Autor Thema: Gesprächsrunde rundfunkpolitische Themen 8. Juli 2015 (Dradio/ Berlin)  (Gelesen 5135 mal)

Offline Greyhound

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 381
Das wird interessant:

Gesprächsrunde am 8. Juli 2015 vormittags beim Deutschlandradio unter dem Titel
„40 Jahre KEF – Zwischen Rundfunkfreiheit und Politik“
bei der voraussichtlich teilnehmen werden

- Ministerpräsidentin Malu Dreyer, Vorsitzende der Rundfunkkommission der Länder,
- Dr. Thomas Bellut, Intendant des ZDF,
- Tom Buhrow, Intendant des WDR,
Dr. Willi Steul, Intendant des Deutschlandradios, und
- Prof. Dr. Dres. h.c. Paul Kirchhof, Professor für öffentliches Recht und Steuerrecht an der Universität Heidelberg und Bundesverfassungsrichter a.D.

Quelle: http://www.dimbb.de/event/40-jahre-kef-zwischen-rundfunkfreiheit-und-politik/?instance_id=32

Was wohl Herr Prof. Kirchhof noch zu diskutieren hat ...

Und warum erörtert die Vorsitzende der Rundfunkkommission der Länder mit drei staatsfernen Anstaltsintendanten sowie dem Konstrukteur des Rundfunk"beitrages" rundfunkpolitische Themen ...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 01. Juni 2015, 23:36 von Bürger »
"Weil es der kommerziellen Konkurrenz des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Deutschland so gut wie nie geht (...), müssen wir mit „Sky“ leiden." (Zitat Dr. Hermann Eicher, Justitiar des Südwestrundfunks, Gastbeitrag "Der Rundfunkbeitrag ist ein Korrektiv für Marktversagen", Handelsblatt 30.09.2012, http://www.handelsblatt.com/meinung/gastbeitraege/gastbeitrag-der-rundfunkbeitrag-ist-ein-korrektiv-fuer-marktversagen/7199338.html, Abruf: 21.08.2014)

Online PersonX

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.190
Selbstbeweihräucherung ohne kritische Stimmen und ohne Überprüfung und Hinterfragung des Ganzen durch Personen, welche tatsächlich frei und unabhängig vom Rundfunk sind.
Wer braucht das überhaupt und was soll das bringen.
Für wenn ist das nützlich oder sinnvoll?

Klingt nach einer völlig entspannten Runde Kaffee, wo über das berichtet wird, was sicherlich vorher fest steht.
.oO°(Wie prima alles war, wie frei und unabhängig die KEF sei usw. Welche tollen Leistungen vollbracht wurden, und das wichtigste, dass sich da doch nicht ändern sollte, wegen der bisher guten Arbeit.)
Genauso gut könnte es bereits jetzt, wie viele der Rundfunkurteile, vorher vorgelesen werden, naja wer es braucht.

Wer ist die Zielgruppe. Wer soll damit beeinflusst werden?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 09. April 2015, 01:10 von Bürger »
Beim Benutzen von Geräten mit zu kleinem Bild werden öfters Zeichen nicht richtig eingegeben auch nicht immer sauber kontrolliert, wer also solche Zeichenfehler findet z.B. "ein" statt "eine", darf diese behalten, wenn der Inhalt des Textes nicht völlig entstellt wird.

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.766
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Danke für diesen Fund!

Und warum erörtert die Vorsitzende der Rundfunkkommission der Länder mit drei staatsfernen Anstaltsintendanten sowie dem Konstrukteur des Rundfunk"beitrages" rundfunkpolitische Themen ...

Anlass für eine "Präventiv-Programmbeschwerde"...?!?  >:D ;D
www.publikumskonferenz.de


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 09. April 2015, 01:23 von Bürger »

Offline unGEZiefer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 154
Deutschlandradio Hans-Rosenthal-Platz Berlin
Da ist viel Platz für Aktionen vor dem Eingang:
https://www.google.de/maps/place/Hans-Rosenthal-Platz,+Berlin/@52.48031,13.336922,3a,90y,99.02h,79.52t/data=!3m4!1e1!3m2!1sG5QrvnSWxjDdoUm9YzjKqg!2e0!4m2!3m1!1s0x47a85065d5f7556f:0xd1f7a217d1a951b8?hl=de

Die Rundfunkschranzen haben echt ein Ganztagsprogramm:
Vormittag  Gesprächsrunde „40 Jahre KEF – Zwischen Rundfunkfreiheit und Politik“
Nach der Mittagspause schließt sich das KEF-Symposion „Mediennutzung im Jahr 2020 – individuell, interaktiv, nichtlinear?“ mit nachfolgendem Get-together an.

Muss mich mal belesen ob Infostände auf Rädern anmeldepflichtig sind.
(Abends in der Bar sollen die noch Gesprächsstoff haben.)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline ohmanoman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 832
Moin,

die Opfer werden verhöhnt und den ….............. gibt man die Bühne.

Nicht alle, aber Politiker, Bänker, Manager, Priester, Ärzte, Polizisten......Intendanten, Jornalisten....
Menschen, die in der Öffentlichkeit stehen und dem Bürger unterstützen sollten, sollten Vorbild sein!
Wie geschrieben, NICHT ALLE! So langsam werden das anrüchige Posten!

Ohmanoman


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

ARD: „Bei uns sitzen Sie in der Ersten Reihe“ //// Bei uns reihern Sie in die Ersten Sitze!     ZDF: „Mit dem Zweiten sehen Sie Besser“ //// Ein blinder Mensch nicht! Ich sag halt nix und das werde ich wohl noch sagen dürfen! GEZ = Ganoven-Erpresser- Zyniker // ARD = Anstalt-rechtsloser-Diktatur // ZDF = Zentrum der Finsternis

six2seven

  • Gast
Zitat PersonX:
Wer ist die Zielgruppe. Wer soll damit beeinflusst werden?

Hallo,
….ganz Deutschland soll beeinflusst werden.
Hier können Sie nämlich auf eigener Bühne im eigenen Kreis,
ohne Störung und unangenehme Fragereien von Dritten,
ganz Deutschland wieder einseifen.
Briefe an Kirchhof / Dreyer / Bellut, Buhrow, laufen ins Leere,
mit unangenehmen Fragen befasst man sich überhaupt nicht mehr,
die ignoriert man einfach ( siehe  auch abgeordnetenwatch.de ).
Warum also soll der zufällige Passant, Leute durchfüttern, denen
er sowieso am A… vorbeigeht.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Greyhound

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 381
Anlass für eine "Präventiv-Programmbeschwerde"...?!?  >:D ;D
www.publikumskonferenz.de

An Frau Maren Müller habe ich auch sofort gedacht. Sie wäre, soweit ich das einschätzen kann, genau die Richtige, um als Vertreterin der Finanzierungsverpflichteten mitzudiskutieren. Ich werde das dem Deutschlandradio und Frau MP Dreyer vorschlagen. Mal sehen, ob überhaupt und was als Antwort kommt.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Weil es der kommerziellen Konkurrenz des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Deutschland so gut wie nie geht (...), müssen wir mit „Sky“ leiden." (Zitat Dr. Hermann Eicher, Justitiar des Südwestrundfunks, Gastbeitrag "Der Rundfunkbeitrag ist ein Korrektiv für Marktversagen", Handelsblatt 30.09.2012, http://www.handelsblatt.com/meinung/gastbeitraege/gastbeitrag-der-rundfunkbeitrag-ist-ein-korrektiv-fuer-marktversagen/7199338.html, Abruf: 21.08.2014)

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.766
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
...ein/ zwei Professoren des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesfinanzministerium täten der "illustren" Runde wahrscheinlich auch ganz gut.
Insbesondere der Frau Dreyer... ;) ;D
(Bei der Gelegenheit könnte man auch gleich Herrn Schäuble noch einen kurzen Schlagabtausch mit ihr gönnen...
...aber wahrscheinlich steht der darüber)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Greyhound

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 381
Stimmt, schlage ich mit vor, Herr Prof. Dr. Thum und Herr Prof. Dr. Waldhoff  :)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Weil es der kommerziellen Konkurrenz des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Deutschland so gut wie nie geht (...), müssen wir mit „Sky“ leiden." (Zitat Dr. Hermann Eicher, Justitiar des Südwestrundfunks, Gastbeitrag "Der Rundfunkbeitrag ist ein Korrektiv für Marktversagen", Handelsblatt 30.09.2012, http://www.handelsblatt.com/meinung/gastbeitraege/gastbeitrag-der-rundfunkbeitrag-ist-ein-korrektiv-fuer-marktversagen/7199338.html, Abruf: 21.08.2014)

Offline Greyhound

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 381
Versandt an alle in Betracht kommenden Mail-Adressen beim Dradio und an die Staatskanzlei Rheinland-Pfalz.

Zitat
"Sehr geehrte Damen und Herren,

mit Interesse habe ich von der geplanten Gesprächsrunde am 8. Juli 2015 vormittags beim Deutschlandradio unter dem Titel „40 Jahre KEF – Zwischen Rundfunkfreiheit und Politik“ erfahren.

An der Gesprächsrunde sollen meines Wissens Frau Ministerpräsidentin Dreyer, drei Anstaltsintendanten und Herr Prof. Dr. Kirchhof teilnehmen.

Ich möchte vorschlagen, zu der Gesprächsrunde als Vertreterin der Beitragszahler auch Frau Maren Müller, Vorsitzende des Vereins Ständige Publikumskonferenz der öffentlich-rechtlichen Medien e.V. sowie die Mitglieder des Wissenschaftlichen Beirates beim Bundesministerium für Finanzen Herren Professoren Dres Marcel Thum und Christian Waldhoff einzuladen.

Damit wäre die Gesprächsrunde nicht -wie bislang- einseitig besetzt, sondern eine Interessenvertretung auch der Bürger bzw. eine ausgewogene finanzpolitische Betrachtung gewährleistet.   

Vielen Dank für eine Berücksichtigung meiner Anregung und
mit freundlichen Grüßen"


Wenn die Gesprächsrunde unverändert bleibt, gibt es einen weiteren Nachweis, dass an einer demokratischen Bürgerbeteiligung bei rundfunkpolitischen Themen kein Interesse besteht.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Weil es der kommerziellen Konkurrenz des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Deutschland so gut wie nie geht (...), müssen wir mit „Sky“ leiden." (Zitat Dr. Hermann Eicher, Justitiar des Südwestrundfunks, Gastbeitrag "Der Rundfunkbeitrag ist ein Korrektiv für Marktversagen", Handelsblatt 30.09.2012, http://www.handelsblatt.com/meinung/gastbeitraege/gastbeitrag-der-rundfunkbeitrag-ist-ein-korrektiv-fuer-marktversagen/7199338.html, Abruf: 21.08.2014)

Offline ohmanoman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 832
Moin Moin,

hätte da noch einen Vorschlag: Ra. Bölck, von den Rundfunkverweigerern und noch jemand,
dessen Name mir nicht so schnell einfällt. Dieser Mann hat recht intensive recherchiert. 8)

Ok, jetzt die Frage von euch: Mach doch selbst! Ich hab kein Internet zu haus! ::)  ;D
Psssst!
Ohmanoman


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

ARD: „Bei uns sitzen Sie in der Ersten Reihe“ //// Bei uns reihern Sie in die Ersten Sitze!     ZDF: „Mit dem Zweiten sehen Sie Besser“ //// Ein blinder Mensch nicht! Ich sag halt nix und das werde ich wohl noch sagen dürfen! GEZ = Ganoven-Erpresser- Zyniker // ARD = Anstalt-rechtsloser-Diktatur // ZDF = Zentrum der Finsternis

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.766
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Ra. Bölck, von den Rundfunkverweigerern und noch jemand,
dessen Name mir nicht so schnell einfällt. Dieser Mann hat recht intensive recherchiert. 8)
Olaf Kretschmann von www.rundfunkbeitrag.blogspot.de ?
Die Leute von www.medienreform21.org ?
Du? Ich? Wir?

Prof. Degenhart ?
Ermano Geuer ?
Heiko Hilker ?
Prof. Koblenzer ?
Prof. Münch ?
Anna Terschüren ?
...den Bund der Steuerzahler/ das DSi ?


Nicole Joens ?

Es hätte da noch so einige (unerwünschte?) Kandidaten gegeben... ;)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline ohmanoman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 832
@Bürger

Ohmanoman,
ich hatte tatsächlich bescheiden an Olaf  Kretschmann gedacht.  ???

Du hast natürlich recht, die andern können da auch hin!  ;D

Aber, wie man uns weiß machen will, sind das alles Scharlatane!  :o

Ohmanoman


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

ARD: „Bei uns sitzen Sie in der Ersten Reihe“ //// Bei uns reihern Sie in die Ersten Sitze!     ZDF: „Mit dem Zweiten sehen Sie Besser“ //// Ein blinder Mensch nicht! Ich sag halt nix und das werde ich wohl noch sagen dürfen! GEZ = Ganoven-Erpresser- Zyniker // ARD = Anstalt-rechtsloser-Diktatur // ZDF = Zentrum der Finsternis

Offline Greyhound

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 381
Antwort von DRadio:
Zitat
"vielen Dank für Ihre Zuschrift. Weil nicht das Deutschlandradio die einladende Institution für die betreffende Podiumsdiskussion ist, sondern die KEF, habe ich Ihr Schreiben an jenes Institut weitergeleitet, das von ihr mit der Veranstaltung beauftragt wurde. Es ist das Dresdner Institut für Medien, Bildung und Beratung (DIMBB)".

Herr Hilker ist also Beauftragter für die KEF, welche eine rundfunkpolitische Podiumsdiskussion initiiert. Im Medien-Blog des DIMBB werden durchaus auch kritische Ansichten geäußert. Ich habe tatsächlich ein wenig Hoffnung, dass noch ein Gegengewicht zu der sehr einseitigen Besetzung hinzukommt.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Weil es der kommerziellen Konkurrenz des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Deutschland so gut wie nie geht (...), müssen wir mit „Sky“ leiden." (Zitat Dr. Hermann Eicher, Justitiar des Südwestrundfunks, Gastbeitrag "Der Rundfunkbeitrag ist ein Korrektiv für Marktversagen", Handelsblatt 30.09.2012, http://www.handelsblatt.com/meinung/gastbeitraege/gastbeitrag-der-rundfunkbeitrag-ist-ein-korrektiv-fuer-marktversagen/7199338.html, Abruf: 21.08.2014)

Offline Greyhound

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 381
Ich muss hier etwas richtigstellen:

Das Dresdner Institut für Medien, Bildung und Beratung (DIMBB) ist nicht mit der Veranstaltung beauftragt, wie sich herausgestellt hat.

Der Hörerservice des DRadio hat mir schlicht eine aus der Luft gegriffene falsche Information gegeben. Sehr lehrreich in Bezug auf deren Glaubwürdigkeit.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Weil es der kommerziellen Konkurrenz des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Deutschland so gut wie nie geht (...), müssen wir mit „Sky“ leiden." (Zitat Dr. Hermann Eicher, Justitiar des Südwestrundfunks, Gastbeitrag "Der Rundfunkbeitrag ist ein Korrektiv für Marktversagen", Handelsblatt 30.09.2012, http://www.handelsblatt.com/meinung/gastbeitraege/gastbeitrag-der-rundfunkbeitrag-ist-ein-korrektiv-fuer-marktversagen/7199338.html, Abruf: 21.08.2014)

Tags: