Autor Thema: T-Online > Gutachter schlagen Privatisierung der Öffentlich-Rechtlichen vor  (Gelesen 1686 mal)

wtfacow

  • Gast
T-Online, 25.05.2015
Neuseeland als Positiv-Beispiel
Gutachter schlagen Privatisierung der Öffentlich-Rechtlichen vor
Sind die Rundfunkgebühren noch zeitgemäß? Mit dieser Frage hat sich ein Gutachten beschäftigt, das ein Bündnis der Seite zwangsbeitrag.info in Auftrag gegeben hat. Die Wissenschaftler kommen zu dem Schluss, dass Deutschland den öffentlich-rechtlichen Rundfunk nicht mehr braucht - und machen einen in ihren Augen besseren Vorschlag.

weiterlesen:
http://www.t-online.de/wirtschaft/id_74128068/gez-gutachter-schlagen-privatisierung-der-oeffentlich-rechtlichen-vor.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 25. Mai 2015, 21:09 von Bürger »

Offline xandyfit

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 62
 ;)
Bis es dann soweit ist, gibts noch viel Geld zu verschwenden... siehe hier:

 " Jugendkanal von ARD und ZDF  "

 " Was macht man mit 45 Millionen Euro? Keine großen Sprünge. Jedenfalls wenn man beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk ist. Keine großen Sprünge - damit wird der ZDF-Chefredakteur Peter Frey zu dem neuen, gemeinsamen Jugendangebot von ARD und ZDF zitiert, das Mitte des kommenden Jahres an den Start gehen soll. Es hat zwar noch keinen Namen, aber ein Konzept, und die Zustimmung der Aufsichtsgremien hat es auch oder hat es in Aussicht."

 nachzulesen hier:
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/kommt-der-jugendkanal-von-ard-und-zdf-in-schwung-13607526.html

 :police:
Noch ein kleiner Hinweis:   >Peter Frey<
sagt man Verbindungen nach zur Körber-Stiftung und Bundesakademie für Sicherheitspolitik
es gibt so ein kleines nettes tool das sich Cahoots nennt und manchmal sehr hilfreich sein kann  ;)

"Die Browser-Erweiterung für deine Medienkompetenz
Cahoots zeigt dir Verbindungen von Journalisten zu Vereinen, Organisationen und Unternehmen. Das hilft dir dabei einzuschätzen, durch welche Interessen ein Artikel geleitet sein könnte."


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 25. Mai 2015, 21:13 von Bürger »
"Der eine wartet, bis die Zeit sich wandelt,
der andere packt sie kräftig an und handelt"

Offline Totalverweigerer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 547
Noch ein kleiner Hinweis:   >Peter Frey<
sagt man Verbindungen nach zur Körber-Stiftung und Bundesakademie für Sicherheitspolitik
es gibt so ein kleines nettes tool das sich Cahoots nennt und manchmal sehr hilfreich sein kann  ;)

Zitat
Peter Frey
Chefredakteur des ZDF   
CAP-Fellow 2006, "Durch die Ehrung würdigt das C·A·P das jahrelange und tatkräftige Engagement dieser Persönlichkeiten im Rahmen der Projekte des C·A·P"

https://lobbypedia.de/wiki/Bertelsmann_Stiftung

C·A·P-Fellows

http://www.cap-lmu.de/cap/fellows/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 25. Mai 2015, 21:13 von Bürger »
"Sich fügen heißt lügen!"
(Der Gefangene. Erich Mühsam)

"Die einzige Kunst im Kapitalismus ist der Aufstand gegen alle Autoritäten!" (Graffiti)

"Etwas ist nicht recht, weil es Gesetz ist, sondern es muß Gesetz sein, weil es recht ist."
(Charles-Louis de Montesquieu)

http://www.zahlungsstreik.net

Tags: