Autor Thema: Vogelstrauß - Der GVZ kommt nächste Woche ...  (Gelesen 2167 mal)

Offline Runderneuert

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Vogelstrauß - Der GVZ kommt nächste Woche ...
« am: 27. Januar 2014, 18:33 »
Moin,

ich hoffe auf ein wenig moralische Unterstützung: für kommende Woche hat sich der Gerichtsvollzieher angekündigt, wegen "gerade mal" ~300 Euro. Das ging deutlich schneller, als ich dachte. Rechtlich bin ich vermutlich schlecht dran, habe mich auch bislang um nichts geschert, aber wenn man eh nur dauerkrank ist ... natürlich kann ich das als inzwischen Langzeit-Hartzer nicht berappen.
Mir stinkt das gewaltig. Vor allem werden und wurden ja bislang meine Daten von Ämtern immer gerne weiter gegeben, selbst, wenn rechtlich nicht haltbar und wenn ich dem widersprochen hatte, aber wenn es um eine Befreiung geht, weiß natürlich niemand von nix.

Mal sehen, die neueren Schreiben sollte ich noch haben, was da dabei war. In jedem Fall habe ich nicht vor, den Mann rein zu lassen und lasse es darauf ankommen, ober er dann mit weiteren Beamten im Schlepptau auftaucht.

Grüße von der Front,
Rund

Woha! Diese Buchstabenvorleserin - jetzt hab ich 'ne Woche lang Tinnitus.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


themob

  • Gast
Re: Vogelstrauß - Der GVZ kommt nächste Woche ...
« Antwort #1 am: 27. Januar 2014, 19:31 »
Den einzigen Tip den ich als Unterstützung geben kann:

Stell Dich der Beantwortung, lass ihn rein und rede ganz normal mit ihm von Mensch zu Mensch.

Er hat lediglich einen Auftrag, nicht mehr und nicht weniger.

Wenn Du es so machst wie angedeutet, wirst Du letztendlich auch mit den Konsequenzen klar kommen müssen.

Daraus lernen und immer rechtzeitig die Befreiungsanträge und Bescheinigung vom Amt hinschicken. Mit Einschreiben und Rückschein. Auch wenn es Geld kostet. "Normale" Briefe gehen nun mal erfahrungsgemäß gerne bei denen verloren.

Es lohnt sich, denn dadurch kannst Du das vermeiden, was jetzt auf Dich zukommt. Vogel Strauß Politik hilft Dir nicht wirklich.......


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


wtfacow

  • Gast
Re: Vogelstrauß - Der GVZ kommt nächste Woche ...
« Antwort #2 am: 27. Januar 2014, 21:13 »
Da du scheinbar nichts zu verlieren hast,lass den guten Man rein, und rede mit ihm ruhig und sachlich darüber.
Das du vorher deine Wohnung etwas "aufräumst" sollte selbstverständlich sein. Wo nichts ist kann auch nichts genommen werden. Alles halb so wild. Allerings muss dir klar sein das du die nächsten Jahre nicht über der Pfändungsfreien Grenze Geld verdienen darfst.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Runderneuert

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Re: Vogelstrauß - Der GVZ kommt nächste Woche ...
« Antwort #3 am: 27. Januar 2014, 21:36 »
Naja, ich bin nicht auf Krawall aus, wenn ihr das meint, bin aber schon mal gespannt. Er schreibt Gläubiger ist "GEZ (ARD, ZDF, ...)" und ein rechtsgültiger Titel liege vor. Allerdings war ja erst ein Kollege da und darauf werde ich ihn auch verweisen.

Ansonsten nehme ich nicht an, in absehbarer Zeit mehr Geld zur Verfügung zu haben. Theoretisch läuft mein Antrag auf EM-Rente noch, praktisch verschwinden bei der RV auch gerne Sachen, aber das muss ich noch klären. Dann halt den nächsten Antrag. Und mehr als Gelegenheitsjobs ist wohl eh nicht drin.

So 'ne Privatinsolvenz hat auch was.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline xrw

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 321
Re: Vogelstrauß - Der GVZ kommt nächste Woche ...
« Antwort #4 am: 27. Januar 2014, 23:22 »
In jedem Fall habe ich nicht vor, den Mann rein zu lassen und lasse es darauf ankommen, ober er dann mit weiteren Beamten im Schlepptau auftaucht.

Sofern es nichts zu pfänden gibt, ist es stressfreier, ihn reinzulassen und die Vermögensauskunft zu leisten (und sicherheitshalber ein Pfändungsschutzkonto einzurichten, falls noch nicht geschehn). Andererseits erhöht man die Kosten, wenn man ihn ein paar mal laufen lässt.

Mit Gewalt reinwollen wird er ziemlich sicher nicht gleich beim zweiten Mal und nicht ohne entsprechende Ankündigung. Ein größeres Risiko dafür, dass er das dann wirklich macht, gibts ohnehin nur, wenn er (oder der Gläubiger) vermutet, dass es da tatsächlich was zu holen gibt.

Er schreibt Gläubiger ist "GEZ (ARD, ZDF, ...)" und ein rechtsgültiger Titel liege vor.

Wenn das auf dem Titel steht (wobei es sich bei sowas normalerweise nicht wirklich um einen Titel handelt und auch keiner nötig ist), ist die Rechtsgültigkeit zweifelhaft. Gläubiger kann nur eine konkrete Rundfunkanstalt sein, allenfalls kann sie den Beitragsservice mit der Beitreibung beauftragen.

Allerdings war ja erst ein Kollege da und darauf werde ich ihn auch verweisen.

In anderer Sache? Dann ist wahrscheinlich einer von beiden kein Gerichtsvollzieher. Je nach Bundesland sind bei Rundfunkbeiträgen kommunale Vollstreckungsbeamte oder dergleichen zuständig. Kann sein, dass die andere Sitten haben als echte Gerichtsvollzieher.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: