Autor Thema: Der BR und seine Propagandasoap "Dahoam is Dahoam"  (Gelesen 1259 mal)

Offline USER9000

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 47
Der BR und seine Propagandasoap "Dahoam is Dahoam"
« am: 22. Januar 2015, 16:26 »
Als ein weiteres Anzeichen für die staatsferne in den öffentlich rechtlichen steht die neue Propagandasoap "Dahoam is Dahoam", natürlich mit "staatsferner" Besetzung. Der Medienjournalist Stefan Niggemeier fasst es ordentlich zusammen:

22.01.2015
Der BR über die Propaganda-Soap des Heimatministers:
„Markus Söder at his best“

http://www.stefan-niggemeier.de/blog/20327/der-br-ueber-die-propaganda-soap-des-heimatministers-markus-soeder-at-his-best/

Der Vorsitzende des Bayerischen Journalistenverbands (BJV) Herr Michael Busch kommentierte:
Zitat
„Einen offensichtlicheren Missbrauch des öffentlich-rechtlichen Rundfunks, kann es gar nicht geben. Von einer Staatsferne ist der Bayerische Rundfunk in diesem Fall offensichtlich weit entfernt.“

Komisch dabei ist, dass mein Filzbarometer schon wieder vibriert. Markus Söder,  MdL, Staatsminister der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat des Freistaates Bayern, CSU ist Mitglied im ZDF Fernsehrat.

Sicher nur ein Zufall :)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 18. März 2018, 09:37 von DumbTV »

Offline koppi1947

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 720
  • Wir sind das Volk
Re: Der BR und seine Propagandasoap "Dahoam is Dahoam"
« Antwort #1 am: 22. Januar 2015, 17:34 »
Alles reine Zufälle ;), Verstrickung in höchster Potenz ob Politik und gewählte Richter, ein Wischiwaschi, mehr geht nicht mehr. Diese ganze Bande ist ein einziger Selbstbedienungsladen.
Die wollen uns etwas von staatsfern erzählen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 18. März 2018, 08:56 von DumbTV »
koppi1947

Offline USER9000

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 47
Re: Der BR und seine Propagandasoap "Dahoam is Dahoam"
« Antwort #2 am: 22. Januar 2015, 18:39 »
Bitte beachtet auch das Link "Fortsetzung" am Ende der Seite von Herrn Niggemeier. Natürlich gab es tagesaktuell gleich um 16:45 Uhr einen Nachtrag indem der BR die Vorwürfe zurückwies. Herr Söder, der beim BR seine Ausbildung machte, hätte "nur die Wahrheit gesagt". Auch die Medienwissenschaftler melden sich wieder:

22.01.2015
Söders Propaganda Soap: BR weist Vorwürfe zurück
http://www.stefan-niggemeier.de/blog/20318/soeders-propaganda-soap-br-weist-vorwuerfe-zurueck/

Falls es zutrifft, dass der BR plant auch zukünftig Gastauftritte von Politikern zu senden, stellt sich die Frage wie es zur Meinungsbildung der Bevölkerung beitragen kann? Werden Bürger in Zukunft die vielen Politiker Schauspieler, auch in den Nachrichten, etwa als das wahrnehmen was Sie wirklich sind?

Da muss ein wenig Satire erlaubt sein. Daher ein paar wohlwollende Vorschläge für den ÖR:
  • Herr Schäuble könnte im "ARD Ratgeber Geld - Die schwarze Null" die Riester-Rente neu propagieren
  • Frau von der Leyen erklärt in "Nicht Nachmachen - Haushaltshilfen" wie man aus einem Bügeleisen eine Kampfdrohne baut
  • Herr Oettinger kümmert sich im "Telekolleg - Advanced English" um die korrekte Aussprache, sobald er Facebook komplett gelesen hat

    Oettinger Rede mit Untertiteln
    veröffentlicht 31.01.2010, [Video ~3:03 min.]
    https://www.youtube.com/watch?v=-RrEQ8Ovw-Q
;)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 18. März 2018, 09:40 von DumbTV »

Offline koppi1947

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 720
  • Wir sind das Volk
Re: Der BR und seine Propagandasoap "Dahoam is Dahoam"
« Antwort #3 am: 22. Januar 2015, 19:43 »
Schauspieler in der Sendung "Dahoam is Dahoam" passt, das sind alles Schauspieler, die uns jeden Tag ein Schauspiel präsentieren und wir sollen es glauben. Diese Selbstdarsteller sind auch noch überzeugt davon, was sie zum Besten geben. Für wie blöd halten die denn die Menschheit?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 18. März 2018, 09:41 von DumbTV »
koppi1947

Offline Roggi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.121
Re: Der BR und seine Propagandasoap "Dahoam is Dahoam"
« Antwort #4 am: 22. Januar 2015, 20:51 »
Meine Meinung dazu:
Die öffentlich rechtlichen Rundfunkanstalten brauchen die Menschheit nicht für blöd halten. Das, was im Fernsehen gezeigt wird, ist eine Vorstellung. Das, was wir im Fernsehen sehen, spielt sich dementsprechend in unserer Vorstellung ab. Deshalb ist die Glaubwürdigkeit so wichtig für das Fernsehen. Vertrauen muss man sich verdienen. Dazu passt kein Zwangsbeitrag. Ergebnis: Wenn man in seiner Vorstellung nur noch Komödianten statt Politiker sieht und Kasperletheater statt Nachrichten, dann hat sich die geistige Vorstellung der Realität angepasst, das will örR verhindern. Mit dem Zwangsbeitrag haben die aber die Entwicklung beschleunigt, immer weniger Menschen lassen sich unvoreingenommen von den örR etwas vorgaukeln. Die junge Generation verwendet örR wohl eher zufällig und hat sich schon im Internet informiert, bevor das Fernsehprogramm durchgezappt wird. Diese Internetgeneration ist sowieso genervt vom Zwangsbeitrag, das Programm der örR wird wie der Zwangsbeitrag als ZwangsProgramm wahrgenommen. Was es auf anderen Sendern gibt, wird als lockeres, freiwilliges Angebot angenommen, was vom örR kommt, wird belächelt, nicht nur wegen dem Krampf, auch weil schon vorher die Informationen aus dem Internet nun völlig anders dargestellt werden. Das Publikum des örR ist jenseits der 50 und stirbt aus, natürliche Auslese findet statt, die privaten Sender liegen zwar vorn, geredet wird aber größtenteils über die Serien der Streamingdienste. Was wir zur Zeit erleben, sind die letzten Zuckungen des örR, hochgehalten vom Fussball, künstlich am Leben gehalten durch Machtmissbrauch, aber nicht durch unsere wohlwollende, freundliche Unterstützung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 18. März 2018, 09:42 von DumbTV »
Widerspruch und Klage 2019 https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=30197.0
Hilfstexte und Musterbriefe: http://volxweb.org/node/166/

Tags: