne Hoheitsrechte, die auf Provisionsbasis arbeiten.
][/quote]

Die Aussage, dass es keine Vollziehungsbeamte mehr gibt, ist nicht zutreffend. Es gibt sie noch, und zwar z.B. im Vollstreckungsaußendienst der Finanzämter.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline nexus77

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 344
Re: Gerichtsvollzieher bekommen Vollstreckungsschulung vom WDR
« Antwort #11 am: 27. Juni 2015, 15:14 »
[quoteMittlerweile sollte der Fakt bekannt sein, das es keine Vollziehungsbeamten mehr gibt. Es gibt nur noch selbstständig arbeitende Gerichtsvollzieher, die von den Gerichten beauftragt werden. Also Menschen ohne Hoheitsrechte, die auf Provisionsbasis arbeiten.
]

Die Aussage, dass es keine Vollziehungsbeamte mehr gibt, ist nicht zutreffend. Es gibt sie noch, und zwar z.B. im Vollstreckungsaußendienst der Finanzämter.
[/quote]

Das mag durchaus sein, ev. gibt es auch noch welche an Amtsgerichten?

Aber die Leute die zB. die Städte/Gemeinden losschicken um komplett erlogene Forderungen einer Fa. "GEZ" einzutreiben, handeln auf eigene Rechnung, sind selbstständig. Aber das kann ja jeder selbst feststellen, wenn er Papiere / Ausweis dieser Personen prüft und auch den Vorgesetzten kontaktiert und dort den Status erfragt (eine Möglichkeit von vielen). Es sollte im Netz Bilder von Ausweisen geben...wenn man nicht die Möglichkeit hat zweifellos festzustellen, welchen Status der Vollstrecker hat, ist zum Eigenschutz zunächst mal davon auszugehen, dass er kein Beamter ist, sondern Selbstständiger oder Angestellter und somit keinerlei Hoheitsrechte besitzt. Bevor die Person Ihren Beamtenstatus nicht zweifellos nachweisen kann, sollte man sämtliche Forderungen der verdächtigen Person zurückweisen und ev. die Justiz informieren wegen versuchter Amtsanmaßung...

Weiterhin wäre zu fragen, mit welchen Recht zB. Städte und private Inkassobüros (wie die Firmen. GEZ/BS o.Creditreform ) angeblich hoheitliche Gebühren eintreiben ?

Weiterhin muss die vorgebliche Forderung auf rechtliche Gültigkeit geprüft werden, ohne Unterschrift Richter, sowie Stempel etc. läuft gar nichts. Gläubiger muss genau bezeichnet sein, mit Adresse, Name und Durchwahl etc. Aber dazu gibt es im Netz genug Infos.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: