Autor Thema: Ruft den Anwalt! – Beitragsservice ARD und ZDF  (Gelesen 5992 mal)

Offline René

  • #GEZxit
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.791
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung
Ruft den Anwalt! – Beitragsservice ARD und ZDF
« am: 27. März 2015, 06:39 »
Ruft den Anwalt!
Beitragsservice ARD und ZDF
Quelle: FAZMichael Hanfeld


Quelle: FAZ / © dapd

Zitat:
»Im „Beitragsservice“ von ARD und ZDF geht es drunter und drüber. Der Verwaltungsrat hatte in seiner Sitzung einiges auf der Tagesordnung. Die Mitarbeiter kommen nämlich seit dem „Haushaltsbeitrag“ mit der Bearbeitung nicht mehr hinterher.

Franz Kafka müsste beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk eigentlich hoch im Kurs stehen. Denn die Auskünfte in eigener Sache, die man dorten auf Nachfrage bekommt, sind nicht selten im feinsten Sinne des Dichters kafkaesk. So auch beim „Beitragsservice“ (vormals GEZ) von ARD und ZDF. Dort ist im Augenblick richtig Musik im Karton. Zwei Millionen Vorgänge müssen abgearbeitet werden, die zwischenzeitlich auf 1250 Mitarbeiter angewachsene Belegschaft soll im nächsten Jahr auf tausend Stellen reduziert werden, und der Geschäftsführer wollte eine enge Vertraute zur Abteilungsleiterin „Organisation und zentrale Projekte“ machen (F.A.Z. vom 24. März). Da hatte der Verwaltungsrat der öffentlich-rechtlichen Inkassotruppe am Dienstag in Mainz also reichlich Stoff abzuarbeiten.«

Weiterlesen:
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/vorwuerfe-gegen-beitragsservice-geschaeftsfuehrer-13505791.html

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende:



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline karlsruhe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.527
Re: Ruft den Anwalt! – Beitragsservice ARD und ZDF
« Antwort #1 am: 27. März 2015, 09:44 »
Zitat
„Das heißt also: Bei Millionen Bundesbürgern den „Haushaltsbeitrag“ einzutreiben dauert halt“

Stimmt, ich habe die Erfahrung gemacht, dass sogar ganze Gebiete noch nicht erfasst sind (aktueller Stand: 27.03.15)

Als besonderen Service bekommen diese Mitbürger dann gleich eine ausstehende Rechnung von mittlerweile über 500 €.

Rückwirkend wohlgemerkt. Wehe man versucht aber eine Befreiung, wofür auch immer, auch nur 1 Tag später rückwirkend zu erreichen.

Sie sind hiermit zwangsangemeldet und haben Ratenzahlung vereinbart.

Ehrlich, mir stehen die Haare zu Berge, wenn ich mir dieses ganze Vorgehen seit über 2 Jahren vor Augen führe.

Das ganze darf einfach so weiter geführt werden? Selbst vor Gericht ist kein Einhalt zu erreichen.

Wer hat eigentlich über diese mittlerweile gigantische Geldmenge noch einen Überblick? Wo besteht da eigentlich noch an welcher Ecke Bedarf? Warum muss immer noch mehr eingefordert werden?

Wofür? >:(


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 27. März 2015, 21:50 von karlsruhe »

Offline six2seven

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 442
Re: Ruft den Anwalt! – Beitragsservice ARD und ZDF
« Antwort #2 am: 27. März 2015, 12:21 »
Zitat karlsruhe:

Zitat
Ehrlich, mir stehen die Haare zu Berge, wenn ich mir dieses
ganze Vorgehen seit über 2 Jahren vor Augen führe

Hallo,
..das ist leicht zu erklären.
Die GEZ hat sich in weiser Voraussicht frühzeitig Ihre Lobby geschaffen.
Zitat:
Zitat Intendantin RBB:
Herr Zimmermann! Ich bin Ihnen, wie Sie wissen, dankbar dafür
und das gilt für alle Parlamentarier, …… dass Berlin und Brandenburg
UNSEREN  Weg von der geräteabhängigen Gebühr
in den Beitrag sehr massiv unterstützt hat.
Zitat Ende zum Thema Staatsferne!
Und wir ( Verbraucher ) bekommen auf eine Anfrage wegen augenscheinlicher Ungesetzlichkeit der Vorgänge von unserem VOLKSVERTRETER  Dr. Gysi eine
kurze Entgegnung, die auf nichts eingeht und nicht mal das Papier wert ist.

ZAHLUNGSVERWEIGERUNG  IST  DIE  EINZIG  WIRKUNGSVOLLE  WAFFE  !


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 27. März 2015, 13:35 von karlsruhe »

Offline Shran

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 602
Re: Ruft den Anwalt! – Beitragsservice ARD und ZDF
« Antwort #3 am: 27. März 2015, 21:47 »
Zitat
„Das heißt also: Bei Millionen Bundesbürgern den „Haushaltsbeitrag“ einzutreiben dauert halt“
Stimmt, ich habe die Erfahrung gemacht, dass sogar ganze Gebiete noch nicht erfasst sind.

Ähm, wie? Das wäre doch unverhältnismäßig?!?! Ich würde ja für Leute zahlen die theoretisch nie gezahlt haben...Nach und nach kommen wieder Punkte zusammen wo man den Widerspruch neu verfassen müsste.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 27. März 2015, 22:40 von Bürger »
Eat the Rich

Offline Papierkrieger

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
Re: Ruft den Anwalt! – Beitragsservice ARD und ZDF
« Antwort #4 am: 25. April 2015, 22:43 »
Ähm, wie? Das wäre doch unverhältnismäßig?!?! Ich würde ja für Leute zahlen die theoretisch nie gezahlt haben...Nach und nach kommen wieder Punkte zusammen wo man den Widerspruch neu verfassen müsste.

Ich hab grad die Gelegenheit, ich glaub, ich werde mal!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 26. April 2015, 19:30 von Bürger »
" de opresso i liber "- frei von Unterdrückung

Wo kein Kläger, da auch kein Richter.

Offline karlsruhe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.527
Re: Ruft den Anwalt! – Beitragsservice ARD und ZDF
« Antwort #5 am: 25. April 2015, 23:13 »
Ich hab grad die Gelegenheit, ich glaub, ich werde mal!

Soll heissen, du schreibst gerade einen Widerspruch?

Habe mich ja allgemein als mitgehender Zeuge "eingetragen".

Man kann diesen Widerspruch ja entweder bei der entsprechenden Rundfunkanstalt
zur Niederschrift machen oder bei der "GEZ" in Köln.

Bin dabei.

Das wollte ich schon immer mal machen ;) ;D 8) >:D.

Also wenn dem so ist, Widerspruch und du hättest Lust und Zeit und und.

Bitte per PM bei mir melden. Soll ja, wenn eine Überraschung werden.

Habe zur Zeit Urlaub und am Do. 30.4. wäre ich sowieso in Köln wegen diverser

Verhandlungen in unserer Sache beim VG Köln.

Freue mich über eine PM. :)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline gerhard

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 38
Re: Ruft den Anwalt! – Beitragsservice ARD und ZDF
« Antwort #6 am: 27. April 2015, 19:43 »
Guten Abend,  liebe MitkämpferINNEN.

Seit langer Zeit nun also melde ich mich hier wieder zurück.
Ich hatte lange Zeit Ruhe von dem allseits bekannten Verein;
hatte ja am 9. Juni 2014 meinen Widerspruch an den NDR gerichtet.

Nun also heute erhalte ich von dort den berühmten
"Widerspruchbescheid" in Form der gelben "Förmlichen Zustellung",
mit Rechtsbehelfbelehrung.

D.h., ich werde demnächst meine Klage einreichen beim VG Greifswald.
Das "Konto" weist rund 500.-Euro auf (aufgelaufen bis heute).

Habe mir das Gutachten vom Bundesministerium geholt, und den Artikel aus den "Wirtschaftsnachrichten" dazu...
mal schauen, was ich noch alles zusammenbastele demnächst.

Sehr interessant sind jedenfalls die verschiedenen Fälle, wo auch der NDR einem "Ruhenlassen der Verfahren" zugestimmt hatte;
so könnte es sinnvoll sein, jene AZ zu verwenden -sehe ich das richtig?
Wenn jemand aktuelle Erfahrunge nhat mit dem NDR bzw. VG Greifswald?

Gibt es in Rostock nicht auch schon einem "runden Tisch"? oder sogar schon in Greifswald?
(Ich erinnere, daß Du, Karlsuhe, mir damals noch den Hinweis auf Rostock  gegeben hattest?)

(Meine Güte, wie lange dauert denn dieses schlimme Vorgehen [GEZ] noch...)

Liebe Grüße aus Rügen,
gerhard.-




Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline karlsruhe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.527
Re: Ruft den Anwalt! – Beitragsservice ARD und ZDF
« Antwort #7 am: 27. April 2015, 19:53 »
D.h., ich werde demnächst meine Klage einreichen beim VG Greifswald.
Das "Konto" weist rund 500.-Euro auf (aufgelaufen bis heute).

Habe mir das Gutachten vom Bundesministerium geholt, und den Artikel aus den "Wirtschaftsnachrichten" dazu...
mal schauen, was ich noch alles zusammenbastele demnächst.

Gibt es in Rostock nicht auch schon einem "runden Tisch"? oder sogar schon in Greifswald?
(Ich erinnere, daß Du, Karlsuhe, mir damals noch den Hinweis auf Rostock  gegeben hattest?)

Liebe Grüße aus Rügen,
gerhard.-

Ja, lang lang ist es her.

Jedem kann was dazwischen kommen, volles Verständnis.

Nein, es gibt in deiner nächsten Umgebung keine von mir registrierten Aktivitäten.

Wie sieht es künftig mit Dir aus?

Einsatzfähig?

Wenn ja, wie wo wann?

Dann lass mal hören, dann sehen wir mal weiter! ;) ;D 8)



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline tokiomotel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 567
  • Cry for Justice
Re: Ruft den Anwalt! – Beitragsservice ARD und ZDF
« Antwort #8 am: 27. April 2015, 20:56 »
Nun also heute erhalte ich von dort den berühmten
"Widerspruchbescheid" in Form der gelben "Förmlichen Zustellung",
mit Rechtsbehelfbelehrung.
@gerhard
Wurde der Widerspruchsbescheid tatsächlich SO zugestellt ?
Das wäre dann sozusagen eine Rarität , alle bisher bekannten Fälle dieser Art kann man an einer Hand abzählen.
Diese hatten dann allerdings auch einen besonders widerspenstigen Hintergrund.
Kann @gerhard  hierzu etwas näheres sagen , denn an einen Zufall mag ich nur ungern glauben...
Wäre auch nett , den Umschlag und dazugehöriges Schreiben anonymisiert hier einzustellen.



Edit "Bürger":
Die Beiträge sind vollkommen vom eigentlichen Thema abgedriftet. Der Thread müsste moderiert werden und bleibt zu diesem Zweck mindestens vorübergehend geschlossen. Bitte etwas Geduld.
Danke für das Verständnis und insbesondere auch für die zukünftige Berücksichtigung :police:


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 28. April 2015, 02:13 von Bürger »
Schrei nach Gerechtigkeit

Tags: