Autor Thema: GEZ-Mitarbeiter in T-Com-Poloshirt ?  (Gelesen 3809 mal)

Offline roB

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
GEZ-Mitarbeiter in T-Com-Poloshirt ?
« am: 06. Oktober 2009, 17:16 »
Hallo zusammen!

Vor einigen Monaten zog ich von zuhause aus, in eine eigene Wohnung.

Bereits in der zweiten Woche bekam ich Besuch von einem Herren vom WDR (mit Ausweis), der mir mitteilte, dass ich wohl "versäumt habe" meine Geräte umzumelden. Die Information hatte er wohl von der Post (Nachsendeantrag), denn Anderes kam gar nicht in Frage.

Ich teilte ihm mit, dass ich weder TV noch Telefon, Radio oder Computer da habe, und die Gebühren für mein Autoradio auch weg fallen, da es nicht auf mich gemeldet ist. Das waren zwar im Nachhinein betrachtet schon wieder viel mehr Informationen als ihm zustanden, aber ich denke ich habe da trotzdem keinen Fehler gemacht. Er murmelte noch etwas "Sie wissen ja, dass Sie hier pflichtgemäße Angaben machen... ?" und verschwand dann. Insgesamt war er jedoch relativ freundlich und wenig penetrant.

Weitere Kontakte zur GEZ oder deren Freunden kamen seit dem nicht zu Stande.

Nun schellte es soeben gleich mehrfach (dreist??) an meiner Tür und sofort stand auch schon ein junger Mann (etwa Ende 20) vor meiner Haustür im Flur und rief "HAAAALLOOOOOO??" (ja, geht's noch??).

Ich öffnete die Tür ein Stück und er gab an von der Deutschen Telekom zu sein. Er trug auch ein entsprechendes Poloshirt mit "T-Com" auf dem Kragen unter seiner Lederjacke. Ein Beweis war das für mich noch lange nicht, denn ich habe selbst einen "Team Telekom" Pullover im Schrank liegen. ;)

Er fragte: "Sind Sie angeschlossen? Telefon? Internet??"

Ich: "Nein, beides nicht."

Er: "Warum nicht?"

Ich: "Brauche ich nicht!"

Er: "Und ins Internet gehen Sie dann über ihr Handy??"

Ich: "Nein, mein Handy hat kein Internet. Ich gehe gar nicht ins Internet. Nur auf der Arbeit."

Er: "Okay, tschüss."

Und weg war er. Ich sah ihn dann noch aus dem Fenster heraus an diversen Klingeln drücken, er kam jedoch immer recht zeitig aus den Häusern wieder heraus.

Was mir nun absolut suspekt vorkam: Wenn er doch von der Telekom ist, dann würde er doch A) schon wissen, ob ich bei denen "angeschlossen" bin, und B) bei meiner Angabe ohne Anbieter zu sein mit Sicherheit nicht sofort wieder verschwinden ohne mir ein Telekom-Paket o.Ä. angeboten zu haben.

Meine Frage nun: Handelte es sich nach Eurer Einschätzung hierbei um einen GEZ-Mann?

Und: Kann meine Angabe auf der Arbeit das Internet zu nutzen, sowie ein Handy ohne Internet zu besitzen sich in irgendeiner Weise nachteilig für mich erweisen?

Vielen Dank schon mal im Voraus, liebe Community!







Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Spock

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 374
Re: GEZ-Mitarbeiter in T-Com-Poloshirt ?
« Antwort #1 am: 07. Oktober 2009, 10:05 »
Handelte es sich nach Eurer Einschätzung hierbei um einen GEZ-Mann?

Ja


Kann meine Angabe auf der Arbeit das Internet zu nutzen, sowie ein Handy ohne Internet zu besitzen sich in irgendeiner Weise nachteilig für mich erweisen?

Nein


Gruss
Spock







[/quote]


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Wenn die Leute einem zuhören sollen, reicht es nicht, ihnen einfach auf die Schulter zu tippen. Man muss sie mit einem Vorschlaghammer treffen. Erst dann können Sie sich ihrer Aufmerksamkeit gewiss sein." John Doe (Sieben)

Offline GEZ noch?

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 917
Re: GEZ-Mitarbeiter in T-Com-Poloshirt ?
« Antwort #2 am: 18. Oktober 2009, 14:53 »
egal wer er war und für wen er tätig ist. Seine Frage "sind sie angeschlossen?" ist in jedem Falle völlig unsinnig und rechtfertigt nicht mehr als eisiges Schweigen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Philosophische oder Kommunikative Probleme kann nur verstehen oder auflösen, wer begreift, welche Fehlanwendung von Sprache sie erzeugten."

(Ludwig Wittgenstein)

Offline Florian

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 420
Re: GEZ-Mitarbeiter in T-Com-Poloshirt ?
« Antwort #3 am: 27. Oktober 2009, 02:20 »
Zitat
Sind Sie angeschlossen?

Gott, ist das peinlich. Die ÖR sollten vielleicht mal ein paar Staubsaugervertreter anwerben; die Leute die die losschicken, schrecken ja wohl fast niemanden mehr.
Einziges Problem: Ein Staubsaugervertreter verdient vermutlich 3-mal so viel wie ein GEZ-Scherge.

Qualität kostet halt, nicht wahr?  :)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Deali

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 382
Re: GEZ-Mitarbeiter in T-Com-Poloshirt ?
« Antwort #4 am: 11. Dezember 2009, 23:40 »
Zitat
Sind Sie angeschlossen?

Gott, ist das peinlich. Die ÖR sollten vielleicht mal ein paar Staubsaugervertreter anwerben; die Leute die die losschicken, schrecken ja wohl fast niemanden mehr.
Einziges Problem: Ein Staubsaugervertreter verdient vermutlich 3-mal so viel wie ein GEZ-Scherge.

Qualität kostet halt, nicht wahr?  :)

Na ja, die haben ja auch verschiedene Einsatzgebiete. Ich glaube kaum das ein Vorwerk-Vertreter z.B. in Hamburg-Wilhelmsburg unterwegs ist.
Ich hab gelesen das die einen Schergen in einem Hausflur eines Hochhauses in Köln aufgelauert haben, der hat dann eine Ganzkörpermassage bekommen...

Deali  ;D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

mein Nick ist Deali - und ich zahl eh nie

Offline Florian

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 420
Re: GEZ-Mitarbeiter in T-Com-Poloshirt ?
« Antwort #5 am: 18. Dezember 2009, 00:14 »
Ja, das kann passieren, wenn man hauptberuflich Leute abzockt... der ein oder andere mag das etwas sensibler drauf reagieren... Berufsrisiko  ;)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: