Autor Thema: Statistiksammlung  (Gelesen 708 mal)

Offline leonardodavinci

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 285
Statistiksammlung
« am: 11. Oktober 2014, 15:41 »
Da ich Zugriff auf den Premiumbereich von statista habe, habe ich Zugriff auf die nicht öffentlich einsehbaren Statistiken.
Die unterschiedlichen Erhebungen sind  abrufbar unter
https://de.statista.com/statistik/suche/?statistics=1&studies=1&industryReports=1&dossiers=1&infos=1&subCategory=0&interval=0&category=0&subCategory=0&region=0&price=0&archive=0&q=Rundfunk&sortMethod=idrelevance&accuracy=and&itemsPerPage=25

Beispiele:

I.
Anzahl der von der Rundfunkbeitragspflicht befreiten Personen in Deutschland im Jahr 2013
["Um diese Premium-Statistik anzusehen, benötigen Sie einen Premium-Account" bei statista]

Quelle: http://de.statista.com/statistik/daten/studie/310245/umfrage/von-der-rundfunkbeitragspflicht-befreite-personen/
Herkunftsverweis: ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice - Geschäftsbericht 2013, Seite 18
http://www.rundfunkbeitrag.de/e1645/e2613/Geschaeftsbericht_2013.pdf
http://www.rundfunkbeitrag.de/e175/e814/Geschaeftsbericht_2013.pdf


II.
Entwicklung der Rundfunkgebühren in Deutschland von 1954 bis 2009
["Um diese Premium-Statistik anzusehen, benötigen Sie einen Premium-Account" bei statista]

Quelle: http://de.statista.com/statistik/daten/studie/2688/umfrage/entwicklung-der-gez-gebuehr-seit-1954
Herkunftsverweis: http://www.kef-online.de/inhalte/entwicklung.html


III.
Anzahl der Vollstreckungsersuchen des ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservicee (bis 2012 GEZ) in den Jahren 2005 bis 2013
["Um diese Premium-Statistik anzusehen, benötigen Sie einen Premium-Account" bei statista]

Quelle: http://de.statista.com/statistik/daten/studie/196117/umfrage/vollstreckungsersuchen-der-gez-seit-2005
Herkunftsverweis: ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice - Geschäftsbericht 2013, Seite 20
http://www.rundfunkbeitrag.de/e1645/e2613/Geschaeftsbericht_2013.pdf



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 23. März 2015, 02:30 von Bürger »
"Ein Anspruch, dass alle Aspekte eines Sachverhalts zu nennen sind, lässt sich aus dem Programmgrundsatz nicht ableiten und stände auch nicht in Einklang mit der grundgesetzlich geschützten Rundfunkfreiheit."
WDR-Intendant Tom Buhrow, Antwort auf Programmbeschwerde der Publikumskonferenz e.V.

Tags: