Autor Thema: Aufregung nicht angebracht ist..Rundfunkbeitrag: Mehreinnahmen sind kein Skandal  (Gelesen 1387 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.239
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Warum Aufregung nicht angebracht ist...
Rundfunkbeitrag: Mehreinnahmen sind kein Skandal


100 Millionen Euro mehr soll der Rundfunkbeitrag laut "Handelsblatt" im Vergleich zur Gebühr 2014 bringen. Ist das ein Skandal? Keineswegs: Das Plus beträgt weniger als 1,5 Prozent. Und es ist eine gute Nachricht für alle Beitragszahler

Die Umstellung von der alten Rundfunkgebühr auf den neuen Rundfunkbeitrag ist eines der größten Aufregerthemen des Landes - so scheint es zumindest, wenn man seit Jahresbeginn vor allem die Print-Landschaft verfolgt. Nachdem sich nach der Kampagne Anfang des Jahres die Wogen zuletzt vorübergehend geglättet hatten, rückt das Thema nun, da sich das Ende des ersten Jahres nähert und damit etwas klarer wird, wie sich die Einnahmen tatsächlich verändern, wieder stärker ins Blickfeld.

mehr auf:
http://www.dwdl.de/meinungen/43529/rundfunkbeitrag_mehreinnahmen_sind_kein_skandal/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

Offline Yuminae

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 62
Ja, mit Zahlen jonglieren können die!

Was regen wir uns so auf?
Sind doch insgesamt nur knapp 8 Milliarden - na ja der Bundeshaushalt für Bildung und Forschung beträgt zwar nur ca. 6 Milliarden Euro, aber Fernsehen ist ja wichtiger - und teurer.

Dann auch diese Prozentangaben. Wie schön: Demnächst zahlen wir auch nicht 7 Milliarden nach Griechenland, sondern nur knapp 2% unseres jährlichen Haushaltsbudget! Ist ja nichts.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, musst du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst." - Voltaire

Offline René

  • #GEZxit
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.988
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung
DWDL.de äußert sich über Twitter über meinen Kommentar:

https://twitter.com/GEZ_Boykott/status/402742567567368192


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: