Autor Thema: Edmund Stoiber: Deutsche Politik muss digitale Revolution gestalten  (Gelesen 1679 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.132
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Edmund Stoiber: Deutsche Politik muss digitale Revolution gestalten
 – Medienpolitik muss wieder Chefsache werden




Zudem plädierte Stoiber für einen werbefreien öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Wenn ARD und ZDF auf Werbeeinnahmen verzichteten, könne im Gegenzug der Rundfunkbeitrag um 52 Cent pro Monat angehoben werden. „Ich bin überzeugt, dieses Modell hätte eine gute Chance auf Akzeptanz“, so Stoiber in FOCUS.

mehr auf:
http://www.focus.de/magazin/kurzfassungen/focus-07-2014-edmund-stoiber-deutsche-politik-muss-digitale-revolution-gestalten-medienpolitik-muss-wieder-chefsache-werden_id_3601495.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

six2seven

  • Gast
Die blasen jetzt unverblümt zum Angriff und
der Michel wacht immer erst dann auf, wenn die
ganze Sache schon am Laufen ist, um dann zu sagen,
dass er von Allem nichts gewusst hat.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Sophia.Orthoi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.180
Edmund Stoiber: Deutsche Politik muss digitale Revolution gestalten
 – Medienpolitik muss wieder Chefsache werden




Zudem plädierte Stoiber für einen werbefreien öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Wenn ARD und ZDF auf Werbeeinnahmen verzichteten, könne im Gegenzug der Rundfunkbeitrag um 52 Cent pro Monat angehoben werden. „Ich bin überzeugt, dieses Modell hätte eine gute Chance auf Akzeptanz“, so Stoiber in FOCUS.

mehr auf:
http://www.focus.de/magazin/kurzfassungen/focus-07-2014-edmund-stoiber-deutsche-politik-muss-digitale-revolution-gestalten-medienpolitik-muss-wieder-chefsache-werden_id_3601495.html

Vielleicht eine gute Chance auf Akzeptanz bei jenen, die Rundfunk verbrauchen. Bei jenen, die ihn nicht Verbrauchen, aber mit Zwang zahlen müssen, noch weniger Akzeptanz. Bis wann ignorieren die selbsternannten "Chefs" einen Teil der Bevölkerung? Haben sie vergessen, dass das Volk der Chef ist?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Bernd

  • Gast
Dem haben die wohl in Brüssel ein paar Gurken auf dem Kopf geknallt. So so die 52 Cent hätten ein Akzeptanz. Die Erhöhung hat sicherlich nichts damit zu tun, dass er mal im ZDF Verwaltungrat tätig war. Den arbeiten nennt man so etwas ja nicht.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: