Autor Thema: VPRT kritisiert Sportrechtepolitik der Öffentlich-Rechtlichen  (Gelesen 1413 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.220
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
                                          VPRT kritisiert Sportrechtepolitik der Öffentlich-Rechtlichen


Anfang der Woche hatte die Meldung die Runde gemacht, dass im Haushalt des ZDF für 2014 trotz eingeplanter Mehreinnahmen durch die Rundfunkgebühren ein Loch von 94 Mio. Euro klafft. Grund dafür seien vor allem die Kosten für den Rechteerwerb an den Olympischen Winterspielen, der Fußball-WM und der Leichtathletik-WM.

mehr auf:
http://www.mediabiz.de/film/news/vprt-kritisiert-sportrechtepolitik-der-oeffentlich-rechtlichen/340788


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

Offline René

  • #GEZxit
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.988
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung
Re: VPRT kritisiert Sportrechtepolitik der Öffentlich-Rechtlichen
« Antwort #1 am: 22. November 2013, 12:48 »
Und anscheinend auch hier macht sich die ARD darüber lustig:

https://twitter.com/ARD_Werbung/status/403846755277492224

Zitat
Mal wieder viel heiße Luft beim #VPRT. Kann man das nicht als eneuerbare Energie nutzen? Dann hätte das Ganze wenigstens einen Sinn.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Wolfman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 884
Re: VPRT kritisiert Sportrechtepolitik der Öffentlich-Rechtlichen
« Antwort #2 am: 22. November 2013, 12:48 »
Ich interessiere mich nicht für Zuschauersport.
EM, WM, Olympia - ist mir alles schnuppe!
Die privaten sind predestiniert für solche Spektakel, Fußball, Sprungschanze & Co sind keine Grundversorgung!

Ich werde niemals dafür zahlen!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Wolfman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 884
Re: VPRT kritisiert Sportrechtepolitik der Öffentlich-Rechtlichen
« Antwort #3 am: 22. November 2013, 12:50 »
Und anscheinend auch hier macht sich die ARD darüber lustig

Scheint wirklich ein Praktikant bei dieser "Pressestelle" zu sein.

Wir können diese Frechheiten einer breiten Öffentlichkeit nahebringen, das wird dann ein schönes Eigentor für die ARD.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline unGEZahlt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.332
  • Bin Wohnungsmieter bekam 2013 dafür Lebenslänglich
Re: VPRT kritisiert Sportrechtepolitik der Öffentlich-Rechtlichen
« Antwort #4 am: 22. November 2013, 15:11 »
Scheint wirklich ein Praktikant bei dieser "Pressestelle" zu sein.

Bei bspw. https://www.facebook.com/ARD sind die ARD-"Kommentare" teilweise noch primitiver.
Das scheint aber an den meisten facebook-Nutzern dort vorbeizugehen, da die meisten von ihnen ja leider an sich wirklich auch kaum Niveau haben (Die meisten, natürlich nicht alle).

Aber dass die ARD beim etwas anspruchsvolleren twitter jetzt auch ihre "Kommentare" hinterlässt, kann wirklich nur gut sein!

Hoffentlich tun sie uns den Gefallen, und werden auch noch auf gez-boykott bei Google+
( https://plus.google.com/113905809553400197809/posts ) aufmerksam.

Das kann ich kaum erwarten  :)

Markus
 


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Lebenslänglich für NICHTS? -> Nein Danke, ö.-r. R.!
Ist der Rundfunkbeitrag nun die Strafe für das Bedürfnis, ein Dach über den Kopf haben zu wollen?
Zwangsbeitragszahlung = Korruptionsunterstützung. Das zahle ich NICHT, schon allein aus Gewissensgründen.

Ulrich Wilhelm (sinngemäß auf der BVerfG-Toilette) : "Wenn sie ARDZDFDR nicht bezahlen können, dann sollen sie doch ihre Handys verkaufen!“

( Quelle: https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,28135.msg177046.html#msg177046 )

Tags: