Autor Thema: Wenn ARD/ZDF das nicht begreifen, ist das bald ihr Problem.  (Gelesen 1155 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.132
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Der amerikanische Streamingdienst Netflix beweist, dass erfolgreiches Fernsehen nicht im Mittelmaß enden muss. Wenn ARD und ZDF das nicht begreifen, ist das bald ihr Problem.

Das deutsche Fernsehen nämlich will gar nicht wissen, was all jene wollen, die man überhaupt erst zum Einschalten bewegen müsste; es interessiert sich nicht für die Bedürfnisse der Mehrheit seiner Zwangsabonnenten.

Wenn zehn Millionen Zuschauer am Sonntag „Tatort“ schauen, dann ist das ein Publikum, von dem auch die erfolgreichsten der gelobten amerikanischen Serien nur träumen können. Aber es heißt eben auch, dass sich über 50 Millionen Beitragszahler nicht einmal für den „Tatort“ interessieren.

mehr auf:
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/qualitaetsfernsehen-im-internet-gebt-uns-was-wir-wollen-12656450.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Lastschrift kündigen + Teil werden von
www.rundfunk-frei.de

Offline UnGEZiefer-Bekämpfer

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 15
Re: Wenn ARD/ZDF das nicht begreifen, ist das bald ihr Problem.
« Antwort #1 am: 12. November 2013, 22:07 »
wenn es denn überhaupt 10 Millionen Zuschauer wären   ::)

es sind in DE 5.600 Quotenboxen an ausgewählte Haushalte verteilt worden, die 42 Millionen Rundfunkteilnehmer repräsentieren sollen.
Sollten sich nun zufällig unter den 5.600 Teilnehmern beispielsweise 2.800 begeisterte Tatort-Anhänger befinden, würde man davon ausgehen, das der Tatort eine Einschaltquote von 50 % von 42 Millionen = 21 Millionen Zuschauer hätte  :o

Halte ich nicht für wahrscheinlich und sehr repräsentativ  ;)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: