Autor Thema: Argumente zum Weiterdenken 24: Super-Zeitpunkt, um Zögerliche zu bestärken  (Gelesen 3614 mal)

Offline gelddruckmaschine

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 126
Mein praktisch veranlagter Kolonialwarenhändler hält den jetzigen Zeitpunkt für sehr günstig, Menschen unser aller Dunstkreise, die bisher noch zögerten, sich dem Zahlungsstreik anzuschließen, mit folgenden weitergedachten Argumenten zu einem Ruck zu bewegen:

1.   Viele Anti-GEZ-Aktivisten befinden sich seit 01.01.2013 auf einem zum gegenwärtigen Zeitpunkt fortgeschrittenen Widerspruchs- und Klageweg. Diejenigen, die ab jetzt in die Zahlungsverweigerung eintreten wollen, können sich bequem zurücklehnen: Ihren Quartalsbeitrag legen sie einfach in den Sparstumpf und gehen den Nichtzahlungs- und Widerspruchsweg anhand der bis heute gewonnen Erfahrungen in Ruhe an. Sie können quasi von der Gegenwart aus wie in einer Kristallkugel in die Zukunft ihres Zahlungsstreiks sehen, aus den Erfahrungen der Mitstreitenden lernen und abwarten, welche Fehler die BS-EintreibungsKnechte noch machen werden.

2.   Dementsprechend hat er Freunden, Bekannten und Kunden, die die GEZ auch doof finden aber sich noch nicht zu verweigern trauten, angeboten, für sie den jetzt schon als läppisch empfundenen Schriftverkehr zu erledigen. Einfach weil er sich als Überzeugungstäter sieht und, um etwas mehr Sand ins GEZ-Getriebe zu streuen.

3.   Bis bei den von ihm unterstützten Menschen die ganz frechdreisten Schreiben eintreffen, werden die Vorkämpfer den Weg aus dem Zwang gefunden haben … und der Sparstrumpf kann in die eigene Kasse zurückfließen. Also nicht: No risk / no fun – sondern: fun but no risk. Bequemer und abgesicherter geht’s nicht.

4.   Weil er die Streikbasis verbreitern will, bietet er als guter Dienstleister das Rundum-Sorglospaket an und lässt sich deren Post zur Bearbeitung auf Wunsch sogar verschlossen übergeben.

Die folgenden aktuellen Argumente hält er für besonders überzeugend:

1.   Die vom VerwG Freiburg zugelassene Sprungrevision zum Bundesverwaltungsgericht wird den Weg bis zur Klärung ganz erheblich verkürzen. Diese dient ihm als zusätzliches Argument, die Zahlung bis zur endgültigen Klärung des schwebenden Verfahrens zu verweigern.

2.   Deutschland ist eins der ganz wenigen Länder Europas, wenn nicht das einzige, das keine Ausnahme von der Regelvermutung, jeder nähme am ö.r.R. teil, vorsieht.
Dies ist das genaue Gegenteil der Empfehlungen des Grundlagengutachtens zum RBStV von Prof. P. Kirchhof, der Nichtnutzer, Studenten und Zweitwohnungsnutzer beim Abkassieren außen vor lassen wollte. Im Bundesverfassungsgericht sitzt, wie wir wissen, ein naher Verwandter von ihm, was ich persönlich nicht für ungünstig halte.
Und ganz eng wird’s für die Eintreiber wegen der Verstöße gegen ein ganzes Bündel an Menschenrechten und aufgrund der isolierten Inkassosituation spätestens beim EuGH.

Schon cool, der Kolonialwarenhändler, oder ?

Welche aktuellen Argumente findet Ihr, um Menschen, die bisher GEZögert  und GEZaudert haben, den Zahlungsstreik gerade zum jetzigen Zeitpunkt attraktiv zu machen ?

 :angel:


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 13. September 2014, 01:44 von gelddruckmaschine »

Offline René

  • #GEZxit
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.903
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung


Ich habe diesen Artikel auf unserem Portal Online-Boykott mit folgendem Einleitungstext veröffentlicht:

»Unser Forumsmitglied „gelddruckmaschine“ hat erneut sehr unterhaltsame Argumente aufgetischt. Wir möchten Ihnen diese selbstverständlich nicht vorenthalten und laden Sie deswegen herzlich ein, seinen hier abgedruckten Artikel zu lesen. Unten finden Sie zudem einen Link zum Originalartikel in unserem Forum, wo Sie die Möglichkeit haben, sich über dieses und andere Themen rund um den öffentlich-rechtlichen Rundfunk und dessen Finanzierung mit anderen Forumsmitgliedern zu unterhalten.«

Ihr findet den Artikel unter folgenden Adresse:
http://online-boykott.de/de/buergerwehr/119-argumente-zum-weiterdenken-24-super-zeitpunkt-um-zoegerliche-zu-bestaerken


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


mcsurfy

  • Gast
Zitat
Welche aktuellen Argumente findet Ihr, um Menschen, die bisher GEZögert  und GEZaudert haben, den Zahlungsstreik gerade zum jetzigen Zeitpunkt attraktiv zu machen ?

Meiner Meinung nach sollte der Aufruf Zahlungsstreik kein GEZ spezifisches Problem sein, sondern nur ein weiteres Rädchen, um sich der allgemeinen Abzockertour des Staates entgegen zu stellen. Für mich ist diese "Masche RBStV" ein gesamtgesellschaftliches Problem.

Die GEZ-Abzocke muß medientechnisch viel mehr unters Volk gebracht werden.

Dazu müssen aber Erfolge her und keine Klageabweisungen vor Gericht. Das läßt die Menschen nur noch mehr daran zweifeln. Letztendlich ist die Volksmeinung die: "Seht ihr, deren Argumente ziehen vor Gericht nicht. Das sind doch alles Spinner und Querulanten." JA, ich weis. Ihr seid auf dem Weg in die höchsten Instanzen, aber das Volk will nicht mehr warten, um weiterhin abgezockt zu werden und sich dem rechtsverdreherischen Gequatsche zu fügen, wenn sich eh nix ändert.

Wichtiger als alles andere an dieser Sache ist, daß man die Mehrzahl der Beitragszahler motiviert und aufklärt, daß sie ihre Zahlungen einstellen. Dazu eignet sich hervorragend die rechtswidrige Arbeitsweise des Beitragsservices (ausgelagertes Inkassounternehmen der Landesrundfunkanstalten), um auch den Beitragszahler an sein Demokratieverständnis zu erinnern.

Weder der RBStV noch die Beitragserhebung hat etwas mit demokratischem Verständnis zu tun. In diesem Land herrscht nur noch Zwang, Zwangsandrohung, Zwangsmaßnahmen, Zwangsbeitreibung, Zwangsbesteuerung (ohje ihr findet bestimmt noch mehr Zwang.......). Das ist reine Abzocke am Bürger ohne eine qualifizierte und bildungsfortschreitende Gegenleistung zu erhalten. Diese Feiglinge von Intendanten haben doch nicht mal den Mumm sich den GEZ-Gegnern öffentlich in den Medien zu einer Diskussion zu stellen. Stattdessen schicken sie ihre Rechtsverdreher zu öffentlichen Gerichtsverhandlungen mit "gekauften" Medienvertretern und agieren aus den Hinterzimmern im Schulterschluß mit der Politik.

Pfui Teufel sage ich da nur. Wo bleibt denn Ihr Demokratieverständnis, meine Damen und Herren?

Viele Bürger haben die Schnauze gestrichen voll und warten eigentlich nur auf jemanden der Vorraus geht, die Richtung bestimmt, rechtlich und rhetorisch voll auf der Höhe ist, um es mit den Quacksalbern von der Gegenseite aufzunehmen und Paroli zu bieten.

Zum Verständnis:
Zitat
Quacksalber bezeichnet eine Person, die nur eine unzureichende medizinische Ausbildung besitzt bzw. ohne amtliche Zulassung Kranke behandelt.

Bedeutet im Klartext:
Zitat
Das Volk ist krank von eurem gesendeten Müll im Fernsehen, im Radio, im Internet, wo auch immer ihr uns unterstellt euch zu empfangen. Ihr habt keine Legitimation und medizinische Ausbildung, um den Stuss eurer Programme dem Volke unterzujubeln.

IM ÜBRIGEN: WENN DIE SHARIA-POLIZEI SCHON IN WESTEN DURCH UNSER LAND RENNEN DARF, DANN HABT IHR BESTIMMT NICHTS DAGEGEN, WENN WIR DAS ALS GEZ-POLIZEI AUCH TUN!!!

ODER WERDEN WIR DANN AUCH VERBOTEN???


Die Beitragsverweigerer muß man ja wohl nicht mehr motivieren, sondern nur bei der Stange halten. Das ist allerdings leichter getan als gesagt, wenn man sich als GEZ-Boykott.de Forum nur auf den Klageweg "einschießt".

JA, ich weis. Hinter den Kulissen werden andere Maßnahmen diskutiert und man muß auch nicht alles in der Öffentlichkeit platt treten. Das würde ich auch nicht tun, aber wo sind denn die Aktionen und Erfolge, die im "stillen Kämmerlein" angeblich beschlossen werden/wurden?

Seit es den RBStV gibt sind 21 Monate verstrichen (die Zeit der Vorbereitung für diesen nicht mit eingerechnet) und man hat sich offensichtlich nur mit dem Klageververfahren beschäftigt und dabei aufgerieben. Jetzt wo man sieht, dass Klagen abgewiesen werden versucht man krampfhaft das Ruder herumzureissen.

Noch ist es nicht zu spät und die Aktion mit den runden Tischen überall ist ein längst überfälliger Schritt in die richtige Richtung. Dort kann auch Rechtsberatung stattfinden, was im Forum leider nicht öffentlich möglich ist.

Also Leute, nehmt die Termine zu den runden Tischen wahr, erscheint zahlreich und motiviert und formiert Euch zu einer Einheit. Laßt aber das Klagen/Jammern und eure Klageschriften zu Hause. Dazu habt ihr das Netz und raubt Euch nicht selbst die Zeit. Macht Euch Gedanken, wie man medientechnisch und durch Öffentlichkeitsarbeit die Menschen in diesem Lande wachrütteln kann mit welchen Methoden die Regierungen dieses Landes das hart erarbeitete Geld des Bürgers stiehlt.

Bleibt standhaft!!! Wir sind das Volk und die haben null Chance, wenns sich die Mehrheit im Volk nur einig ist.


Ich selbst werde am Donnerstag im Süden dieser Republik (Landeshauptstadt) vor Ort sein! ;)


Bis dann und Grüße :)



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 14. September 2014, 01:19 von mcsurfy »

Offline gelddruckmaschine

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 126
Danke René für die unterstützende, wertschätzende Verbreitung.
ZahlungsStreik darf m.E. auch ein bisschen Spaß machen.  ;)

@ mcsurfy: Obwohl ich das Meiste ähnlich sehe, möchte ich Eure Aufmerksamkeit in diesem Thread (sagt man hier, glaube ich)  wieder auf meine Ausgangsfrage lenken : (Das Eine schließt das Andere ja nicht aus)

"Welche aktuellen Argumente findet Ihr, um Menschen, die bisher GEZögert  und GEZaudert haben, den Zahlungsstreik gerade zum jetzigen Zeitpunkt attraktiv und schmackhaft zu machen ?"

Probiert einfach mal aus, es wie der Kolonialwarenhändler zu machen :

Ihr werdet sehen, bei vielen rennt Ihr offene Türen ein...

 :laugh: es macht Spaß...
 ::) ist kreativ...
 :)  :D erzeugt Solidarität...
 >:D festigt den eigenen Standpunkt ...
 ??? übt das Formulieren ...
 :angel: und geht leicht von der Hand.

Ich bin gespannt auf Erfolgsmedlungen vieler handelnder Händler.

gelddruckmaschine


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 14. September 2014, 02:41 von gelddruckmaschine »

Offline gelddruckmaschine

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 126
Mein Schuster hat 2 Kunden gewonnen, denen die GEZwangsmaßnahmen genauso wie ihm zum Hals raushängen  |-  |- und die ihren VerweigerungsSchriftverkehr nach dem obigen Muster 'Fun but no Risk' jetzt durch ihn erledigen lassen.

Für jeden von uns, der sich schon geraume Zeit in der Auseinandersetzung befindet, ist das doch beim gegenwärtigen Stand der Erkenntnisse ein Klacks.
Kleiner Einsatz > große Wirkung !

Würde mich sehr freuen, auch von DIR - ja genau von DIR - solche Meldungen zu erhalten. Mach's einfach !

Unsere Bewegung kann, soll und darf noch weit mehr in die Breite gehen.

 :angel:


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 15. September 2014, 23:32 von gelddruckmaschine »

Offline gelddruckmaschine

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 126
Mein vegetarischer Metzger hat mir heute die Überlassung von zwei Schriftwechseln durch die GEZ entäuschter Kunden entsprechend dem obigen Beispiel gemeldet.
Er will ihnen wieder zum Glauben an das Gute im Menschen verhelfen.

Wie sieht's mit Euren Rückmeldungen aus?

 :angel:



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: