Autor Thema: Ach ja, die Pendlerpauschale  (Gelesen 2283 mal)

Offline helm

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 559
Ach ja, die Pendlerpauschale
« am: 06. Februar 2009, 21:53 »
der Steinbrück heckt schon wieder irgendwas Neues zum Thema Pendlerpauschale aus ...
Der originale Link ist tot
http://de.news.yahoo.com/17/20090205/tde-verwirrung-um-die-pendlerpauschale-b6c1e5d.html
deswegen eine andere Meldung mit mehr oder weniger gleicher versteckter Aussage zur Pendlerpauschale:
http://de.news.yahoo.com/1/20090705/tde-vor-der-bundestagswahl-steinbrck-leh-f1128fc.html

Heißt also Pendlerpauschale: Nein. Aber Abwrackprämien für Leute, die sich nur ne alte Karre leisten können/müssen und gar kein Geld für was Neues haben schon.  ???

Muss man nicht verstehen ... so'n Verfassungsgerichtsurteil zur Pendlerpauschale.

Gruß Helm


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 11. Juli 2009, 06:30 von helm »

Offline Florian

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 420
Re: Ach ja, die Pendlerpauschale
« Antwort #1 am: 06. Februar 2009, 22:45 »
@ helm: Wer sich nur ne alte Karre leisten kann, wird sich auch mit der Abwrackprämie keine neue kaufen können...
Ansonsten: Die Abwrackprämie ist das perverseste, was ich an Politikmaßnahmen in meinem Leben mitbekommen habe. Steuerfinanzierte Kapitalvernichtung. Einem Land, das sich sowas leisten kann, kann es eigentlich nicht schlecht gehen.
Ein Luxus-Konjunkturprogramm, sozusagen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 06. Februar 2009, 22:47 von Florian »

Offline Seid-Nett

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 78
Re: Ach ja, die Pendlerpauschale
« Antwort #2 am: 28. Mai 2009, 10:55 »
Abwrackprämie >ja<, Steuersenkung >nein<.

Das verstehe wer will.

Letzteres würde wirklich was bringen. Ersteres unterstützt ja so schön die ausländiche Wirtschaft; BMW, Mercedes und Audi können sehen wo sie bleiben? Warum zum Teufel unterstützen wir zu einem großen Teile mit Steuergeldern fremde Wirtschaftsräume?

Und was ist in 2010 mit der Autobranche?  ??? >:( ??? >:( ??? >:(


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Wer nichts macht, der kann auch nichts falsch machen!

Offline syna

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 351
Re: Ach ja, die Pendlerpauschale
« Antwort #3 am: 10. Juli 2009, 11:33 »
@ helm: Wer sich nur ne alte Karre leisten kann, wird sich auch mit der Abwrackprämie keine neue kaufen können...
Ansonsten: Die Abwrackprämie ist das perverseste, was ich an Politikmaßnahmen in meinem Leben mitbekommen habe. Steuerfinanzierte Kapitalvernichtung. Einem Land, das sich sowas leisten kann, kann es eigentlich nicht schlecht gehen.
Ein Luxus-Konjunkturprogramm, sozusagen.

Und nicht nur das: Dadurch, dass es keine CO2-Grenzwertbedingungen für das Neuauto gibt, ist es sogar höchst umweltschädlich: Man kann seinen alten Golf verschrotten und sich mit Abwrackprämie einen Porsche Cayenne oder VW Touareg kaufen: CO2-Plus = 280% - und wird dabei subventioniert!

Dann die Kapitalvernichtung. Aber Studiengebühren werden aufrechterhalten ... hhhm. ???


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 10. Juli 2009, 12:32 von syna »

Offline René

  • #GEZxit
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.923
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung
Re: Ach ja, die Pendlerpauschale
« Antwort #4 am: 10. Juli 2009, 11:51 »
@ helm: Wer sich nur ne alte Karre leisten kann, wird sich auch mit der Abwrackprämie keine neue kaufen können...
Ansonsten: Die Abwrackprämie ist das perverseste, was ich an Politikmaßnahmen in meinem Leben mitbekommen habe. Steuerfinanzierte Kapitalvernichtung. Einem Land, das sich sowas leisten kann, kann es eigentlich nicht schlecht gehen.
Ein Luxus-Konjunkturprogramm, sozusagen.

Und nicht nur das: Dadurch, dass es keine CO2-Grenzwertbedingungen für das Neuauto gibt, ist es sogar höchst umweltschädlich: Man keine seinen alten Golf verschrotten und sich mit Abwrackprämie einen Porsche Cayenne oder VW Touareg kaufen: CO2-Plus = 280% - und wird dabei subventioniert!

Dann die Kapitalvernichtung. Aber Studiengebühren werden aufrechterhalten ... hhhm. ???

Die Rechnung stimmt nicht. Auch wenn man ein "sauberes" Autole kauft, muss man zunächst die Differenz beim CO2-Ausstoß betrachten. Diese Differenz wird beim Fahren eingespart, aber: Wieviel CO2 wurde bei der Herstellung des neuen PKW's erzeugt? Auch unter diesem Gesichtspunkt ist diese Abwrackgeschichte der größte Unsinn aller Seiten. Auch wenn ich jahrelang eine alte Dreckschleuder weiterfahre, produziert diese weitaus weniger CO2 als die Herstellung einer sparsamen neuen Karosse. Es macht nur dann Sinn, wenn das alte Autole nicht mehr fährt...

So ein Unsinn kommt raus, wenn man von Leuten regiert wird, die längst die Bodenhaftung verloren haben und nichts in der Birne haben. Diejenigen, die etwas in der Birne haben, müssen schaffen und haben keine Zeit für Politik...

Und von der Bundeskanzlerin (sie ist Physikerin) hätte ich beim Abwrackthema etwas anderes erwartet, aber wenn man in der Politik ist, ist man schon versaut...


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 10. Juli 2009, 14:07 von rkk »

Tags: