Autor Thema: Rundfunkgebühr: KEF empfiehlt Senkung um 73 Cent  (Gelesen 951 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.084
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Rundfunkgebühr: KEF empfiehlt Senkung um 73 Cent
« am: 18. Dezember 2013, 12:12 »
                               Rundfunkgebühr: KEF empfiehlt Senkung um 73 Cent

400 Millionen, 500 Millionen, eine Milliarde Euro, seit Monaten wird über das Gebührenplus für ARD und ZDF spekuliert. Nun gibt es eine offizielle Zahl, die sogar noch höher ausfällt. Und eine Empfehlung, wie die Gelder verwendet werden sollten.

Nach den Berechnungen und Prognosen der KEF werden die Rundfunkanstalten bis zum Ende der Gebührenperiode, die von 2013 bis 2016 geht,  30,8 Milliarden aus den Rundfunkbeiträgen einnehmen. Die Hälfte der erwarteten Mehreinnahmen soll für die Senkung des Rundfunkbeitrags verwendet werden, rät die KEF.

mehr auf:
http://www.tagesspiegel.de/medien/rundfunkgebuehr-kef-empfiehlt-senkung-um-73-cent/9235444.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline unGEZahlt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.295
  • Bin Wohnungsmieter bekam 2013 dafür Lebenslänglich
Re: Rundfunkgebühr: KEF empfiehlt Senkung um 73 Cent
« Antwort #1 am: 18. Dezember 2013, 12:41 »
Passt genau, wie tagesspiegel.de das ausdrückt!

Zitat
Die Hälfte der erwarteten Mehreinnahmen soll für die Senkung des Rundfunkbeitrags verwendet werden, rät die KEF.

Die KEF rät das nur.

Entscheiden wird aber ARDZDFDR.


Markus


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Lebenslänglich für NICHTS? -> Nein Danke, ö.-r. R.!
Ist der Rundfunkbeitrag nun die Strafe für das Bedürfnis, ein Dach über den Kopf haben zu wollen?
Zwangsbeitragszahlung = Korruptionsunterstützung. Das zahle ich NICHT, schon allein aus Gewissensgründen.

Ulrich Wilhelm (sinngemäß auf der BVerfG-Toilette) : "Wenn sie ARDZDFundDR nicht bezahlen können, dann sollen sie doch ihre Handys verkaufen!“

( Quelle: https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,28135.msg177046.html#msg177046 )

Tags: