Autor Thema: IHK fordert Überprüfung der Rundfunkgebühren  (Gelesen 707 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.054
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
IHK fordert Überprüfung der Rundfunkgebühren
« am: 19. März 2014, 16:55 »
IHK fordert Überprüfung der Rundfunkgebühren



Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg begrüßt die von den Ministerpräsidenten der Länder vorgeschlagene Senkung der Rundfunkgebühr um 48 Cent auf 17,50 Euro.
Zugleich fordert die IHK aber auch eine Überprüfung des Modellwechsels, der für die Wirtschaft zusätzliche Belastungen durch die Staffelung für die Betriebsstätten und die Kraftfahrzeuge gebracht hat.
"Bei der Umstellung auf das Beitragssystem haben die Länder zugesagt, mögliche zusätzliche Belastungen der Wirtschaft zeitnah zu prüfen", so Hauptgeschäftsführer Dr. Hubertus Hille: "An diese Zusage erinnern wir jetzt unsere Landtagsabgeordneten und sprechen uns zugleich für Änderungen bei der Kfz-Gebührenpflicht oder bei der Staffelung für Filialbetriebe aus."

mehr auf:
http://www.pressebox.de/pressemitteilung/ihk-bonnrhein-sieg/IHK-fordert-Ueberpruefung-der-Rundfunkgebuehren/boxid/665924


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: