Autor Thema: BR plant Verlegung seines Klassiksenders BR-Klassik ins digitale Abseits  (Gelesen 1118 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.104
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Nicht schon wieder: BR plant Verlegung seines Klassiksenders BR-Klassik ins digitale Abseits – doch der Protest folgt auf dem Fuß



Wie schon einmal 2006, plant der BR laut Presseberichten erneut die Verlegung seines Klassiksenders BR Klassik von der UKW-Frequenz ins Digitalradio (DAB). Hintergrund ist (wie damals) die Absicht, auf der freiwerdenden UKW-Frequenz ein Jugendradio zu installieren, das bislang digital empfangbare Programm Puls.

Dass ausgerechnet in Zeiten, da die Legitimation des mit Milliardengeldern alimentierten Rundfunks von ARD und ZDF auf dem Prüfstand steht, der Kulturauftrag der Öffentlich-Rechtlichen so offensichtlich zur Manövriermasse verkommt (neben BR-Klassik gibt es dafür noch zahlreiche andere Beispiele), ist jedenfalls kaum zu verstehen und wird ARD und ZDF noch zusätzlich Argumente für ihre Zwangsgebühr entziehen. Es scheint der berühmte Ast zu sein, an dem ARD und ZDF sägen, während sie darauf sitzen.

mehr auf:
http://www.klassikinfo.de/NEWS-Single.54+M51ae92b0d42.0.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline kai 1

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Es scheint der berühmte Ast zu sein, an dem ARD und ZDF sägen, während sie darauf sitzen.

dann sollte man bei der säge etwas aufrüsten  :)

http://www.youtube.com/watch?v=T5WO9nulOXc

Mfg Kai


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: