Autor Thema: "Sachsens Grüne pochen auf staatsfernen MDR-Rundfunkrat und drängen auf Eile"  (Gelesen 1754 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.052
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de


"Sachsens Grüne pochen auf staatsfernen MDR-Rundfunkrat und drängen zur Eile"


Foto: dpa

Sachsens Grüne verlangen einen staatsfernen MDR-Rundfunkrat und rasche Verhandlungen zu einer Reform. „Wir Grüne wollen weder einen Schwarzfunk, noch Rotfunk oder Grünfunk, sondern einen unabhängigen Rundfunk“, sagte Parteichefin Claudia Maicher am Samstag der Deutschen Presse-Agentur.

weiterlesen auf:

http://www.dnn-online.de/web/dnn/nachrichten/detail/-/specific/Gruene-pochen-auf-staatsfernen-MDR-Rundfunkrat-und-draengen-zur-Eile-2446282453


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Sophia.Orthoi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.180
Zitat
„Die Sender sollen über Politik informieren, sie aber auch kritisieren und kontrollieren“,

Informieren ist sicher eine Aufgabe. Was heißt aber kontrollieren? Das sie (mehr) macht über die Politik haben sollen?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Radio_Libertas

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 494
  • Für Informations- und Pressefreiheit!
    • Für Informationsfreiheit
Der öffentlich-rechtliche Rundfunk ist sowieso schon ein Grünfunk aufgrund der politischen Orientierung der dort arbeitenden Journalisten. http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,5320.msg79114.html#msg79114

Da ist die Frage, wer im Rundfunkrat sitzt, eher kosmetischer Natur, bzw. stärkt sogar grüne Journalisten in den Sendern, da die anderen Parteien so noch weniger zu Wort kommen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: