Autor Thema: Keine Ruhe in der ARD: Tochterfirma Telepool überprüft  (Gelesen 1263 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.220
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Keine Ruhe in der ARD:
Tochterfirma Telepool überprüft




Die ARD will das Personalgebaren ihrer Tochterfirma Telepool überprüfen, wo mehrere Stellen der Belegschaft durch Familienangehörige der Geschäftsführung besetzt wurden.

Durch eine Anfrage des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" war bekannt geworden, dass die Telepool im Januar den Sohn ihres Geschäftsführers Thomas Weymar als Programmbeobachter eingestellt hat.

mehr auf:
http://www.digitalfernsehen.de/Keine-Ruhe-in-der-ARD-Tochterfirma-Telepool-ueberprueft.112892.0.html



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 23. Februar 2014, 13:23 von Uwe »
Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

Offline unGEZahlt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.332
  • Bin Wohnungsmieter bekam 2013 dafür Lebenslänglich
Re: Keine Ruhe in der ARD: Tochterfirma Telepool überprüft
« Antwort #1 am: 23. Februar 2014, 14:46 »
Die ARD will das Personalgebaren ihrer Tochterfirma Telepool überprüfen, wo mehrere Stellen der Belegschaft durch Familienangehörige der Geschäftsführung besetzt wurden.

Da müssen sich die ARD-Verantwortlichen wegen der Vorgehensweise sicher erstmal
mit ihren Verwandten innerhalb der Anstalten absprechen...


Markus


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Lebenslänglich für NICHTS? -> Nein Danke, ö.-r. R.!
Ist der Rundfunkbeitrag nun die Strafe für das Bedürfnis, ein Dach über den Kopf haben zu wollen?
Zwangsbeitragszahlung = Korruptionsunterstützung. Das zahle ich NICHT, schon allein aus Gewissensgründen.

Ulrich Wilhelm (sinngemäß auf der BVerfG-Toilette) : "Wenn sie ARDZDFDR nicht bezahlen können, dann sollen sie doch ihre Handys verkaufen!“

( Quelle: https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,28135.msg177046.html#msg177046 )

Tags: