Autor Thema: STREITBAR: - Politischer Einfluss auf die freie Presse  (Gelesen 1199 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.054
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
STREITBAR: - Politischer Einfluss auf die freie Presse
« am: 08. Februar 2014, 17:53 »
STREITBAR: - Politischer Einfluss auf die freie Presse



Bald gibt es einen „Rechercheverbund“ von WDR, NDR und Süddeutscher Zeitung – Jan-Philipp Hein findet das Besorgnis erregend.

Die Geschichte des öffentlich-rechtlichen Rundfunks ist eine Geschichte der stetigen Expansion. Mehr Kanäle, mehr Gebühreneinnahmen, mehr Programm, mehr Werbeumsatz, mehr Mitarbeiter, mehr Formate, mehr Radiowellen. Mehr, mehr, mehr... Das ist nicht schlimm. Wir wollen hier nicht in einen flachen antikapitalistischen Sound verfallen. Gute öffentlich-rechtliche Sender müssen sich dynamisch entwickeln, um gut bleiben zu können.

mehr auf:
http://www.svz.de/mv-uebersicht/politischer-einfluss-auf-die-freie-presse-id5654406.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Bernd

  • Gast
Re: STREITBAR: - Politischer Einfluss auf die freie Presse
« Antwort #1 am: 09. Februar 2014, 08:30 »
Erinnert mich ein wenig an den Autokonzern GM. Eines Tages gab es die Pleite.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Auftakteule

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 103
Re: STREITBAR: - Politischer Einfluss auf die freie Presse
« Antwort #2 am: 09. Februar 2014, 12:04 »
Und ich frage mich gerade: gibt es irgendeinen Zusammenhang mit der Meldung (dwdl 7.2.14), daß Spiegel-TV Chef Marc Brasse zum NDR wechselt - mit der Aussicht auf gelegentliche gemeinsame Projekte ?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: