Autor Thema: Junge Welt - Versuch eines Boykotts (incl. Link zu online-boykott)  (Gelesen 988 mal)

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.730
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:


...zwar nicht allzu erkenntnisreich, aber immerhin: Mit Link zu online-boykott (am Ende des Artikels)

Junge Welt, 05.11.2014
Versuch eines Boykotts
Wegen zunehmender Kritik an ARD, ZDF und Co. haben es viele satt, für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk zu zahlen.
https://www.jungewelt.de/kultur-medien/versuch-eines-boykotts


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 08. November 2014, 08:27 von Uwe »

Offline koppi1947

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 724
  • Wir sind das Volk
Re: Junge Welt - Versuch eines Boykotts (incl. Link zu online-boykott)
« Antwort #1 am: 08. November 2014, 10:57 »
Jeder der mitmacht,hilft und bringt uns unserem Ziel ein Stück näher,dieses Unrechtssystem zu Fall zu bringen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

koppi1947

Offline mickschecker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 877
  • an den ÖRR : "You can´t always get what you want"
Re: Junge Welt - Versuch eines Boykotts (incl. Link zu online-boykott)
« Antwort #2 am: 08. November 2014, 13:33 »
Die "Junge Welt" hatte schon immer eine gewisse kritische Ader und Meinungen auch außerhalb der verordneten Linie durchgelassen. Sie war schon zu DDR-Zeiten die einzig einigermaßen brauchbare Tageszeitung , und wurde damals weil vor allem jugendlich ausgerichtet von mir abonniert. Die als FDJ-Blatt darin versteckte linke Gehirnwäsche musste man natürlich heraus filtern und -links- liegen lassen.
Beispiel : Zu DDR-Zeiten waren die Rolling Stones vor allem wegen des Altamont-Debakels absolut verpönt und fast Null Informationen , geschweige denn Musik von Ihnen zu bekommen. Offiziell zumindest.  >:D
Einzig die Junge Welt lieferte damals einen ausführlichen und vor allem positiv aufklärend und wieder gut machend wollenden Artikel zu dieser Band. Dies rechne ich ihr auch heute noch sehr hoch an.
Der aktuelle Link zu dieser Plattform hier ist doch auch schon wieder sehr viel wert. danke Junge Welt


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

You can win if you want

Tags: