Autor Thema: WZ-Online: "Fernsehgebühr-GEZ - Nachfolger zieht Zwangsanmeldungen durch"  (Gelesen 3512 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.927
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de


Fernsehgebühr:
"GEZ-Nachfolger zieht Zwangsanmeldungen durch"


Während „Bild“ zu Weihnachten mit einem Gutachten zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags falsche Hoffnungen weckte, werden gerade tausende Haushalte nun zu Zwangskunden des „Gebührenservice“ von ARD/ZDF.

Die frühere Gebühreneinzugszentrale hinter dem Stacheldraht auf dem WDR-Produktionsgelände in Köln-Bocklemünd, wo auch die Kulisse der Lindenstraße steht, hat nicht lediglich das Türschild geändert. Mit der Einführung des „Rundfunkbeitrags“ zum 1. Januar 2013 haben sich die Spielregeln grundlegend geändert: Wer früher partout nicht an die GEZ zahlen wollte, brauchte nur konsequent ihre Post wegzuwerfen und den „Gebührenbeauftragten“ des WDR die Tür nicht zu öffnen.

weiterlesen auf:

http://www.wz-newsline.de/home/politik/inland/fernsehgebuehr-gez-nachfolger-zieht-zwangsanmeldungen-durch-1.1826177


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline volkuhl

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.062
Sehr schön formuliert:
Zitat
Der neue „Rundfunkbeitrag“ funktioniert dagegen wie eine Steuer, darf aber aus verfassungsrechtlichen Gründen nicht so heißen, und ist von jedem Haushalt zu entrichten – und zwar selbst dann, wenn in diesem Haushalt gar keine TV- oder Radiogeräte vorhanden sind.

So funktioniert also unser "Rechtsstaat": Ist zwar so wie du sagst (Steuer), aber wir nennen es einfach anders, damit Du dein Recht nicht bekommst.

...so bringt man Volkes Seele zum kochen! (...und kann sich solche Bewegungen wie PEGIDA einfach nicht erklären)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Bremische Verfassung:
Artikel 19 [Widerstandrecht und -pflicht]
Wenn die in der Verfassung festgelegten Menschenrechte durch die öffentliche Gewalt verfassungswidrig angetastet werden, ist Widerstand jedermanns Recht und Pflicht.


Rundfunkbeitragsgegner = Grundrechtsverteidiger!

Einfach.
Für alle.
Einfach nicht zahlen.

Offline mickschecker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 877
  • an den ÖRR : "You can´t always get what you want"
Während „Bild“ zu Weihnachten mit einem Gutachten zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags falsche Hoffnungen weckte, werden gerade tausende Haushalte nun zu Zwangskunden des „Gebührenservice“ von ARD/ZDF.
Dieser Herr Tückmantel scheint nicht so ganz up to date zu sein , sein Artikel hat so seine Tücken.
Zwar steht der Jahreswechsel bevor und es wird gern schon mal etwas voreilig die Kristallkugel für einen Blick in die Zukunft bemüht. Jenes Teil vom Herrn Tückmantel ist aber wohl eine schlecht geschliffene China-Kopie. Falsche Hoffnung nennen es die einen ; das nun noch schneller nahende Ende nennen es dagegen die anderen.
Zudem ist sein Artikel eh nur ein wilder Zusammenschnitt und billiger Abklatsch von bereits im Umlauf befindlichen Berichten....


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 30. Dezember 2014, 05:31 von Bürger »
You can win if you want

Offline 907

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 454
  • Im Namen der Gerechtigkeit
Sehr schön formuliert:
Zitat
Der neue „Rundfunkbeitrag“ funktioniert dagegen wie eine Steuer, darf aber aus verfassungsrechtlichen Gründen nicht so heißen, und ist von jedem Haushalt zu entrichten – und zwar selbst dann, wenn in diesem Haushalt gar keine TV- oder Radiogeräte vorhanden sind.

So funktioniert also unser "Rechtsstaat": Ist zwar so wie du sagst (Steuer), aber wir nennen es einfach anders, damit Du dein Recht nicht bekommst.

...so bringt man Volkes Seele zum kochen! (...und kann sich solche Bewegungen wie PEGIDA einfach nicht erklären)

ist zwar von 2007 aber auch interessant
Die Gemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten hat die Wissensplattform akademie.de über die Rechtsabteilung der GEZ abgemahnt: akademie.de soll sich dazu verpflichten, "nicht existente" bzw. "falsche" Begriffe wie "GEZ-Gebühren", "PC-Gebühr", "Gebührenfahnder", "GEZ-Anmeldung" oder "GEZ-Abmeldung" nie wieder zu verwenden. Das Verbot wird damit begründet, die Nutzung der Begriffe diene nur dazu, "ein negatives Image der GEZ hervorzurufen".
http://www.akademie.de/wissen/gez-abmahnung

Über eine "strafbewehrte Unterlassungserklärung" soll akademie.de für jede weitere öffentliche Verwendung eines Verbotsworts 5.100 Euro an die GEZ bezahlen.

[ironie] Die Liste sollte erweitert werden. Es fehlt noch Steuer.[/ironie]


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Die schlimmste aller Ungerechtigkeiten ist die vorgespielte Gerechtigkeit. ( Plato )
Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird, wenn es anders wird; aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es gut werden soll.
“Charakteristisch für Propaganda ist, dass sie die verschiedenen Seiten einer Thematik nicht darlegt und Meinung und Information vermischt.“

Tags: